Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Die Kost-Fast-Nix-Kost

Aktuelle Themen Die Kost-Fast-Nix-Kost

pea
pea
Mitglied

Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von pea
Passend zu Mißfelders Vorstoß legt die Bild-Zeitung nach


"Vier Euro und dreiundreißig Cent. So viel – oder besser: so wenig – Geld hat ein Hartz-IV-Empfänger pro Tag für Essen zur Verfügung. Für Frühstück, Mittag, Abendbrot. Macht in vier Wochen nur rund 120 Euro. Kann man davon satt werden und sich trotzdem gesund ernähren?

Man kann – und es ist sogar lecker! Voraussetzung: Man hat das Geld vom Staat nicht verraucht oder vertrunken, wie es Philipp Mißfelder (29), Chef der Jungen Union, Hartz-IV-Empfängern vorgeworfen hat."




--
pea
peter25
peter25
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von peter25
als Antwort auf pea vom 22.02.2009, 09:38:47
.......und ich glaube, auch ein nicht Hartz IV Empfänger muß mit 120 Euro pro Monat auskommen???? --------
--
peter25
wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von wikinger
als Antwort auf peter25 vom 22.02.2009, 12:40:33
da darf man aber ganz sicher nicht am Fleischerthresen einkaufen, Fleisch ade
--
wikinger

Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von peter25
als Antwort auf wikinger vom 22.02.2009, 12:45:44
Braucht man Fleisch zum leben??????????
Was machen Vegetarier??----die lassen die Fleischtheke auch links liegen??
--
peter25
Medea
Medea
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von Medea
als Antwort auf pea vom 22.02.2009, 09:38:47
Ja es ist vieles möglich -
allerdings auch das, was ich vor ein paar Tagen im Supermarkt sah. Die junge Frau vor mir an der Kasse, drei Kinder im Schlepptau, nicht sehr begütert aussehend, legte zu ihren anderen Fertiggerichten vier belegte in Zellophan eingewickelte Sandwiches auf das Laufband. Frisches Obst oder Gemüse waren nicht in ihrem Korb.

M.

peter25
peter25
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von peter25
als Antwort auf pea vom 22.02.2009, 09:38:47
Wie viel Geld hat eine vierköpfige Familie für essen pro Tag/Monat zur Verfügung??????----
Einkommen 1600 Euro pro Monat(netto) inkl.Kindergeld., ein Arbetnehmer(wohnt zur Miete)

--
peter25

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von astrid
als Antwort auf wikinger vom 22.02.2009, 12:45:44
Hallo Wikinger,
ist es nicht auch gesünder???
Nur zweimal pro Woche Fleisch reicht vollkommen,
damit hast Du auch keinen Mangel an Vitaminen und Co..
Viel Gemüse und Obst nehme ich zu mir und wie gesagt,
nur zweimal in der Woche Fleisch.Gemüse sollte ja eigentlich die Hauptnahrung sein,Fleisch nur als kleine
Beigabe.
Leider hat sich die Menschheit zur Fleischfressenden
Pflanze entwickelt. Ist leider so,sonst gäbe es nicht zu viele Übergewichtige,
die sich im Endfekt ja selber damit schaden (Krankheiten).

Lieben Gruß,Astrid
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von susannchen
als Antwort auf astrid vom 22.02.2009, 13:28:32
Vom Fleisch fressen wird bestimmt keiner übergewichtig.

Fett und Süsses, das sind die Fettmacher.
--
susannchen
astrid
astrid
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von astrid
als Antwort auf peter25 vom 22.02.2009, 13:27:58
Ja Peter,
da ist aber rechnen angesagt.
Denn ohne Einteilung geht da nix.
Eventuell die Kleidung der Kinder
auch bei der Kirche kaufen,bei uns
heisst dieser Laden: SKFM

Lieben Gruß,Astrid
pea
pea
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von pea
als Antwort auf Medea vom 22.02.2009, 13:23:20
Haushalts-, Koch- und Pädagogikkurse
wären fürs Preeeekariat eben sinnvoller
als immer die gleichen Bewerbungstrainings!

Und vorher natürlich eine polytoxikomane Suchtentwöhnung...


--
pea

Anzeige