Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Deutscher Sprach, schwerer Sprach!

Aktuelle Themen Deutscher Sprach, schwerer Sprach!

kobold
kobold
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von kobold
als Antwort auf vom 28.08.2007, 22:38:13
Hallo hubertine, da kann der kobold jetzt leider nicht mehr ganz folgen. Vielleicht ist er auch noch nicht ganz ausgeschlafen. Oder könnte es sein, dass sich hubertine nur auf ihren antifaschistischen und antideutschen schlips getreten fühlte.....? Egal, wird nicht so wichtig sein.

kobold
karl
karl
Administrator

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von karl
als Antwort auf kobold vom 24.08.2007, 18:46:35
Neben den vielen anglizismen, die die deutsche sprache verunstalten, ist es auch die eigene ausdrucksweise vieler zuwanderer, welche die sprache der dichter und denker(!) zunehmend verhunzen.



Ersten kommen mir diese Seitenhiebe auf Zuwanderer sehr bekannt vor.
Zweitens sind sie wohl nicht die Äußerungen eines Dichters und vor allem Denkers.

Zum Thema: Sprache ist etwas Lebendiges, sich ständig Wandelndes. Dass Sprache die Globalisierung widerspiegelt ist völlig normal. Die Sprache dient der Kommunikation und diese wird nicht dadurch befördert, dass erstarrte und unflexible Denkkonservative alles "Fremde" ausrupfen wollen.

Fremdwörter verunstalten keineswegs die deutsche Sprache, unsere Sprache hat schon immer neue Wörter aufgesaugt und eingedeutscht, das wird auch in Zukunft so sein müssen, wenn wir uns nicht in einen kulturellen Zoo einsperren lassen wollen.

--
karl
lotte
lotte
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von lotte
als Antwort auf kobold vom 29.08.2007, 08:32:27
antifaschistischen und antideutschen schlips kobold



Wie - oh kobold, sage mir an, eilends und genau - sehen antifaschistische Schlipse aus?

Rote Fahne mit rotem Winkel?

und antideutsche ????

Schwarz-Rot-Gold ABER: total verwaschen - farblich ineinander überlaufend ???

--
lotte

Anzeige

kobold
kobold
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von kobold
als Antwort auf lotte vom 29.08.2007, 09:13:45
antifaschistischen und antideutschen schlips kobold



Wie - oh kobold, sage mir an, eilends und genau - sehen antifaschistische Schlipse aus?

Rote Fahne mit rotem Winkel?

und antideutsche ????

Schwarz-Rot-Gold ABER: total verwaschen - farblich ineinander überlaufend ???

--
lotte




@lottchen

Ach allerliebstes lottchen, darum geht es doch gar nicht und das weisst du auch. Es war nur meine antwort auf die mir von der allerliebsten hubertine in ihrem geistreichen beitrag nebst zusätzlich eingestelltem beeindruckenden bildchen, erteilte belehrung....

Ja, eigentlich wäre dieser alberne beiträge besser ignoriert worden.

kobold
lotte
lotte
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von lotte
als Antwort auf kobold vom 29.08.2007, 12:14:40
antifaschistischen und antideutschen schlips kobold



Wie - oh kobold, sage mir an, eilends und genau - sehen antifaschistische Schlipse aus?

Rote Fahne mit rotem Winkel?

und antideutsche ????

Schwarz-Rot-Gold ABER: total verwaschen - farblich ineinander überlaufend ???

--
lotte




@lottchen

Ach allerliebstes lottchen, darum geht es doch gar nicht und das weisst du auch. Es war nur meine antwort auf die mir von der allerliebsten hubertine in ihrem geistreichen beitrag nebst zusätzlich eingestelltem beeindruckenden bildchen, erteilte belehrung....

