Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen

Aktuelle Themen Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen

Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von Ferdinand07
Hallo Ihr Lieben,
geht es Euch ab und zu auch so..?
Ein kleiner Geruch zieht in die Nase und ganz bestimmte Erinnerungen werden wieder wach. Eine alte Frisierkommode/Waschkommode bei einem Trödelhändler hat mich spontan zurück versetzt auf eine kleine Bank im Schlafzimmer meiner Großeltern, wo sich mein Opa mit einem scharfen Rasiermesser und viel Seifenschaum sorgfältigste rasierte und anschließend mit "4711 Sir Rasierwasser" desinfizierte.
Hehe..Alles war hautnahe da, Sekunden lang..ich habe es genossen!
Ich hörte Sogar die Hühner gackern und sah den sonnengefluteten Raum, das ganze Möbel, die gemalte Tapete, das alte Ehebett mit der tiefen Kuhle in der Mitte auf Opas Seite!
Ging es Euch auch schon so?
kirk
kirk
Mitglied

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von kirk
als Antwort auf Ferdinand07 vom 03.09.2014, 18:56:43
Ja, hab ich auch schon erlebt, aber anders rum.
Ich sah ein Video in dem ein altes Radio repariert wurde und sofort hatte ich den typischen Geruch von Pertinax und verbrannten Staub, wie er in diesen alten Röhrengeräten vorkam, in der Nase.
karl
karl
Administrator

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von karl
als Antwort auf Ferdinand07 vom 03.09.2014, 18:56:43
Hallo Ali,

der Geruchssinn ist unser ältester Sinn und an Gerüche aus der Kindheit kann sich jeder gut erinnern. Riechen hat auch eine wichtige Rolle bei der Evolution der Tiere gespielt.

Der Bau des Riechhirns bei Insekten und Säugern ist ziemlich ähnlich, auch wenn das Riechhiern der Säuger sehr viel größer ist.

Karl

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von chris
als Antwort auf Ferdinand07 vom 03.09.2014, 18:56:43
Ich bin in einer Bäckerfamilie gross geworden.
Noch heute, wenn ich die Augen schliesse und an
mein Elernhaus denke, dann ist da automatisch für
mich der Duft von frisch gebackenem Brot da.

Chris
olga64
olga64
Mitglied

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von olga64
als Antwort auf kirk vom 03.09.2014, 19:07:41
Ich erinnere mich,wenn ich in weiter entfernten Ländern schlechte Gerüche von zu vielen Autos (ohne Kat), von verbranntem Gut auf den Strassen, auch Urin usw. rieche - erinnert mich auch an früher als es in unserem Strassen noch so gerochen hat.
Manchmal erinnert mich aber auch ein Parfum an längst vergangene Zeiten und die Erinnerungen werden wach. Olga
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Ferdinand07 vom 03.09.2014, 18:56:43
Auch mir geht das so: ich bin mitten in Gedanken; ein wenige Sekunden langer Geruch steigt mir in die Nase; Erinnerungen und Bilder durchziehen meinen Kopf.....

....und was mich am meisten erstaunt: Es bilden sich in meinem Kopf Wortkombinationen, die ich eigentlich gar nicht kenne....

Anzeige

Leonore
Leonore
Mitglied

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von Leonore
als Antwort auf Ferdinand07 vom 03.09.2014, 18:56:43
Krankenhaus z. B. weckt auch Erinnerungen. Ich war zwar grade ein halbes Jahr alt, als ich im Krankenhaus war. Aber der typische Geruch lässt mich heute noch schaudern.
Zum Glück waren meine Kinder noch nie im Krankenhaus, nur zu den Geburten ihrer eigenen Kinder.
Leonore
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Leonore vom 07.09.2014, 07:44:12
Ich wuchs in einer Kleinstadt auf. Gegenüber war ein Lederwarengeschäft. Dort führte ich manchmal den Hund aus, wenn die Hausfrau keine Zeit hatte, oder ich durfte mit ihr vespern und sie erzählte mir von Evita Peron, der schönen Präsidentengattin in Argentinien und ähnlichem.
Dieser Duft der Lederwaren, dieses Geborgensein bei einer Dame, dieses feine, lehrreiche Miteinander ist sofort da, wenn ich in einer Stadt Lederwaren rieche.

Nach vielen Jahren war ich mal wieder in meiner Heimatstadt (dieses Jahr übrigens auch), ich ging in das Geschäft, das jetzt die Tochter führt und hab ihr das von ihrer Mutter erzählt, wie sie immer noch für mich im Gedächtnis bleibt, wenn ich Lederwaren rieche.

Ingeborg-Clematis
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Der Geruch, eine Wunderwelt der Erinnerungen
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Clematis vom 07.09.2014, 09:18:44
Leder: Wir waren vor vielen Jahren mal in Tunesien, wo wir u.a. auch Basare besuchten. Im einen stank so penetrant nach Kamelleder, dass es mir schlecht wurde......

Anzeige