Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen abstimmung im bundestag

Aktuelle Themen abstimmung im bundestag

abstimmung im bundestag
geschrieben von ehemaliges Mitglied

ich habe heute einen teil der reden und der abstimmung gesehen.
also, schulklassen benehmen sich besser.

während die einen von der einen partei sprachen, lasen die anderen
einer anderen partei zeitung oder liefen in der gegend rum oder
schwatzten mit ihrem nachbarn.

sehen so zivilisierte, gewählte bundestagsabgeordnete aus?
schließlich werden diese leute von den steuerzahlern bezahlt

hat niemand von denen gelernt, daß allein die höflichkeit gebietet,
einem redner zuzuhören?

kindergarten ist nix dagegen.

eko
eko
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von eko
als Antwort auf vom 29.09.2011, 18:54:40
@ karin:

Du schreibst ja selbst in Deiner Überschrift, dass es sich um eine Abstimmung handelte.

Kannst Du Dir vorstellen, dass Abgeordnete, so sie sich bereits entschieden haben, kein Interesse an dem Bla-bla haben, was der Redner an seinem Pult gerade von sich gibt ?

Im Deutschen Parlament gehts noch gesittet zu, schau mal bei anderen rein!


e k o
Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf eko vom 29.09.2011, 19:01:29

och eko, entschuldigt das schlechte benehmen anderer das

eigene schlechte benehmen?

ich habe gelernt, daß man jemandem zuhört, wenn er spricht.

ich finde es ausgesprochen missachtend und im höchsten grade unhöflich,

aber es scheint im bundestag ja gang und gäbe zu sein.


Anzeige

ingo*
ingo*
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von ingo*
als Antwort auf eko vom 29.09.2011, 19:01:29
Ich verstehe ja, was Du meinst, eko, und oft stimmt das auch. Dennoch: Das heute war wohl die teuerste Abstimmung, die im Bundestag je erfolgte, und auch ich habe mich geärgert, dass ausgerechnet dann Frau Merkel demonstrativ gesimst oder mit Kollegen gesprochen hat, als die Fraktionsführer der anderen Parteien geredet und sie direkt angesprochen haben. Das war heute nämlich kein "Blah, blah". Ich bin z.B. sehr gespannt, ob Gysi mit seiner Prognose Recht behält. Er rechnet mit einer Schuldenhalbierung bei den Griechen (ich auch) und meint, dass sich nach einer Halbierung am Rettungsschirm dennoch nichts ändern wird-obwohl er dann eigentlich halbiert werden müsste. Wenn er aber gleich gross bliebe, hätte er sich auf wundersame Weise verdoppelt, ohne dass das Parlament ein Mitspracherecht gehabt hätte; und genau das ist ja derzeit das heisseste Thema.
olga64
olga64
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von olga64
als Antwort auf vom 29.09.2011, 18:54:40
Es gibt Parlamente, wo sich die Politiker gegenseitig verprügeln - es gibt Regierungschefs, die beim Fernsehen anrufen, wenn ihnen Kommentare bei Talkshows nicht gefallen. Ich bin wieder mal zutiefst froh darüber, in einem Land wie Deutschland leben zu können und erhoffe mir nur, dass das Volk die demokratischen Spielregeln beachtet, die auch für Abstimmungen gelten. Olga
netarip
netarip
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von netarip
@ To whom it make concern

Nun mag Panorama ja sehr gezielt und geschickt geschnitten haben.
Aber die gezeigten Abgeordneten gibt es ja, live und in Farbe.
Die haben Wahlkreise.
Also mein Stolz auf dieses Parlament und meinen Volksvertreter fällt da sehr bescheiden aus.
Wenn ich jetzt sage, da ist die geistige Reichweite eines BILD Zeitungs Leser, ne lieber nicht. Man will schon wissen wen man beleidigt.
Schönes Wochenende aus Hamburg


Anzeige

heigl
heigl
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von heigl
Das noch schlimmere Verhalten von Abgeordneten in anderen Parlamenten wie in Japan, Italien, etc. macht das Verhalten der deutschen Parlamentarier nicht besser.
Aber die sind halt auch nur ein Abbild der Gesellschaft, in jedem Land.
Dreierlei3
Dreierlei3
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von Dreierlei3
Oder andersherum?

Sie sind die Vorbilder unserer Gesellschaft?

Wenn mein Sohn, 27, solche Parlamentssitzungen verfolgt macht er nach ca. 1/2 Std. ein anderes Programm rein mit dem Kommentar:

"Muss ich mir nicht antun. Sowas hab ich auch gehabt: Kindergarten, Schule und Ausbildung."

Das gibt mir zu denken.

Solches Verhalten weckt bei Jugendliche jedenfalls kein Interesse an Politik und ist auch kein Vorbild.
olga64
olga64
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von olga64
als Antwort auf Dreierlei3 vom 04.10.2011, 11:03:50
Ich verstehe das leider nicht: werden diese Sitzungen nicht tagsüber übertragen? Hat Ihr Sohn da keine andere, evtl. berufliche Beschäftigung als sich dies anzusehen oder wird dies von seinem Arbeitgeber akzeptiert? Olga
Edita
Edita
Mitglied

Re: abstimmung im bundestag
geschrieben von Edita
als Antwort auf Dreierlei3 vom 04.10.2011, 11:03:50
Hallo Dreierlei3,
dieses Thema war schon eins, während meiner Schulzeit. Ich weiß nicht mehr, ob es in der Mittelstufe oder schon in der Oberstufe war, jedenfalls das Verhalten der Bundestagsabgeordneten hat uns damals auch schon schockiert, allerdings haben sie da nur Zeitung gelesen, oder der Saal war auch nur halb voll, oder sie sind in irgend einen Ecke gesessen und haben über irgend etwas gelabert und gekichert, telefonieren und simsen konnten sie noch nicht, es gab die Handies noch nicht! Uns wurde dieses scheinbar nach außen wirkende Desinteresse soo erklärt : Das sieht nur wie Desinteresse aus, ist es aber nicht, denn alles was im Plenum besprochen oder vorgetragen wird, haben die Abgeordneten schon vorher schriftlich in die Hand bekommen, oder es wurde in den diversen Ausschüssen schon durchdiskutiert und beraten! Und deswegen seien es trotz diesen merkwürdig uninteressierten Verhaltens doch sehr pflichtbewußte Vertreter des Volkes, daß sie gewählt hat! Das war vor + - 50 Jahren !

Edita

Anzeige