Aktuelle Themen adoptionen

fenna
fenna
Mitglied

adoptionen
geschrieben von fenna
in meinem bekanntenkreis lief vor einigen tagen die diskussion, ob homosexuellen gestattet werden sollte kinder zu adoptieren. ausgelöst wurde die diskussion von einem bericht in den nachrichten, dass ein mann seinen partner nun bei sich mitversichern kann. homoehe wird es keine geben, ebensowenig adoptionen. ich kenne ein lesbisches pärchen (freunde meiner tochter) mit kind. das sind ganz, ganz wunderbare eltern. sollten männer diese chance nicht auch bekommen? was meint ihr?
--
fenna
Re: adoptionen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf fenna vom 27.05.2009, 17:45:18

haben sie doch schon... denk an den sänger patrick lindner oder wie der heisst...

heute ist doch schon (fast) alles möglich.


karin2
fenna
fenna
Mitglied

Re: adoptionen
geschrieben von fenna
als Antwort auf vom 27.05.2009, 17:54:38
bei uns in österreich ist es nicht erlaubt. sagte zumindest der nachrichtensprecher.
--
fenna

Anzeige

sissismam
sissismam
Mitglied

Re: adoptionen
geschrieben von sissismam
als Antwort auf fenna vom 27.05.2009, 17:59:37
warum eigentlich nicht? ich habe gerade homosexuelle paare als sehr liebevolle menschen kennengelernt.
natürlich ist es für das kind vielleicht nicht einfach, hänseleien in der schule etc., aber ich meine, ein liebevolles zuhause wiegt das auf?
lg

--
sissismam
fenna
fenna
Mitglied

Re: adoptionen
geschrieben von fenna
als Antwort auf sissismam vom 27.05.2009, 18:07:12
das meine ich auch sissismam. ist doch besser als ein heim. wieviel wirklich schreckliches einem kind passieren kann ging erst dieser tage wieder durch die presse. ich habe dieses thema hier eingebracht, weil ich in meinem bekanntenkreis für diese einstellung niedergemacht wurde. da war ich nur mehr 1cm mit hut...)))
--
fenna
sissismam
sissismam
Mitglied

Re: adoptionen
geschrieben von sissismam
als Antwort auf fenna vom 27.05.2009, 18:14:46
das liegt sicher an den vorurteilen, die es immer noch gibt. warum auch immer habe manche nur die sexuelle beziehung der zwei im kopf und denken das kind würde missbraucht.
aber das passiert leider in allen bereichen des lebens. ein "normales" paar fragt man bei einer adoption ja auch nicht nach den sexuellen vorlieben!!
lg
--
sissismam

Anzeige

Re: adoptionen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf sissismam vom 27.05.2009, 18:29:48
ich denke, es geht viel mehr um die frage, ob ein kind einen weiblichen und einen männlichen part für die erziehung
braucht.

befürworter meinen, das wäre nicht so prägend, zweifler meinen, das kind könnte ein "falsches lebensbild"
bekommen.

ich bin auch der meinung, ein harmonisches elternhaus ist das wichtigste, da kommt es erst zweitrangig auf die paarung
an.




karin2
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: adoptionen
geschrieben von Linta †
als Antwort auf vom 27.05.2009, 18:34:18
ich denke, es geht viel mehr um die frage, ob ein kind einen weiblichen und einen männlichen part für die erziehung
braucht.
karin2
geschrieben von karin2



Wie viele Kinder lernen ihre Väter gar nicht erst kennen, werden nur von einem Elternteil erzogen........

Schwul oder lesbisch zu sein ist doch keine Krankheit, bei der sich Kinder anstecken und die Entwicklung des Kindes wird damit auch gewiß nicht negativ beeinflusst. Kinder lernen gut mit solcher Situation umzugehen und stärken damit Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Einstellung zum Leben.

n.
uki
uki
Mitglied

Re: adoptionen
geschrieben von uki
als Antwort auf vom 27.05.2009, 18:34:18
Es ist für Lesben und Schwule möglich ein Kind als Einzelperson anzunehmen. Allerdings geben zuständige Behörden und Personen die Kinder zur Adoption freigeben, lieber Kinder in eine heterosexuelle Familie. Die Auswahl an zur Adoption bereitwilligen Elternteilen ist groß und darum haben Einzelpersonen schon aus dem Grund in Deutschland wenig Chancen ein Kind zu adoptieren.
Hier können die Rechte auf diesem Gebiet nachgelesen werden.
--
uki
Re: adoptionen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Linta † vom 27.05.2009, 19:00:25

versteh mich nicht falsch, ninna.
ich bin auch deiner meinung - ich habe nichts dagegen gesagt, oder kam das so rüber?


karin2

Anzeige