Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?

Aktuelle Themen Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?

luchs35
luchs35
Mitglied

Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von luchs35
Als erstes Land der Welt führt Dänemark Steuern auf Fette in Nahrungsmittel ein.
Betroffen sind vor allem Fertiggerichte, Pizzen, Butter, Fleich, Wurst und Milch. Pro Kilo Fettsäuren wird ein Zuschlag von umgerechnet 2,15 Euro erhohen, was diese Nahrungsmittel natürlich entsprechend verteuert.

Die Dänen reagieren nun darauf mit Hamsterkäufen, die Industrie spricht von einem "bürokratischen Albtraum" , den letzten Endes die Konsumenten bezahlen müssen.

Grund der Steuer: aus gesundheitlichen Aspekten versucht die dänische Regierung der Bevölkerung das Abspecken oder Gewichthalten einfacher zu machen.

Ist das nun uebertrieben oder ein gangbarer Weg, die Kosten fuer Erkrankungen durch Uebergewicht in den Griff zu bekommen?

Luchs
Medea
Medea
Mitglied

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von Medea
als Antwort auf luchs35 vom 01.10.2011, 16:55:39
DAS ist ja mal eine Nachricht, Luchs, die auf den ersten Blick
kurios, auf den zweiten aber vernünftig erscheint - Tatsache ist doch, daß die Menschen, ob in Europa oder den USA immer fetter werden, mancher Anblick ist gar nicht mehr auszuhalten, derart
unästhetisch quellen die Fettmassen um den Körper herum.

Ärzte warnen seit vielen Jahren die Mütter vor Fettsucht und fordern, fettärmere gesündere Mahlzeiten ihren Kindern anzubieten,
die oft schon im Kindesalter richtig "gemästet" werden.
Krankenkassen können ein Lied davon singen, die Zahl der fettleibigen Kinder steigt offenbar und das mühsame Abspecken ist ein zusätzlicher Kostenfaktor im Gesamtgefüge.

Sollte die dänische Regierung Erfolge mit ihren Maßnahmen zu verzeichnen haben, wäre dieses "Modell" auch in Deutschland denkbar.

Es ist wie mit der Schulpflicht, auch die ist zum Wohle der Bürger - - wenn sie erst einmal begriffen wurde.

M.







luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Medea vom 01.10.2011, 17:13:36
Vor allem bin ich mal gespannt, ob die Industrie sich nun überbietet, die Nahrungsangebote tatsächlich mit weniger Fettgehalt herzustellen oder lediglich die höheren Kosten auf die Verbraucher abwälzt. Da Dänemark ja nicht nur von inländischen Produkten lebt, frage ich mich zudem, ob sich die Forderung nach Fettminderung auch auf die Importe aus anderen Ländern auswirkt, die ja ebenfalls von diesem Beschluss betroffen sind.

Möglichrweise gibt Dänemark also einen allgemeinen Anstoß zur Überprüfung des Fettanteils.

Ich fand den dänischen Beschluss erst auch kurios, Medea, aber als ersten Ansatz nicht schlecht. Genauso wichtig fände ich allerdings, dass es auch mal den unüberschaubaren künstlichen Zusätzen "an den Kragen" ginge. Sie lösen teilweise noch mehr Gesundheitsschäden aus als die Fettwerte.

Luchs

Anzeige

FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf luchs35 vom 01.10.2011, 18:48:31
ich musste auch erst herzhaft lachen, als ich das im videotext las, aber es macht schon sinn.

vielleicht findet dieses beispiel ja nachahmung, wünschenswert wäre es schon.

was ist denn so schlecht daran gesund zu leben??
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf Medea vom 01.10.2011, 17:13:36
Sollte die dänische Regierung Erfolge mit ihren Maßnahmen zu verzeichnen haben, wäre dieses "Modell" auch in Deutschland denkbar.


