Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Die Kost-Fast-Nix-Kost

Aktuelle Themen Die Kost-Fast-Nix-Kost

astrid
astrid
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von astrid
als Antwort auf susannchen vom 22.02.2009, 13:30:21
Doch Susannchen,
bin erst heute Morgen wieder einer
lieben Bekannten begegnet,die meinte
zu mir : Ich würde ja gerne abnehmen,
doch ich esse so gerne Fleisch und
zwar mit Fett,ohne mag Sie es nicht.
Dann kein Wunder,wenn man an Kilo's
zulegt.Diese Frau mag keine Süssigkeiten.
Soßen haben es doch in sich,lach.

Lieben Gruß,Astrid
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Medea vom 22.02.2009, 13:23:20
@medea

da würde ich aber gerne mehr über die frau wissen, ehe ich ein urteil fälle. vielleicht haben die kinder gequängelt das sie hunger haben und sie wollte denen schnell etwas anbieten. in diesem fall wären die sandwiches immer noch besser als ein HANUTA o.ä.
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von susannchen
als Antwort auf astrid vom 22.02.2009, 13:34:31
Dann soll sie die dick machenden Sossen bei dem Fleisch weg lassen und statt dessen Gemüse dazu essen!
--
susannchen

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von astrid
als Antwort auf dutchweepee vom 22.02.2009, 13:34:49
Hallo Dutchweepee,
Diese Fertigsandwiches sind aber sehr teuer.
Hätte die Frau nicht zu Hause den Kindern Brote
machen können??? Und es wäre noch billiger gewesen.
Wenn ich kein oder kaum Geld habe,kann ich mir solche
Extraeinkäufe nicht leisten,tut mir leid.
Muß denn immer heute alles gleich und sofort sein?
Das finde ich persönlich am Schlimmsten,sofort alles
haben,egal was.

Lieben Gruß,Astrid
astrid
astrid
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von astrid
als Antwort auf susannchen vom 22.02.2009, 13:36:17
Klar Susannchen,
so mache ich es ja,Gemüse und Salat dazu.
Aber wie gesagt nicht mehr,wie zweimal in
der Woche,mehr ist auch nicht gesund.
Aber das muß jeder Mensch für sich entscheiden.

Lieben Gruß,Astrid
pea
pea
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von pea
als Antwort auf astrid vom 22.02.2009, 13:34:31
Ich würde ja gerne abnehmen,
doch ich esse so gerne Fleisch und
zwar mit Fett,ohne mag Sie es nicht.





Und wo ist das Problem?

Atkins und andere Low Carb Diäten sind genau das Richtige
für den Fleischfresser Mensch!

Natürlich nicht für die Kids,
die nur Spaghetti und Ketchup kriegen,
weil die Eltern die Staatsknete verprassen...



--
pea

Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von peter25
als Antwort auf dutchweepee vom 22.02.2009, 13:34:49
medea hat das schon richtig beobachtet>>>Fertiggerichte<<<<<
viele sind einfach zu bequem oder können es nicht mehr, mit wenig Geld ein Essen nahrhaft selber zu kochen.
--
peter25
astrid
astrid
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von astrid
als Antwort auf pea vom 22.02.2009, 13:44:48
Hallo Pea,
es geht nicht allen Leuten so gut,
um ALLES auch ausprobieren zu können.

Sowas kann Sie sich nicht leisten.
Ist eine Polen-Ehepaar,die nur den
Winter über hier verbringt bei uns
in Deutschland. Im Frühling gehts
wieder ab nach Polen in Ihr Häuschen.
Wo Sie sich dann hauptsächlich aus
dem eigenen Garten ernähren.
Sie kommen so eben über die Runden
mit dem Geld,sind aber so zufrieden.

Ich schlug Ihr heute vor,doch einmal
in der Woche nur,einen Obsttag einzu-
legen. Sie meinte dazu,Sie wollte es
mal ausprobieren,doch ob Sie es aus-
halten könnte,so ohne Fleisch??

Lieben Gruß,Astrid
peter25
peter25
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von peter25
als Antwort auf astrid vom 22.02.2009, 13:31:46
Es geht nicht um Kleidung.
Bis jetzt hat noch keiner gesagt wie viel eine Familie fürs essen ausgeben darf?(Beispielfamilie)---das interessiert mich mal??----um mal auf einen Nenner zu kommen.
Hartz IV Empfänger---------normal Familie???
--
peter25
Medea
Medea
Mitglied

Re: Die Kost-Fast-Nix-Kost
geschrieben von Medea
als Antwort auf astrid vom 22.02.2009, 13:39:43
Ganz genau Astrid,
die Kinder quengelten auch nicht und die Mutter wickelte sie auch nicht gleich aus, um sie zu verteilen. Es waren jeweils zwei in der Mitte belegte Weißbrotscheiben ähnlich dem Kastentoastbrot, schräg durchgeschnitten. Süßigkeiten und Colaflaschen ja, Bananen, Äpfel, Apfelsinen, Gemüse nein, dafür dann jede Menge Büchsen mit Fertiggerichten.
Für mich war das lediglich eine Bestätigung dessen, was Sozialarbeiter immer häufiger anprangern - obwohl in vielen jungen Familien das Geld knapp bemessen ist,
wird nach den bequemen aber teureren Fertigbüchsengerichten gegriffen, das Selberkochen scheint zunehmend lästig geworden zu sein. Von "gesunder" Ernährung wohl ebenfalls weit entfernt.

M.


Anzeige