Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Amoklauf in amerikanischer Universität

Aktuelle Themen Amoklauf in amerikanischer Universität

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf silhouette vom 18.04.2007, 12:02:25
Nota bene: Satire ist, wenn man trotzdem nicht ausrastet in seiner Mörder-Suche:

Diese Meldung ist nicht für "mart": damit seine Rhetorik über Gesichtszüge und Charakterbildung nicht wieder entgleist.

Die (S)TOPP-Meldung:

Der wachsamen WAHRHEITS-Redaktion der "taz" ist dieses Geheimnis zu melden gelungen:

--
elfenbein
nasti
nasti
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von nasti
als Antwort auf vom 19.04.2007, 10:31:09

--
nasti

Muss ich staunen, wie die Menschen so ein menschlichen Abscheu wie der asiatischen Mörder ist gewesen versuchen in Schutz zu nehmen.
Wie viele Millionen arme und kranke Menschen leben in USA, trotzdem werden Sie nicht zum Mörder.
Keiner denkt an die Eltern von die unschuldigen umgebrachten Studenten und Dozenten? Hätte ich so ein Unglück das meine Kinder wären inzwischen, könnte mich gar kein Mensch stoppen bei der Rache, ich werde das Haus wo er wohnte in Luft sprengen mit seine Familie zusammen.
Woher hatte er so ein Hass? Haben die Eltern nicht bemerkt das der Söhnchen voller Aggressionen ist gewesen? Oder waren Sie auch voller Hass?

Gewöhnlich speichere ich in meine Datei die Verbrecher Gesichter. In diesem Fall möchte ich das nicht, er hatte nicht mal mit Dämonen etwas zu tun, ein menschlichen Abscheu ist er gewesen.


mart
mart
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von mart
als Antwort auf nasti vom 19.04.2007, 11:00:19
Nasti,

Ich kommentiere hier dein letztes Posting.

<
Wo hat wer den Amokläufer in Schutz genommen?

< Und da möchtest du eine Vorwahl zur Selektion der angeborenen Mörder, die du an einem Gesichtsfoto zu erkennen vermeinst, treffen?


< Tatsächlich, nasti?

< Sippenhaftung? Die Familie des Mörders in die Luft sprengen?
Ja, das SelbstindieHandnehmen der Bestrafung eines Verbrechers ist mit gutem Grund in zivilisierten Ländern dem Einzelnen genommen worden.
Aber du würdest dich möglicherweise in Gebieten, wo Familienfehden noch zum kulturellen Erbe gehören, wohler fühlen - ich und die Mehrzahl der Menschen sicherlich nicht.


< Das ist wirklich eine Frage, die auch mich sehr interessiert.

< Mich würden die Gesichter der Menschen, die deiner Meinung nach von Dämonen erfaßt sind, interessieren.
--------------------------------------------
Zusammenfassend:
Auch ein Künstler sollte nicht grenzenlose Freiheit genießen, unmenschlichen Quatsch zu schreiben.



mart

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von eleonore
als Antwort auf nasti vom 19.04.2007, 11:00:19
nasti schrieb am 19.04.2007 um 11.00:
>

Muss ich staunen, wie die Menschen so ein menschlichen Abscheu wie der asiatischen Mörder ist gewesen versuchen in Schutz zu nehmen.
Wie viele Millionen arme und kranke Menschen leben in USA, trotzdem werden Sie nicht zum Mörder.
> Keiner denkt an die Eltern von die unschuldigen umgebrachten Studenten und Dozenten? Hätte ich so ein Unglück das meine Kinder wären inzwischen, könnte mich gar kein Mensch stoppen bei der Rache, ich werde das Haus wo er wohnte in Luft sprengen mit seine Familie zusammen.
> Woher hatte er so ein Hass? Haben die Eltern nicht bemerkt das der Söhnchen voller Aggressionen ist gewesen? Oder waren Sie auch voller Hass?
 