Ja, eigentlich wäre dieser alberne beiträge besser ignoriert worden.

kobold



Bolderl,,,


Nein - ich finde, Spaß muss auch sein ... a wengerl wenigstens ..

mich hat Deine Antwort amüsiert, deshalb mein kleines Fragerle ( klar, ebenfalls nicht ernst gemeint )

Weißt was, belehren wir einander nicht - bereiten wir uns Spaß - mitunter halt -. Habe das Gefühl, mit Dir ist das möglich ...

--
lotte
kobold
kobold
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von kobold
als Antwort auf lotte vom 29.08.2007, 12:59:58
Hallo lotte,
alles klar, für spass (auch etwas boshafteren) ist der kobold immer zu haben.


kobold

Anzeige

plautus
plautus
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von plautus
als Antwort auf lotte vom 29.08.2007, 07:35:36
es dürfte ja wohl kaum zweifel geben, dass die übelsten sprachverhunzer dieses landes hinter behördenschreibtischen hocken.
und, als germanistisch verbildete teutsche operlerrerrrr---
lehramtsinhaber, aber kaum lehrer---, unseren kindern das gefühl für unsere sprache austreiben.
als gelernter theatermensch glaube ich, zu wissen, wovon ich rede.
--
plautus
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf plautus vom 30.08.2007, 13:55:27
...dabei müssen Behörden, Lehrer, beamte usw nicht mal die Sprache verdrehen, sondern einfach nur Schwachsinn schreiben - hier einige Beispiele:

Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der
Dienstunfähigkeit dar.
(Unterrichtsblätter für die Bundeswehrverwaltung)


Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als dauernde Berufsunfähigkeit im Sinne von § 16 Abs. 1 Satz 3 EstG? zu werten und demgemäß den erhöhten Freibetrag abzuziehen.
(Bundessteuerblatt)


Ehefrauen, die ihren Mann erschießen, haben nach einer Entscheidung des BSG keinen Anspruch auf Witwenrente.
(Verbandsblatt des Bayerischen Einzelhandels)


In Nr. 2 ist in Spalte 2 das Wort Parkplatz durch die Worte Platz zum Parken zu ersetzen.
(Ausschussempfehlung zum Bußgeldkatalog)

Der Wertsack ist ein Beutel, der aufgrund seiner besonderen Verwendung nicht Wertbeutel, sondern Wertsack genannt wird, weil sein Inhalt aus
mehreren Wertbeuteln besteht, die in den Wertsack nicht verbeutelt, sondern versackt werden.
(Merkblatt der Deutschen Bundespost)


Eine Pflanze gilt als befallen, wenn sich in ihr mindestens eine Schildlaus befindet, die nachweislich nicht tot ist.
(Der Hobbygärtner)


Ausfuhrbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt.
(Protokoll im Wirtschaftsministerium)


Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margarine im Sinne des Margarinegesetzes.
(Deutsches Lebensmittelbuch)


Ein Ehemann hat in der Regel seinen Wohnsitz dort, wo sich seine Familie befindet (BFH BstBL? 85, 331). Ein Verschollener hat seinen Wohnsitz bei der Ehefrau.
(FG Düsseldorf EFG 58, 144).

An sich nicht erstattbare Kosten des arbeitsgerichtlichen Verfahrens erster Instanz sind insoweit erstattbar, als durch sie erstattbare
Kosten erspart bleiben.
(Beschluss des Landgerichts Rheinland-Pfalz)

Die Fürsorge umfasst den lebenden Menschen einschließlich der Abwicklung des gelebt habenden Menschen.
(Vorschrift Kriegsgräberfürsorge)


Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern.
(Info des Deutschen Lehrerverbandes Hessen)


Die einmalige Zahlung wird jedem Berechtigten nur einmal gewährt.
(Gesetz über die Anpassung von Versorgungsbezügen)


Welches Kind erstes, zweites, drittes Kind usw. ist, richtet sich nach dem Alter des Kindes.
(Bundesanstalt für Arbeit)


Kunststoff-Fenster mögen zahlreiche Vorteile haben, insbesondere in bezug auf Wartung und Pflege - Holz hat den Vorteil, nicht aus Kunststoff zu sein.
(Urteilsbegründung des LG München)


Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen grundsätzlich eine selbständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbinden oder Vermischen untrennbarer
Bestandteil des Wiesengrundstücks, der Eigentümer des Wiesengrundstücks erwirbt also nicht automatisch Eigentum am Hundekot.
(Fallbeispiel der Deutschen Verwaltungspraxis)


Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiterbearbeitet werden.
(Formular im Postgirodienst)


Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet.
(Kommentar zum Bundeskostenreisegesetz)
geschrieben von von http://www.ta7.de



--
angelottchen
Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf plautus vom 30.08.2007, 13:55:27
Dominus....!


Titus Maccius Plautus – dann lass dich und deinen Tratsch mal als Komödie aufführen, als römische, die gibt es nämlich schon:

"Amantes. Amentes!

Ja, das ist Plautus. Der wahre, der Poet! Der Latiner!

Oder:

(Nur leicht variiert:)

"Amicus Plautus, sed magis amica veritas!"

--
hubertine
miriam
miriam
Mitglied

Re: Deutscher Sprach, schwerer Sprach!
geschrieben von miriam
als Antwort auf angelottchen vom 30.08.2007, 14:06:00
Hallo in die Runde,

hier mein Lieblingstext zur Sprache - ich habe das ganze Stück mal aufgenommen, in diesen Tagen fand ich ein Fragment bei Herrn Gugl - möchte ihn hier wiedergeben, ich hoffe das die Länge niemandem abschrecken wird:

Fragment aus

Ernst Jandl: Die Akademiker

m1:mein sprach sein ein loben
immer wenn sprechen ich loben den sprach
mein sprach sein ein loben
m2: du sein gut sprechen
du haben denkenkraft
du wortengewalt
m1: ich sein ein professor
was du sein?
m2: ich sein ein kunstler
was du sein?
m1: ich sein ein universitäten professor
was du sein?
m2: ich sein ein groß kunstler
was du sein?
m1: ich sein ein universitäten professor von geschichten
was du sein?
m2:
ich sein ein groß deutschen und inder national kunstler
was du sein?
m1: ich sein ein universitäten professor kapazität von den geschichten
was du sein?
m2: ich sein ein groß deutschen und inder national
nobel preisen kunstler
was du sein?
m1: ich sein ein nobel preisen universitäten professor
kapazität von den deutschen geschichten
ich sein ein nobel preisen
m2: ich auch sein ein nobel preisen
m1: ich und du sein ein nobel preisen
m2: herren kollegen
m1: herren kollegen
m2: ich und du sein ein nobel preisen
m1: ich und du sein ein herren kollegen

m1: ich dir zitieren einen spruchen
ich sein historiken
sein ein historiken spruchen
ich dir zitieren einen spruchen:
der kurten sein furten
die missen geburten
jetzt es gehen uns gurten
du hören?
der kurten sein furten
die missen geburten
jetzt es gehen uns gurten
m2: das sein ein nazi spruchen
m1: ja das sein ein nazenspruchen:
der kurten sein furten
die missen geburten
jetzt es gehen uns gurten
m2: das sein
nazenspruchen gewesen
m1: sein es gewesen gegen kurten schuschniggen
du noch erinneren dollenfußen?
engelberten dollenfußen
m2: ich dir zitieren einen gedichten
ich sein sprachenkunstler, sprachenkunstler
ich dir zitieren einen goethen:
in walden ich gehen so führen mich hinnen
und nichtsen zu suchen das sein mein sinnen
in walden ich sehen ein blumen stehn
wie sternen leuchten wie augen schön
ich wollen den blumen brechen sein
sprechen den blumen: nein nein nein
in walden ich gehen so führen mich hinnen
und nichtsen zu suchen das sein mein sinnen
sein ein goethenspruchen
goethengedichten...
das sein ein sprach...


Liebe Grüße______________
--
Miriam

Anzeige