Aktuelle Themen DM-Euro?

gerry
gerry
Mitglied

DM-Euro?
geschrieben von gerry
Nach der Einführung des Euro hatte ich - wie viele Mitbürger - Probleme mit dem neuen Geld. Viele Jahre war ich bemüht, den Europreis einer Ware in "DM" umzurechnen, um den für mich "wirklichen Preis" zu realisieren.
Spätestens seit dem 8. Nov. 2007 benötige ich dieses lästige Umrechnen von Euro auf DM nicht mehr.
Ich fand alte Tankbelege!
An diesem 8. Nov. habe ich wie am 3. August 1992 hier in WR Superbenzin getankt. Verblüffend ist bei dem - fast täglichen - "Auf und Ab" der Preise, daß der Preis pro Liter am 8. Nov. 2007 und am 3. August 1992 sogar bis auf drei Stellen hinter dem Komma identisch ist.
Es ist nur ein klitzekleiner Haken daran: Am 3. August 1992 habe ich mit "DM" bezahlt und am 8. Nov. 2007 jedoch mit dem Euro.
Vorsichtshalber habe ich nochmal meinen neuen Rentenbescheid von diesem Jahr vorgeholt. Ich dachte schon, ich hätte die enorme Erhöhung meiner Rente zum Ausgleich der enormen Preissteigerungen bei Energie, Lebensmitteln, Heizkosten, usw. übersehen.
Fehlanzeige!
--
Gerry
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: DM-Euro?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf gerry vom 15.11.2007, 10:05:19
Der Benzinpreis ist zwar ein extremes Beispiel, aber die Richtung stimmt! Aber nicht nur DM zu €, sondern auch alle anderen europäischen Währungen.

--
schorsch
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: DM-Euro?
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf schorsch vom 15.11.2007, 10:50:28





schorsch ob es wirklich so ein extremes beispiel ist ?

eine kugel eis bekam ich zu dm zeiten locker für ne maaaaaark ( und da muss ich nicht bis 1992 zurückgehen ), jetzt bezahl ich tatensache meist nen euro .

käse hat sich locker verdoppelt vom preis , schweinefleisch ist teils mehr als das doppelte im preis gestiegen .... für 5 körnerbrötchen bezahl ich beim bäcker mittlerweile mehr als für det pfund kaffee das ich dazu trinken möchte ....

milchprodukte brauchen wir ja gar nicht mehr drüber zu reden !

aaaaaaber , im warenkorb der ja immer zur demonstration der soooo geringen preisteigerung der letzten jahre herangezogen wird liegt ja der lapptop , der um hunderte billiger geworden ist ...........der reißt sicher auch bei gerry alles wieder raus .....!

bin mal gespannt wann die ersten im winter im kalten sitzen weil man bei den preisexplosionen kein heizöl mehr kaufen kann .....

kinder es kommen verdammt lausige zeiten auf uns zu !


liebe grüße


jutta




--
vitaraw

Anzeige

malachit
malachit
Mitglied

Re: DM-Euro?
geschrieben von malachit
als Antwort auf vitaraw vom 15.11.2007, 12:19:19

Es stimmt wohl, die ersten frieren schon.
habe gestern gerade beim Öltank gesehen.. 8000 l getankt 1997.
Wer kann sich dies heute noch leisten?

Und irgendwie wenn man handelt zum Beispiel
2 Kinderautositze kosten 600€
früher 600DM

es wurde gehandelt... ok.. 500€
mein Gott das sind ja 1000DM
tja stimmt, aber ohne handeln waren es 1200DM
wär hätte damals 200DM Rabatt erhalten.
Es steht alles Kopf.
malachit
Re: DM-Euro?
geschrieben von klaus
als Antwort auf vitaraw vom 15.11.2007, 12:19:19
@vitarew,
"käse hat sich locker verdoppelt vom preis , schweinefleisch ist teils mehr als das doppelte im preis gestiegen .."
Wer ärgert sich nicht über einige Preisanstiege- besonders im Energiebereich, Hotelbereich, Autos ...