wie wäre es , die "verantwortlichen" in die pflicht zu nehmen und z.b. MCDONALDS einfach zu
verbieten ...
und den leuten ein "gesellschaftliches leben" zu ermöglichen , dass nicht nur aus "demütigungen" und "frustfrass" besteht ?

stattdessen zieht man dem "kleinen mann" , den "blutroten pölser" aus dem brötchen .

nach "rauch- und alkoholverbot" (zumindest in der öffenlichkeit) ... folgt jetzt das "fettverbot" ?

wer dahinter ein system vermutet , hat wahrscheinlich recht .


sitting bull

nostalgie
nostalgie
Mitglied

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von nostalgie
als Antwort auf sittingbull vom 02.10.2011, 13:28:39
Mein Arzt sagt immer: Fettpolster enstehen in der Hauptsache durch Zucker, welcher sich im Körper zu Fett umwandelt.
Wenn es stimmt, dann sollte man den Zucker reduzieren, und nicht das Fett. Oder vielleicht beides?
Ich meine immer: die Menschen bewegen sich zu wenig, harte Arbeit so wie früher gibt es nicht mehr, bzw. es gibt auch für viele keine Arbeit mehr. Unser Lebensstil hat sich gewandelt, daran mag es wohl auch liegen.

Anzeige

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von mart1
als Antwort auf nostalgie vom 02.10.2011, 17:11:59
Klarerweise wirken sich die veränderten Lebensbedingungen und die Beibehaltung alter Ernährungsgewohnheiten (wobei eben Fette so billig und leicht verfügbar sind wie nie in früheren Zeiten) aus. Fette sind auch in der industriell vorgefertigten Nahrung d i e Geschmacksträger.

Allerdings denke ich, dass der Effekt dieser "Fettbesteuerung" marginal sein wird und höchstens etwas Geld ins Steuer-Säckel bringen wird.

Den meisten Effekt auf eine verminderte Fettzufuhr hat bei Versuchen mit Kantinenessen die Kennzeichnung mit Fett"augen" bzw. Fett"punkten" gehabt.... und ist deshalb , so viel ich weiß, wieder stillschweigend eingeschlafen.
--------
@sittingbull: McDonalds steigt im Vergleich mit Leberkässemmel oder der Burenwurst und ähnl. wie z.B. den Pizzas ganz gut aus.
ingo*
ingo*
Mitglied

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von ingo*
als Antwort auf luchs35 vom 01.10.2011, 16:55:39
Wenn ich sehe, wie fett inzwischen gerade junge Frauen werden, finde ich's nicht verkehrt. Auf eine solche Steuer werden ja die Hersteller schnell reagieren. Einen Haken hat das aber: Fett ist ein Geschmacksträger. Wenn weniger Fett drin ist, werden alternativ künstliche Aromastoffe zugesetzt werden. Das ist sicher auch nicht gesund.
sittingbull
sittingbull
Mitglied

Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von sittingbull
als Antwort auf nostalgie vom 02.10.2011, 17:11:59
Mein Arzt sagt immer: Fettpolster enstehen in der Hauptsache durch Zucker...



ich sah neulich einen bericht über die geschichte der werbung in deutschland .
dort wurde in einem spot aus den 50er oder 60er jahren , zucker als schlankmacher verkauft .
wenn das mal stimmt ...

der "schuldige" wird turnusmässig geändert ... mal ist es das "fett" , mal sind es die "kohlenhydrate"...
tatsächlich ist es die "kalorienbilanz" , auf die zu achten ist .
man darf oben eben nur soviel reinschütten , wie der organismus verbraucht .


sitting bull


Re: Bekommt nun Dänemark "sein Fett weg" ?
geschrieben von mart1
als Antwort auf sittingbull vom 03.10.2011, 11:21:27
....Kalorienbilanz ist nur ein Teil der Wahrheit.

Schütt dir einige Zeit lang oben deine Kalorien in Form von diversen Zuckern hinein und warte ab, was passiert....

Anzeige