Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Die Sorgen eines Bürgermeisters

Aktuelle Themen Die Sorgen eines Bürgermeisters

Re: Weihbischof Gerhard Wagner .....
geschrieben von mart1
als Antwort auf wikinger vom 09.02.2009, 12:28:26
Für Deutsche ist dieser zukünftige Bischof Wagner offensichtlich nur skurill, für diejenigen Österreicher, die trotz der Bischöfe Krenn und Groer noch immer hoffend und unterstützend in diesem katholischen Verein verblieben sind, eine Offenbarung.

Es sind ja nicht nur diese Bemerkungen über Homosexuelle, mit denen ich noch leben könnte.

Viel ärger sind seine Ansichten, die ich hier bereits in dieser Form von der hema gehört habe. Bei ihr, die ihr Ohr an Gottes Mund glaubt, war meine Interpretation ja so, dass der liebe Gott ja auch Narren duldet, die seinen Namen mißbrauchen.


Der Tsunami sei eine Strafe für diejenigen, die Weihnachten "gottlos" verbrachten, New Orleans die Strafe für geistige Umweltverschmutzung und die Harry-Potter-Romane seien "satanisch".
Ja, so ist das eben in den Augen derjenigen, die gottgefällig leben.
Der Papst hätte von den unsäglichen Einstellungen eines Bischofs Williamson nichts gewußt, wird berichtet und die Gesetze des Vatikanstaates müssen den göttlichen Gesetzen entsprechen, habe ich berichtet. Alles nicht so schlimm wurde mir mitgeteilt und mir wurden von einem beliebten St.user äußerst unredliche Absichten unterschoben, die ich in diesem Thread verfolgt hätte.

--
mart1

Ich bin aus diesem Verein nun ausgetreten. Das ist nur in Deutschland, der Schweiz und Österreich möglich. In Österreich inzwischen eine simple Angelegenheit von ein paar Minuten bei der Behörde.

eko †
eko †
Mitglied

hema ins Leere laufen lassen!
geschrieben von eko †
als Antwort auf dutchweepee vom 09.02.2009, 10:57:08
ich finde es brilliant, wie sich hema selbst offenbart. sie ist das beste beispiel, was katholischer popanz und verbohrte rückständigkeit mit einem menschen anrichten können: "betet drei vaterunser im castell wasweißichwo und krebs, militarismus und homosexualität werden geheilt. gott ist lieb und besser als ne wurmkur."

ich sah neulich eine doku über die bekloppten, die nach lourdes pilgern - anscheinend werden die wirklich nicht alle.



@dutch:

Bitte!! Nun halt mal die Luft an und mäßige Dich! Ich bin zwar evangelisch, aber es missfällt mir dennoch, wenn Du derart intolerant die Leute, die nach Lourdes gehen, als "bekloppt" bezeichnest.

Du willst doch auch nicht, dass man Dich für bekloppt hält, weil Du das Rauchverbot nicht akzeptieren willst und ungestört Deinen Joint reinziehen willst.

Und was hema anbetrifft: Warum lasst ihr sie nicht einfach ins Leere laufen? Diese Frau ist nun mal das Zerrbild eines gläubigen Menschen, aber deshalb sind doch die anderen Gläubigen nicht auch so, oder?

Wenn ich so diesen Thread durchlese, stelle ich fest, dass niemand, aber auch absolut niemand von den Beitragsschreibern aufzuhören vermag. Offenbar brauchen einige diese Aufregerei für sich, anstatt einfach nichts mehr zu schreiben. Zum Thema selbst gibts ja eh nicht mehr zu schreiben.

--
eko
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: hema ins Leere laufen lassen!
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf eko † vom 09.02.2009, 17:22:00

Wenn ich so diesen Thread durchlese, stelle ich fest, dass niemand, aber auch absolut niemand von den Beitragsschreibern aufzuhören vermag. Offenbar brauchen einige diese Aufregerei für sich, anstatt einfach nichts mehr zu schreiben. Zum Thema selbst gibts ja eh nicht mehr zu schreiben.
geschrieben von eko


Du eingeschlossen, gelle? Klassisches Eigentor.

woelfin

Anzeige

eko †
eko †
Mitglied

Re: hema ins Leere laufen lassen!
geschrieben von eko †
als Antwort auf Drachenmutter vom 09.02.2009, 17:25:57
"Du eingeschlossen, gelle? Klassisches Eigentor."

Typisch Kindergarten!