Aber warum du nun ausgerechnet die in Deutschland ziemlich stabilen Lebensmittelpreise als Beispiel angibst, will sich mir nicht erschließen, zumal du dann noch "Bauchgefühl-Preise" nennst, die es nie gab.


Durchschnittspreise aus 40.000 Läden in Deutschland.
1 kg Schweinefleisch ( o. Knochen) 1996--- 9,80 DM
1 kg Schweinefleisch( gl. Sorte) 2006--- 4,70 €

1 kg Käse( Edamer-hart) 1996--- 11,90 DM
1 kg Käse(gl. Sorte) 2006--- 6,20 €
(nach Milchpreisanhebung) 2007--- 7,31 €

Wo hat sich hier was verdoppelt ?
Es sei denn, du vergleichst Schweinebauch(1996) mit Schweinefilet(2006) oder
Harzer Käse(1996) mit Tiroler Schnittkäse(2006).
Das aber wäre unredlich, da es hier schon immer gravierende Preisunterschiede gab.
--
klaus
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: DM-Euro?
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf klaus vom 15.11.2007, 16:01:29





klaus ich habe die preise zum beispiel genommen die ich kenne .

ich habe zu dm zeiten für 1kg käse (frischen gouda) bei großabnahme d.h. im ganzen rad im angebot ca. 4,00 dm bezahlt . heute 4 euro ....

das schweinefillet hat sich genauso verdoppelt , ich werde aber für dich mal nachschauen in meinen unterlagen ....

inwieweit da regionale unterschiede sind weiß ich nicht .... ich kann nur von den lebensmitteln sprechen die ich brauche .

liebe grüße
jutta
--
vitaraw

Anzeige

vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: DM-Euro?
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf vitaraw vom 15.11.2007, 17:11:35




noch was vergsessen .

die preise des käse waren vor der milchpreiserhöhung .war noch nicht im großhandel seitdem , kann nicht sagen was er im moment kostet .

meine mama bezahlt beim lidl jedenfalls für ihren 200 gr. schnittkäse seit der erhöhung 30 cent mehr .



jutta
--
vitaraw
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: DM-Euro?
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf gerry vom 15.11.2007, 10:05:19
Zwei Tage vor der Einführung des Euro sprach mich ein Bettler an: "Haste mal 'ne Mak?"
Zwei Tage nach Einführung des Euro traf ich denselben Bettler wieder: "Haste mal 'nen Euro?"
Da wusste ich endgültig, was die Stunde geschlagen hatte.

--
wolfgang
ursula_j
ursula_j
Mitglied

Re: DM-Euro?
geschrieben von ursula_j
als Antwort auf wolfgang38 vom 15.11.2007, 17:22:20
Die Preise haben sich nicht verdoppelt. Sie sind größtenteils wie immer, nur dass jetzt statt DM Euro dahinter steht. Wer das nicht sieht und spürt, hat so viel in Tasche, dass es nicht auffällt. Ich merke es jedenfalls jeden Tag.
--
ursula_j
Re: DM-Euro?
geschrieben von klaus
als Antwort auf vitaraw vom 15.11.2007, 17:11:35
@vitarew,
wie die Großhandelspreise sind, weiß ich nicht.
Mir ist nur allgemein aufgefallen beim Einkauf - ich kaufe sehr gern ein und merke mir auch die Preise, dass sich die meisten Grundnahrungsmitelpreise in den letzten Jahren kaum verändert haben ( mal abgesehen von der letzten Milch/Milchprodukte- Erhöhung)und auch im Vergleich zu den meisten EU-Ländern relativ günstig sind.
Deshalb habe ich mir mal von der Stiftung Warentest( hab da "familiäre" Beziehungen)eine Preisvergleichs-Liste schicken lassen, die meine Vermutungen bestätigt haben. Da habe ich mir dann Käse- und Schweinefleisch-Preise herausgeholt.

Das alles ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass der allgemeine Preisanstieg deutlich zu erkennen ist und im bes. krassen Verhältnis zur Rentenentwicklung steht.

--
klaus

Anzeige