Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Das Giraffenbaby wird grad geboren

Aktuelle Themen Das Giraffenbaby wird grad geboren

Re: Das Giraffenbaby wird grad geboren
geschrieben von meli
als Antwort auf heijes vom 16.03.2011, 18:46:17
Heijes,

ich danke Dir für den Link zu den Bildern. Sie sind sehr schön.
Es ist beruhigend zu wissen, dass der Kleine nicht verletzt wurde - es sah wirklich sehr übel aus.

Meli
anjana
anjana
Mitglied

Re: Das Giraffenbaby wird grad geboren
geschrieben von anjana
als Antwort auf meli vom 16.03.2011, 19:02:32
Hier ein Video von der Geburt.

Giraffengeburt in Gelsenkirchen

Unter dem Video könnt Ihr direkt die "Giraffengeburt in Gelsenkirchen" anklickern und die dramatischen Momente verfolgen.

Zum Glück ist alles gut gegangen.

Menno habe ich einen Schrecken bekommen bei den Bildern.

LG

anjana
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Das Giraffenbaby wird grad geboren
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf anjana vom 16.03.2011, 22:09:47
Danke für den Link, Anjana.

Der Live-Stream ist übrigens wieder da. Der kleine Giraffenbulle ist nun allein in der Abtrennung.

Zur Zeit versorgen die Tierpfleger den kleinen Giraffenjungen mit Milch. Er wird ca. alle zwei Stunden mit der Flasche gefüttert und hat einen guten Appetit.
geschrieben von ZOOM-Erlebniswelt


LG,
woelfin

Anzeige

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Das Giraffenbaby wird grad geboren
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf Drachenmutter vom 17.03.2011, 12:34:08
Um kurz nach halbeins hat der Kleine sein Milchfläschchen bekommen. Die nächste Fütterung ist dann also gegen 14:30 Uhr. Wer gucken will, einfach auf den Live Stream Link klicken.

LG,
woelfin
caya
caya
Mitglied

Re: Das Giraffenbaby wird grad geboren
geschrieben von caya

Der kleine 4-Tage alte Giraffenjunge hat bisher noch wenig Fürsorge und Liebe von seiner Mutter, die ihn bei seiner Geburt getreten hat und von seiner Tante Mary, die ihm die Milch bis heute verweigert, erfahren.

Gestern Nacht während Klischko sich gerade kampfbereit machte habe ich etwas sehr Anrührendes im Giraffenstall beobachten können.

Man hatte zum ersten Mal Mary über Nacht mit dem Baby zusammen gebracht, sicher in der Hoffnung, dass sie sich endlich bereit zeigt, das Junge zu säugen.
Aber nein, sie macht ihre Runden und übersieht das Kleine, das sich ihr immer wieder zaghaft nähert und schüchtern auf sich aufmerksam zu machen versucht.

Dann, nach einer Weile geh ich wieder gucken, da liegt Mary auf dem Boden und das Baby steht bei ihr und schleckt sie ab. Zärtlich und fürsorglich schleckt das Baby dieses egoistische Trumm von Tante ab, die es sich gerne gefallen läßt.

Sollte es nicht anders herum sein???
Ich hatte gehofft, dass nun das Eis gebrochen ist und sie ihre abwehrende Haltung gegen das Junge aufgibt, aber nein, heute solziert sie wieder mit ihren langen Beinen um den Kleinen rum und ignoriert ihn.

Wenn er dann so in seiner Ecke liegt kommt er mir so verlassen und bemitleidenswert vor, der kleine tapfere Kerl.
Ich wäre gern Tierpsychologin um die Situation deuten zu können, in diesem besonderen Fall.....

Caya


Anzeige