--
eko
astrid
astrid
Mitglied

Re: hema ins Leere laufen lassen!
geschrieben von astrid
als Antwort auf Drachenmutter vom 09.02.2009, 17:25:57
Hallo Woelfin,
warum Eko nur immer mitspielt
in unserem Kindergarten? ))

Lieben Gruß an die Kindergarten-
freunde,Astrid
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: hema ins Leere laufen lassen!
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf astrid vom 09.02.2009, 17:59:19
Na ja, Astrid, vielleicht fühlt sich Eko ja wie unser Kindergärtner. Passt scho.

LG,
--
woelfin

Anzeige

hema
hema
Mitglied

Re: Homosexuelle
geschrieben von hema
als Antwort auf astrid vom 09.02.2009, 10:54:38
Liebe Astrid!

Wie Lesben und Schwule leben ist mir im Wesentlichen piep egal. Es ist ja ihr Leben. Ich hab sie noch nie beschimpft oder angepöbelt. Ich hab sie nicht für debil, geistesgstört oder sonst was bezeichnet.
Nicht einmal schief angeschaut hab ich sie, wenn ich einem begegnet bin, was eh kaum passiert, weil es in meiner Umgebung keine gibt, bzw. ich hab noch keine kennen gelernt. Aber darüber reden und diskutieren muß doch wohl erlaubt sein.

Wenn ich aber lese, was gescheite und wissende User hier alles ueber mich geschrieben haben, dann muß ich schon fragen, wer hat wen diskriminiert und fuer bloed und nicht normal hingestellt.

Die Aussage, dass Homosexualität heilbar ist, hab NICHT ICH, sondern der designierte Linzer Weihbischof Gerhard Wagner gemacht. Vielleicht haben da einige nicht genau gelesen.

Wiederhole es gerne.





--
hema
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Menschen wie du und ich!
geschrieben von susannchen
als Antwort auf hema vom 09.02.2009, 19:26:40
@Hema
es wäre besser du lässt die Angelegenheit auf sich beruhen!
--
susannchen
Re: Weihbischof Gerhard Wagner
geschrieben von lara
als Antwort auf hema vom 09.02.2009, 09:17:03
1.schlage als Standort Castell Gandolfo vor. Diese schoene Umgebung ist wohltuend fuer die Seele.

Verzeiht mir, das ist ein bisschen boesartig, aber dieses mal musste es raus.

2.Wie Lesben und Schwule leben ist mir im Wesentlichen piep egal. Es ist ja ihr Leben. Ich hab sie noch nie beschimpft oder angepöbelt. Ich hab sie nicht für debil, geistesgstört oder sonst was bezeichnet.
Nicht einmal schief angeschaut hab ich sie, wenn ich einem begegnet bin, was eh kaum passiert, weil es in meiner Umgebung keine gibt, bzw. ich hab noch keine kennen gelernt. Aber darüber reden und diskutieren muß doch wohl erlaubt sein.

hema

Ich habe auch gedacht, einfach nicht mehr reagieren, aber du lässt es einfach nicht.

Ich denke gerade an den Film „ Wem Gott ein Amt gibt“ mit Heinz Erhard.

In dem Film wird die Schreibkraft mit "Sie großer weißer Vogel" tituliert. Willi Winzig`s Begründung war, wenn er sie als „dumm Gans“ titulieren würde, liefe sie sofort zur Gewerkschaft.
Das musste auch raus.



--
lara
astrid
astrid
Mitglied

Re: Homosexuelle
geschrieben von astrid
als Antwort auf hema vom 09.02.2009, 19:26:40
Die Aussage, dass Homosexualität heilbar ist, hab NICHT ICH, sondern der designierte Linzer Weihbischof Gerhard Wagner gemacht. Vielleicht haben da einige nicht genau gelesen.
geschrieben von Hema


Liebe Hema,
es kann und soll ja Jeder seine Meinung haben.
Doch wenn ich was kopiere oder wie Du hier den
Link reinsetzt,ich meine,dann steh ich auch dahinter,
bin dessen Meinung. Sonst würde ich es ja nicht
hier einstellen oder wie siehst Du das Ganze???
So hatte es doch Anfangs den Eindruck von Dir gemacht.
Oder ich stelle es als Frage hier ein,doch bei Dir
war es keine Frage,sondern.....

Das sieht so aus,als ob Du Dich hier mit dem Weih-
bischof rauswinden möchtest. Drum lassen wir lieber
das Thema,es führt doch zu NICHTS.

Wünsche Dir noch einen schönen Wochenanfang,
Astrid

Anzeige