Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus

Aktuelle Themen Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus

albaraq
albaraq
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von albaraq
als Antwort auf dutchweepee vom 14.08.2009, 17:24:15
Danke, ja genau, die sind wählbar, deinen Link werde ich meinen Freundeskreis (alle zwischen 40 und 60) auch in anderen Foren, weiterempfehlen.
--
albaraq
hugo
hugo
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von hugo
als Antwort auf eko † vom 14.08.2009, 16:57:06
hallo eko
warum machst Du so viel Wind in die falsche Richtung,,,erst gucken, erst informieren und dann draufhauen,,

"wenn die Reichen immer reicher werden und die Armen immer ärmer"

geh mir fort mit solchen Totschlagsargumenten! Sie sind hohl und leer und besagen rein gar nichts!

Zumindest solange nicht, wie sie nicht durch stichhaltige Beweise gestützt werden.

Solange das nicht der Fall ist, ist es nichts weiter als unterstes Niveau.((
--
eko
geschrieben von eko




du wirst doch deine Lieblingsbundesregierung nicht schnöde im Stich lassen und Ihr in den Rücken fallen und Sie der Lüge bezichtigen,,vonwegen stichhaltige Beweise,

ganau die findest Du (ok Du findest sie sicher nicht ) aber ein normaler User findet sie sicher,,massenhaft überall

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Lebenslagen in Deutschland - Der 2. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung.

um Dir nur eins von 500.000 Beispielen zu nennen.
ach ja und unter Armut und oder Reichtum in Deutschland gibts Millionen Links,,

du bläst Dich immer gleich so gewaltig auf, denk an den Frosch,,ist doch viel netter wenn man unter Freunden nicht mit so hochrotem Kopp auftaucht *g*

--
hugo
eko †
eko †
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von eko †
als Antwort auf dutchweepee vom 14.08.2009, 17:24:15
@ dutchie:

Seit der Antike bis zum heutigen Tag war und ist es so, dass die Jugend rebellisch war gegen die "Alten" und aufbegehrt hat.

Das ist auch durchaus in Ordnung, es schafft ein gesundes Spannungsfeld zwischen den Generationen dann, wenn diese Spannungen fair ausgetragen werden.

Wenn Du der Überzeugung bist, dass es die Piraten zu einem nennenswerten Teil in den Bundestag schaffen, na, dann ist das auch in Ordnung. Dort werden ihnen dann schon von der Realität, gegen die auch sie nicht ankommen, die Flügel gestutzt werden. Da brauchen die Alten gar nicht so viel machen. Im Übrigen haben die Väter des GG nicht umsonst die 5% Hürde eingebaut. So bleibt das Land wenigstens regierbar.

Ansonsten: Mir hält man vor, ich würde beim Schreiben hier "poltern" und mich aufblasen. Wenn ich aber Deine riesigen Grafiken hier sehe, dann ist das in meinen Augen auch nicht besser. Ginge es nicht vielleicht auch ein bisschen kleiner? Die Wirkung wäre umso größer. (
--
eko

Anzeige

dunkelgraf
dunkelgraf
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von dunkelgraf
als Antwort auf eko † vom 14.08.2009, 19:59:42
Im Übrigen haben die Väter des GG nicht umsonst die 5% Hürde eingebaut. So bleibt das Land wenigstens regierbar.
geschrieben von eko


Nun gehst du auch noch mit einem undemokratischen Prinzip hausieren. Diese 5-Prozent-Klausel ist ein äußerst demokratiefeindliches Mittel, um große Teile der Bevölkerung von der Machtausübung fernzuhalten. Und es ist auch einer der Gründe dafür, daß die Wahlbeteiligung so gering ist, und noch weiter zurückgeht.
Angenommen, von den 64,3 Millionen Wahlberechtigten in Deutschland wählen 4,99% eine bestimmte Partei. Dann sind das 3,2 Millionen Stimmen, die einfach umsonst sind. Du meinst dass damit das Land "regierbar" ist, ja regierbar im Sinne der herrschenden Klasse. Neue Kräfte haben in diesem System gar keine Chance Veränderungen einzubringen, da jede Kraft im Anfang klein ist.
Darum sollte diese 5-Prozent-Klausel als allererstes abgeschafft werden.
--
dunkelgraf
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von rolf †
als Antwort auf eko † vom 14.08.2009, 19:59:42
Hallo eko,

erspare mir doch weiteres Suchen und nenne mir den GG-Artikel, in dem die 5-Prozent-Hürde steht.
Ich habe ihn bis jetzt nicht gefunden.
--
rolf
hafel
hafel
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von hafel
als Antwort auf mulde22 vom 14.08.2009, 08:21:56
Mulde, durch Ikas Besuch komme ich leider erst heute dazu Deinen Unsinn zu kommentieren. Vielleicht liest Du Dir den Text nochmals durch:

"Erschütternde Szenen spielten sich in den Tagen des Mauerbaus entlang der Sektorengrenze ab: mindestens 136 Todesopfer waren bis 1989 zu beklagen, für die der Unrechtsstaat DDR seine Verantwortung hatte.
Erst am 09. November öffneten die DDR - Machthaber auf Druck ihrer eigenen Bevölkerung diese Mauer.
"

Wer 1:1 zusammen zählen und richtig lesen kann, macht nicht derartige Bemerkungen.
--
hafel

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von hafel
als Antwort auf webchecker vom 13.08.2009, 22:22:48
Grundsätzlich bedauere ich jeden Toten, der durch diese Mauer sein Leben lassen musste.

