Aktuelle Themen Bedienzuschlag

pepa
pepa
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von pepa
als Antwort auf heijes vom 30.08.2008, 01:49:54
ich bin auch Bahnkunde lasse abbuchen und lasse mir die Karte zuschicken und muß fürs Zuschicken 3,50 € abdrücken. Ich bin mir nicht sicher, aber mir scheint, dass das auch ne neue Gebühr ist. Das tut richtig weh! Ich werde wohl das nächste mal doch an den Automaten gehen.
--
pepa
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pepa vom 12.09.2008, 21:17:09
Nee die Gebühr ist schon etwas länger, wenn du es selbst ausdruckst gibt es die Gebühr nicht, dazu braucht man aber glaube ich einen Creditkarte.
--
susannchen
eko †
eko †
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von eko †
als Antwort auf susannchen vom 12.09.2008, 21:38:55
Ich habe keine Probleme damit, mir über das Internet ein Fahrkarte auszudrucken und mit der Kreditkarte zu bezahlen. Eine Kreditkarte ist heutzutage ganz sicher kein Luxus mehr. Meine Fahrkarte für das reale Treffen in Leipzig samt Platzreservierung liegt bereits schon auf meinenm Schreibtisch. Absolut kein Problem. Das Ausdrucken auf dem eigenen Drucker kostet mich ein Lächeln und keine E 3.50.

Und was die Toiletten anbetrifft: Hat denn niemand von Euch bemerkt, dass die längst nicht mehr von der Bahn bewirtschaftet werden, sondern von Privatfirmen wie etwa "Clean"? Warum also auf die Bahn schimpfen?

Übrigens, in Köln kostet das Pinkeln 1.10 € und die Toiletten sind absolut sauber. Dasselbe habe ich erst vor einigen Tagen im Berliner Hbf erlebt, allerdings kostets dort nur 80 Cent und auch dort war alles sauber. Und gefunden habe ich Clean auch sofort, man muss halt seine Augen offenhalten. (
--
eko

Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von rolf †
als Antwort auf eko † vom 12.09.2008, 23:21:19
Stimmt eko,
die meisten Toiletten werden nicht von der Bahn betrieben, aber die Räume werden von der Bahn vermietet, und das nicht zum Sozialtarif.
--
rolf
Re: Bedienzuschlag
geschrieben von nina
als Antwort auf rolf † vom 12.09.2008, 23:30:21

--
nina

Bedientarif ist doch nichts neues!
Ich bezahle für das " Bayernticket" am Automaten 19 €.
Für dasselbe Ticket wird am Schalter 21 € verlangt.
Und das war im Juli 2007.
Nur hieß es da , es wäre ein Rabatt für den Automatenbenutzer.
Feiner Herr Mehdorn und Konsorten.
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von susannchen
als Antwort auf nina vom 12.09.2008, 23:44:54
Der Aufschlag gilt aber nur für Sondertickets , wie Ländertickets, nicht für normale Ferntickets.

Ich finde es auch Abzocherei, daher meine ich gehört der kostenlose Toilettengang eigentlich zum Service dazu, für alles lassen die sich bezahlen.
--
susannchen

Anzeige

tessy
tessy
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von tessy
als Antwort auf nina vom 12.09.2008, 23:44:54

Nina, dasselbe geschah mir auch.
Und das obwohl der Automat defekt war!!
Vor ca. einem Jahr - also absolut nichts Neues.

Alternative - ???


Tessy
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von susannchen
als Antwort auf tessy vom 12.09.2008, 23:54:34
Alternative - ???


Über das Internet bestellen, mit dem Auto fahren, zu Hause bleiben grins.
--
susannchen
Re: Bedienzuschlag
geschrieben von nina
als Antwort auf susannchen vom 13.09.2008, 00:11:33
--
nina

Über das Internet bestellen, mit dem Auto fahren, zu Hause bleiben grins.


Oder einen fortschrittlichen Esel kaufen ?
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Bedienzuschlag
geschrieben von susannchen
als Antwort auf nina vom 13.09.2008, 10:02:06
Mit 2 Beinen natürlich. *grins*
--
susannchen

Anzeige