Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Bibeltreuer Holländer baute Arche Noah nach

Aktuelle Themen Bibeltreuer Holländer baute Arche Noah nach

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von pilli †
als Antwort auf hema vom 09.05.2007, 09:45:28
hema schrieb am 09.05.2007 um 09.45:

> Wichtiger ist, dass Gott den Adam mit "seinem Geist" beseelt hat! Leider ist er bei manchen Menschen wieder verloren gegangen (die geistig behinderten).

...

nur mal des richtigen verständnisses nachgefragt, was gottgefälliges seelchen wie du hema mitteilen möchte:

du erdreistest dich hema

zu behaupten, leute mit handicap seien von gott und seinem geist verlassen?



--
pilli
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von eleonore
als Antwort auf hema vom 09.05.2007, 09:45:28
Der Omphalos (griech.: "Nabel") war ein phallischer Stein im Adyton des Apollon-Tempels in Delphi. Er war mit Wollgirlanden (Agrenon) überzogen und markierte den "Nabel der Welt".

Der Omphalos soll der Sage nach vom Himmel gefallen sein (ein Meteor).

Er wurde im Heiligtum des Apollon verehrt, wie andere kultisch verehrte Steine in Griechenland und im übrigen Mittelmeerraum (Steinkult)
Er war ursprünglich vermutlich ein Opferstein der vorhelladischen Göttin Gaia.
Er markiert die Stelle, an der sich die von Zeus im äußersten Westen und im äußersten Osten entsandten Adler in der Mitte der Welt getroffen haben.
unter ihm befindet sich angeblich das Grab des Dionysos.
Er soll der Stein gewesen sein, den Rhea statt des neugeborenen Zeus Kronos zum Verschlingen gab (sie wickelte den Stein in Leinentücher).
Mit "Omphalos" wurde später auch der auf dem Forum Romanum aufgestellte Umbilicus bezeichnet. Dieser Stein galt den Römern als Mittelpunkt der Welt.
Neben Apollo werden auch Asklepios-Statuen mit dem Omphalos dargestellt. Möglicherweise liegt eine Übertragung des Attributs von Apollo vor.
/Wikipedia/

das war ein wenig vor michelangelo.
manche halten sich für ein omphalos............es hat so schön geprickelt in mein bachnabel..........:o))


--
eleonore
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von schorsch
als Antwort auf eleonore vom 09.05.2007, 13:09:04
pilli, ich kenne sogar Leute die behaupten, nach der Aussage der Bibel: "Die Sünden (Fehler) der Väter rächen sich bis ins 7. Glied", seien Kinder, die mit Fehlbildungen zur Welt kommen, die Strafe Gottes für das Fehlverhalten der Eltern.
--
schorsch

Anzeige

hema
hema
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von hema
als Antwort auf angelottchen vom 09.05.2007, 09:49:01
Liebes Angelottchen, es freut mich dass du fassungslos bist. Du als Ungläubige wirst doch nicht zu heucheln beginnen?
--
hema
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf hema vom 09.05.2007, 19:35:59
gute Kinderstube, hema, hat nichts mit religiöser Erziehung zu tun und Deine abfällige Bemerkung über Behinderte zeigt, wessen Geistes Kind Du bist....bigotter gehts nimmer ..

--
angelottchen
hema
hema
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von hema
als Antwort auf angelottchen vom 09.05.2007, 20:24:42
Eigentlich hab ich keine Lust mich mit dir herumzustreiten. Ich wünsch dir eine gute Nacht!
Hema
--
hema

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von eleonore
als Antwort auf hema vom 09.05.2007, 19:35:59
hema schrieb am 09.05.2007 um 19.35:
> Liebes Angelottchen, es freut mich dass du fassungslos bist. Du als Ungläubige wirst doch nicht zu heucheln beginnen?
> --
> hema


ich denke nicht , das angelottchen zum heucheln beginnt.
aber diese bemerkung, über geistig behinderte, liebe hema, schlägt den fass der boden aus.
ein tollen gott hast du.
mir wird übel.
--
eleonore
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von pilli †
als Antwort auf hema vom 09.05.2007, 22:04:54
hema schrieb am 09.05.2007 um 22.04:
> Eigentlich hab ich keine Lust mich mit dir herumzustreiten. Ich wünsch dir eine gute Nacht!

lust, so scheint es mir hema

entwickelst du nur dazu, behinderte menschen zu verunglimpfen und das auf eine besonders üble art und weise! du sprichst diesen menschen ab, das gott seinen geist auch ihnen zuwendet...

wird datt noch schlimmer bei dir?



--
pilli
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von schorsch
als Antwort auf pilli † vom 10.05.2007, 07:41:05
Vielleicht würde es uns weiterhelfen, wenn hema uns mal erzählen würde, wie sie zu ihrem unerschütterlichen Glauben gekommen ist? Ist sie in diesen hinein geboren worden? Ist sie durch ein Schlüsselerlebnis dazu gekommen?
--
schorsch
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: gottes bauchnabel bei Michelangelo
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf hema vom 09.05.2007, 22:04:54
hema schrieb am 09.05.2007 um 22.04:
> Eigentlich hab ich keine Lust mich mit dir herumzustreiten. Ich wünsch dir eine gute Nacht!
> Hema
> --
> hema

--

Das nenne ich mal ein typisches Argument von ferngesteuerter Gottesanbeterin, wenn sie sich ertappt fühlt.-

angelottchen


Anzeige