Gewöhnlich speichere ich in meine Datei die Verbrecher Gesichter. In diesem Fall möchte ich das nicht, er hatte nicht mal mit Dämonen etwas zu tun, ein menschlichen Abscheu ist er gewesen.
____________________________________________________________ 

niemand nimmt diese junge mann in schutz.
wenn man ein wenig denken kann, möchte man halbwegs verstehen, was einen menschen zu so einen tat bewegt.
das warum????
und jede denkt an die eltern und hinterbliebene.

aber so ein schmarren zu schreiben, so voll hass und rassismus, wie hier, ist ebenfalls beängstigend.
schuster bleibe bei deine leiste, und schmier lieber farbe auf unschuldige leinwänder.

@mart,
ich habe mir erlaubt, meine gedanken zu äussern zu dem bild von diesen jungen mann, der mörder wurde.
ich nahm ihm nicht in schutz. 

--
eleonore
mart
mart
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von mart
als Antwort auf eleonore vom 19.04.2007, 11:16:43
hallo, eleonore

Habe ich dann auch so verstanden - ich denke, da ist jetzt alles geklärt.

Ich war noch immer empört und schockiert über Nastis Äußerungen. (und den seltsamen Angriffen von elfenbein).

Ich kann von einem Foto gewiss einen Eindruck von einem Menschen gewinnen, (Persönlich habe ich aber Schwierigkeiten mit Menschen mit asiatischen Gesichtszügen)

- aber Nastis wahnwitzige Ansichten sind einfach zu viel!

LG
mart
nasti
nasti
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von nasti
als Antwort auf eleonore vom 19.04.2007, 11:16:43

--
nasti

Ich studiere die menschliche Gesichter, und das mehr als ein halbes Jahrhundert. Ich liebe die menschlichen Gesichter, sogar die Mörder an 11. September hatten etwas an sich, die haben an etwas geglaubt, man sah das sofort.
Ich muss zugeben, so ein Gesicht habe ich noch nie in leben gesehen wie der letzte Mörder hatte. In der Zeitung stand: „Milchgesicht.“ Schwer zu beschreiben was ich dabei fühlte wenn ich diese leere Augen und von Wut zitternde Lippen gesehen hatte. Ein Gesicht ohne Konturen wie ein Ei, ein Stück Fleisch ohne Seele.
Gott sei dank bin ich keine Richterin, weis ich selber dass ich dafür nicht geeignete bin. Vielleicht erinnerte mich an die Zukunft der Mörder? Werden in Zukunft immer mehr Seelenlose Menschen geboren? Erschüttert mich der Gedanke?
Das war meine ernste Reaktion, und wahrscheinlich werde ich keine Rache üben, bin unfähig eine Maus umbringen. Stand von mir eine Maus schon und ich könnte auf der Kopf klopfen, weil ärgerte. War ich unfähig dazu.


Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von pilli †
als Antwort auf nasti vom 19.04.2007, 11:44:37
nicht unfähig aber bist du nasti

deinen menschenverachtenden wortmüll zu verbreiten und gleich ganze familien ausrotten zu wollen! soviel rassismus begegnet mir nur selten!

"fratzen" zu erkennen, meinst du zu können, nasti?

ich habe jetzt nur erkannt, welche virtuelle fratze du hier präsentiert hast.

wer hat hier den mann "in schutz genommen?" du bist ja nicht mal fähig, das zu realisieren?

--
pilli
mart
mart
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von mart
als Antwort auf nasti vom 19.04.2007, 11:44:37
Nasti,

Ja, es ist bekannt, daß Tierliebe kein Hindernis für grausames Verhalten gegenüber Menschen ist.

Besonders interessant finde ich, daß du auf dem Foto
<
< Ich denke, daß dir dazu jede Voraussetzung, nicht nur die intellektuelle, fehlt.



--
mart
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von eleonore
als Antwort auf mart vom 19.04.2007, 11:56:56
Hitler liebte sein schäferhund Blondie.
--
eleonore
nasti
nasti
Mitglied

Re: Amoklauf in amerikanischer Universität
geschrieben von nasti
als Antwort auf eleonore vom 19.04.2007, 11:58:29

--
nasti

Was für ein Rassismus ist mir hier vorgeworfen? Der Mörder war einfach ein Asiat, habe ich damit nicht die Asiaten verurteilt, nur betont, das es geht um der Mörder.
Wenn sich die Mörder Fälle so häufen werden, müssen wir auch schreiben, um welcher Mörder geht.



Anzeige