Bei den getöteten NVA-Grenzsoldaten ist es ja erwiesen, dass etwa zur Hälfte desertierende DDR-Grenzer NVA -Soldaten sowie ein Sowjet-Soldat die Totesschützen waren.Ein selbst verschuldetes Elend ! In der DDR wurden einige der getöteten DDR-Grenzer dann zu Helden stilisiert und beispielsweise Straßen Pionierlager Kasernen und Schulen nach ihnen benannt. Aus heutiger Sicht ist es sehr umstritten ob sich einige Fälle tatsächlich so zugetragen haben oder ob es sich teilweise um DDR-Propaganda handelte. Unklar ist ferner in wie vielen Fällen Notwehr oder sogar "Friendly Fire" vorlag.
--
hafel
eko †
eko †
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von eko †
als Antwort auf rolf † vom 14.08.2009, 20:29:44
Hallo eko,

erspare mir doch weiteres Suchen und nenne mir den GG-Artikel, in dem die 5-Prozent-Hürde steht.
Ich habe ihn bis jetzt nicht gefunden.
--
rolf
geschrieben von rolf


Entschuldigung! wenn ich meinte, das stünde im GG. Es gibt aber ein Bundeswahlgesetz.....und da stehts drin.
--
eko
eko †
eko †
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von eko †
als Antwort auf dunkelgraf vom 14.08.2009, 20:27:32
Im Übrigen haben die Väter des GG nicht umsonst die 5% Hürde eingebaut. So bleibt das Land wenigstens regierbar.


Nun gehst du auch noch mit einem undemokratischen Prinzip hausieren. Diese 5-Prozent-Klausel ist ein äußerst demokratiefeindliches Mittel, um große Teile der Bevölkerung von der Machtausübung fernzuhalten. Und es ist auch einer der Gründe dafür, daß die Wahlbeteiligung so gering ist, und noch weiter zurückgeht.
Angenommen, von den 64,3 Millionen Wahlberechtigten in Deutschland wählen 4,99% eine bestimmte Partei. Dann sind das 3,2 Millionen Stimmen, die einfach umsonst sind. Du meinst dass damit das Land "regierbar" ist, ja regierbar im Sinne der herrschenden Klasse. Neue Kräfte haben in diesem System gar keine Chance Veränderungen einzubringen, da jede Kraft im Anfang klein ist.
Darum sollte diese 5-Prozent-Klausel als allererstes abgeschafft werden.
--
dunkelgraf
geschrieben von eko


dunkelgraf, Du darfst ruhig diese Deine Meinung haben. Sei Dir aber bewusst, dass es Deine ganz persönliche Meinung ist, die niemals den Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben darf.

Diese 5% Klausel ist aus gutem Grund damals eingebaut worden. Sie ist nämlich das Ergebnis der Erfahrung aus dem ersten Versuch, in Deutschland (das damals noch nicht geteilt war!!) so etwas wie eine Demokratie einzurichten. Das absolutistische deutsche Kaiserreich war untergegangen und nun suchte man nach einer neuen Regierungsform.

Die Tatsache, dass es in der Weimarer Republik keine Sperrklausel gab, hat zu einer derartigen Zersplitterung der Parteienlandschaft geführt, dass das Land praktisch unregierbar wurde, einfach, weil zuviele kleine Splitterparteien unter einen Hut gebracht werden mussten, was so gut wie nicht durchführbar war.

Bei Bundestagswahlen muss es deshalb bei einer Sperrklausel bleiben, sonst können wir gleich einpacken.

Etwas anderes ist es bei Kommunalwahlen, dort ist die Sperrklausel nicht unbedingt notwendig und sie ist auch in einigen Bundesländern abgeschafft worden.

Lies mal den Link, den ich dem Rolf angegeben habe. Dort kannst Du Dich schlau machen.

Eine Wahlverweigerung zu praktizieren, weil es eine 5% Klausel gibt, halte ich für ziemlich dumm.

--
eko
eko †
eko †
Mitglied

Re: Der 13. August auch der Tag des Mauerbaus
geschrieben von eko †
als Antwort auf hafel vom 14.08.2009, 23:13:09
Grundsätzlich bedauere ich jeden Toten, der durch diese Mauer sein Leben lassen musste.

Bei den getöteten NVA-Grenzsoldaten ist es ja erwiesen, dass etwa zur Hälfte desertierende DDR-Grenzer NVA -Soldaten sowie ein Sowjet-Soldat die Totesschützen waren.Ein selbst verschuldetes Elend ! In der DDR wurden einige der getöteten DDR-Grenzer dann zu Helden stilisiert und beispielsweise Straßen Pionierlager Kasernen und Schulen nach ihnen benannt. Aus heutiger Sicht ist es sehr umstritten ob sich einige Fälle tatsächlich so zugetragen haben oder ob es sich teilweise um DDR-Propaganda handelte. Unklar ist ferner in wie vielen Fällen Notwehr oder sogar "Friendly Fire" vorlag.
--
hafel



Dieser Meinung schließe ich mich an!

--
eko

Anzeige