Aktuelle Themen Anlagebetrug?

pharaox
pharaox
Mitglied

Anlagebetrug?
geschrieben von pharaox
Hat wieder ein großer Anleger seine Kunden betrogen?

Die EECH - European Energy Consult Holding AG aus Hamburg,
konnte im Mai die fälligen Zinsen nicht zahlen!!

Telefonische Rücksprachen ergaben keine Klärung warum die Zinsen von den einzelnen Banken storniert wurden. Die Banken verweisen zu Recht auf nichtgezahlte Gelder seitens der EECH!
Hat hier wieder ein großer Anleger, die Vertrautheit der Bevölkerung in Sachen Klimawandel ausgenutzt? Wieder werden die vielen Tausenden von Kleinanlegern das Nachsehen haben! Man kann nur hoffen, dass sich die Angelegenheit als falsch herausstellt! Man versucht nunmehr die Zinsen postalisch anzuweisen, was ich für einen Bluff halte, um die Beschwerdeführer ruhig zu stellen.
Wütend
--
pharaox
maggy
maggy
Mitglied

Re: Anlagebetrug?
geschrieben von maggy
als Antwort auf pharaox vom 28.05.2007, 14:27:23
Beim Geldanlegen sollte der Einsatz nur so
hoch sein, dass ein Verlust einen nicht zu
hart trifft.
Zu viele Anleger wurden in der Vergangenheit
belogen und betrogen. Vorsicht ist in jedem
Falle geboten.

pharaox, du bist wütend. Ich wünsche dir,
dass du nicht zu den Betroffenen zählst.

--
maggy
telramund
telramund
Mitglied

Re: Anlagebetrug?
geschrieben von telramund
als Antwort auf maggy vom 29.05.2007, 10:14:03
Hallo pharaox, ich kann Deine Empörung nachvollziehen. Mich ärgert zuweilen auch sehr, mit welchen üblen Tricks und Täuschungen kleine Sparer über den Tisch gezogen werden.

Andererseits wundere ich mich auch häufig, wie ungemein leichtgläubig und vertrauensselig sich manche in ein für mich von Anbeginn an dubios und unsolide erscheinendes finanzielles Risiko einlassen.

Gruß
Telramund
--
telramund

Anzeige

pharaox
pharaox
Mitglied

Re: Anlagebetrug?
geschrieben von pharaox
als Antwort auf telramund vom 29.05.2007, 10:25:06
Du sagst es Telramund, in Zukunft wird daraus gelernt.
Herzliche Grüße
--
pharaox
hugo
hugo
Mitglied

Re: Anlagebetrug?
geschrieben von hugo
als Antwort auf pharaox vom 29.05.2007, 11:17:06
in Zukunft wird daraus gelernt, jaaa das ist auch bitter nötig,,,es wird nicht die Letzte Anlegerpleite sein.

Heute las ich von der Göttinger Gruppe da gehst auch um Millionenbetrügereien:

Seit Jahren warnen Verbraucherschützer vor der Göttinger Gruppe. Jetzt ermitteln Staatsanwälte nicht mehr nur wegen Insolvenzverschleppung gegen den umstrittenen Finanzkonzern.

massenhaft Haftbefehle deuten auf mehr als nur geringe Unzulänglichkeiten hin,,*g*
hugo

--
hugo
Re: Anlagebetrug?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hugo vom 04.06.2007, 19:24:56
Einige Zeit zurückliegend soll es in Deutschland einen Milliarden-Anlagebetrug an Türken gegeben haben, aber nicht durch deutsche Betrüger, sondern durch Betrüger, die aus der Türkei extra zu diesem Zwecke einreisten und in Moscheen die Tätigkeit des Geldeintreibens betrieben. Nachdem mir auf einer Seite, die ich noch nicht wirklich einordnen kann, ein Bericht auffiel, googelte ich ein wenig und stieß auf folgende Adresse: http://www.welt.de/print-welt/article192662/Milliardenbetrug_im_Namen_Allahs.html

Für mich wäre es interessant, warum es lange gedauert zu haben scheint, bis erste Recherchen durch die Behörden begonnen wurden. Interessant wäre auch, ob in der Türkei gegen die Täter vorgegangen wird, wenn tatsächlich auch ehemalige türkische Politiker in das Verbrechen involviert sind.
Vielleicht könnte man in Deutschland selbst leichter an Informationen kommen?

Herzliche Grüße
eirene

--
eirene
karl
karl
Administrator

Re: Anlagebetrug?
geschrieben von karl
als Antwort auf pharaox vom 28.05.2007, 14:27:23

Ich habe die Frage im Forum "Allgemeine Themen" gestellt, ob ein eigenes Forum über Finanzen und Wirtschaft Interesse findet. Äußert euch einmal dazu (im Linktipp):

Anzeige