Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht

Aktuelle Themen Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht

karl
Administrator
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von karl als Antwort auf kirk vom 12.09.2017 18:10:48

@kirk,

wir sind uns da einig. Ich sehe auch keine Notwendigkeit mehr für ein eigenes Auto, wenn ich mir ein Passendes per AP bei Bedarf kommen lassen kann.

Man überlege sich einmal, was diese Entwicklung für Mengen an nutzlosem in Garagen und auf Straßen rumstehendem Blech beseitigen wird. Die Anzahl der Autos wird dem Bedarf entsprechen und Autos werden kein Statussymbol mehr sein (müssen). 

Noch langfristiger werden aber auch die zugepflasterten Straßen der Natur wieder übergeben werden können, denn Drohnen werden die kürzere Luftlinie nutzen und deshalb schneller und sparsamer sein.

Das würde ein Chaos im Luftraum geben? Wird es nicht. Ich habe gestern mit Margit einen tanzenden Mückenschwarm beobachtet und zu Margit gesagt "Siehst Du, genausowenig wie diese Mücken mit ihren Nachbarn kollidieren, werden Drohnen sich rammen, wenn sie miteinander kommunizieren".

Karl 

Geändert von karl
freddy-2015
Mitglied
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von freddy-2015

Um nocheinmal auf die Ladezeiten zurück zu kommen, Tesla bietet da schon 30 Minuten an, dass Thema ist also lösbar.
Was ich nicht so sehe wie Karl, ist das alle oder eine Vielzahl auf das eigene Fahrzeug verzichten werden.
Solange das bezahlbar bleibt und Gewinn für Hersteller verspricht wird die Werbung schon dafür sorgen eigene Autos zu kaufen.
Für uns Senioren werden die Zeiten also auf jeden Fall besser, ein Auto das einige Einschränkungen des Alters ausgleicht wird auf jeden Fall seine Abnehmer finden.
Der Preis bei Elektrofahrzeugen ist ja auch bei Tesla mit dem neuen Modell in normalere Bereiche vorgedrungen, also auch für den Rentner erschwinglich der finanziell auf soliden Beinen steht.
Es wird noch einige Problemchen geben, die aber alle gelöst werden.
Vergleiche zum Handy Ladekabel drängen sich da auf, jeder hatte ja da früher ein anderes und so ähnlich ist es im Moment noch in Deutschland.
Holland ist uns da ja einen Schritt voraus, sie haben Landesweit ein System.
Geht also auch.

freddy-2015
Mitglied
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von freddy-2015 als Antwort auf freddy-2015 vom 12.09.2017 19:36:48

Tesla ist schlechthin der Antriebsmotor weltweit wenn es um Elektroautos geht.
Das kann BMW so nicht stehen lassen und baut eine zukünftige Modellpalette
mit 12 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge auf.
Das neueste Modell befindet sich noch in der Entwicklungsphase und soll eine Reichweite von 600 Km erreichen, ein Ergebniss das sich sehen lassen kann.

An diesem Beispiel lässt sich einiges erkennen, zum Beispiel das Tesla und BMW zwar auch preiswertere Modelle fertigen werden aber in jedem Fall weiterhin auf den Kunden setzen der diese Modelle auch letztendlich kaufen wird.

https://www.frankenpost.de/deutschlandwelt/wirtschaft/BMW-Antwort-auf-Tesla-Elektroauto-i-Vision-vorgestellt;art2799,5723011


BMW-Antwort auf Tesla: Elektroauto i-Vision vorgestellt

Tesla hat im vergangenen Jahr rund 80 000 Elektroautos verkauft und strebt mit seinem soeben auf den Markt gekommenen Modell 3 für nächstes Jahr schon einen Absatz von 500 000 Autos an. Krüger sagte, bis 2025 werde BMW zwölf rein elektrisch angetriebene Modelle anbieten. «Für uns als Konzern hat die E-Mobilität die oberste Priorität.»
Neben dem i Vision zeigt BMW auf der IAA auch eine Studie des Elektro-Minis, der 2019 auf den Markt kommen soll, den neuen Geländewagen X3 und eine Studie des wuchtigen Luxus-SUV X7.
 

schorsch
Mitglied
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von schorsch als Antwort auf olga64 vom 12.09.2017 17:55:59

Als ich noch kein Geld hatte, ein Auto zu kaufen, war ich auch noch "vernünftiger"!

schorsch
Mitglied
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von schorsch als Antwort auf karl vom 12.09.2017 18:31:05

Karl, hast du wirklich lange genug beobachtet, um mit Sicherheit feststellen zu können, dass es nie einen Zusammenstoss gibt im Mückenschwarm?

karl
Administrator
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von karl als Antwort auf schorsch vom 13.09.2017 09:49:02

Ja. Wenn es einen gibt, ist es gewollt und verursacht Nachwuchs.

Karl

karl
Administrator
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von karl als Antwort auf freddy-2015 vom 13.09.2017 06:32:39
Freddy-2015:
Tesla ist schlechthin der Antriebsmotor weltweit wenn es um Elektroautos geht.
Das stimmt so nicht ganz. Sie sind zwar im Westen am Lautesten, aber erfolgreicher ist Build-your-dreams (BYD) aus China, die weltweit am meisten Elektroautos und Elektrobusse verkaufen und Gewinne statt Riesenschulden machen. Darüberhinaus stellen sie Einschienenfahrzeuge, Batterien und Solaranlagen her. 
 
Seit 2015 ist BYD Auto weltweit führend beim Verkauf von elektrisch aufladbaren Fahrzeugen.[2] Im Bereich der Elektromobilität gilt es - nicht zuletzt durch die Markteinführung der weltweit ersten Elektro-Sattelzugmaschine, des ersten Elektro-Gelenkbusses und des ersten Elektro-Doppeldeckerbusses - als eines der innovativsten Unternehmen.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/BYD_Auto
Karl
 
Geändert von karl
Monja_moin
Mitglied
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von Monja_moin

Für mich ist mein Auto kein Statussymbol.

Es ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, den ich spontan benutzen möchte wann ich will.
Auf ein eigenes Auto will ich nicht verzichten.

In meinem Auto will ich persönliche Dinge liegen lassen können, die ich brauche und nicht ständig nach Gebrauch wieder entfernen müssen.
Deshalb wäre CarSharing nichts für mich.
 
Monja.

SamuelVimes
Mitglied
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von SamuelVimes

Was Ladezeiten und Reichweiten betrifft, wird bei
den Elektroautos genauso "geschummelt" wie bei dem
Verbrauch von Diesel und Benzinern.
Es gibt gravierende Unterschiede je nach Aussentemperatur
(Sommer/Winter).
Auch muss man neu erlernen, wie man ein Elektroauto
richtig oder effizient  fährt -  hifreich dabei ist die Energieapp.
So kann man beispielsweise sehr schnell auf der
Autobahn fahren - aber die Zeit die man dadurch gewinnt
hängt man hinterher länger am "Super Charger".
Schneller als 150/160 km/h zu fahren ist daher Blödsinn.
Bis ca. 70% lädt die Batterie ziemlich linear - danach knickt
die Kurve weg und es macht kaum einen Sinn unterwegs
mehr als 80% vollzuladen.

LG
Sam

schorsch
Mitglied
Profil

RE: Das Elektro-Auto kommt schneller als gedacht
geschrieben von schorsch als Antwort auf karl vom 13.09.2017 10:24:19

emoji_joy