Aktuelle Themen ecocho

eleonore
eleonore
Mitglied

ecocho
geschrieben von eleonore
ich möchte nicht arno nacheifern.........:o))), aber das fand ich interessant.


Mit ecocho geht die laut eigenen Angaben "erste grüne Suchmaschine der Welt" an den Start. Das Portal setzt auf die bewährte Technik von Google und Yahoo und soll folglich ähnlich zuverlässige Ergebnisse liefern. Als besonderer Nebeneffekt können Nutzer durch die Verwendung der Suchmaschine aber zusätzlich auch etwas für die Umwelt tun. So wird der Großteil der erwirtschafteten Einnahmen von den Betreibern in den Kauf von Emissionszertifikaten der offiziellen australischen CO2-Ausgleichsbehörde Greenhouse Gas Abatement Scheme (GGAS) investiert. Diese pflanzt im Zuge eines speziellen CO2-Ausgleichsprogramms Bäume, die zur Reduktion der Treibhausgase beitragen.

"Unsere Websuche ist die einfachste Möglichkeit für jeden Menschen, mit einer kleinen Änderung im Alltag einen positiven Einfluss auf das Klima zu nehmen", erklärt Plattformgründer Tim Macdonald im Exklusivinterview. "Allein in Deutschland werden jeden Monat mehrere hundert Mio. Internetsuchen durchgeführt. Wenn davon nur ein Prozent über Ecocho.com liefe, wäre das schon ein großer Beitrag zur Reduzierung der klimaschädigenden Treibhausgasen", rechnet Macdonald vor. Schon 1.000 Suchanfragen würden ausreichen, um die Pflanzung von zwei neuen Bäumen zu finanzieren. Umgerechnet entspricht das laut Angaben von ecocho einer Reduktion der CO2-Belastung in der Atmosphäre um eine Tonne. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Pro-Kopf-Ausstoß von CO2 pro Tag liegt in Deutschland Angaben des Umweltbundesamts zufolge bei 29,3 Kilogramm. "Jede Suche auf ecocho leistet somit einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz - und das zum Nulltarif", betont Macdonald.

Auf die Idee zu ecocho ist Macdonald während einer Diskussion mit Freunden gekommen. "Im gemeinsamen Gedankenaustausch haben wir erkannt, welches enorme Potenzial Suchmaschinen im Web für die Unterstützung des Klimaschutzes bieten", schildert Macdonald. Manchmal seien die einfachsten Ideen auch die besten. "Klimaschutz ist ein brandaktuelles Problem, das die ganze Welt betrifft", stellt Macdonald klar. Deshalb sei es ihm auch ein wichtiges Anliegen, ecocho in so vielen Regionen der Welt in lokalisierten Sprachvarianten zur Verfügung zu stellen. "In diesen Tagen starten wir mit lokalen Seiten in 14 Ländern", so Macdonald. Fixe Zielvorstellung gebe es dennoch keine. "Wir wollen das Bewusstsein der Menschen für Umweltprobleme - insbesondere den Klimaschutz - im Gesamten stärken", meint Macdonald.

Die Benutzung von Ecocho ist kostenlos. Das Unternehmen finanziert sein Umweltengagement aus Werbeeinnahmen. "Wir wollen in Zukunft etwa 70 Prozent der Einnahmen aus ecocho.com in CO2-reduzierende Maßnahmen investieren", kündigt Macdonald an. Neben dem aktuellen Projekt beabsichtigen die Betreiber in Zukunft zudem auch eine Reihe weiterer CO2-Ausgleichsprogramme in anderen Regionen der Welt zu unterstützen.

(quelle:pte)

ecocho

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von schorsch
als Antwort auf eleonore vom 28.04.2008, 09:28:44
.....und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie (die selig Glaubenden) heute noch....

--
schorsch
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von eleonore
als Antwort auf schorsch vom 28.04.2008, 10:45:28
was soll diese dusselige kommentar shorsch???
du musst es nicht als startseite nehmen.
--
eleonore

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von susannchen
als Antwort auf eleonore vom 28.04.2008, 10:53:45
Warum dusseliger Kommentar? Schorsch hat vollkommen recht, die Ökowelle überschwemmt das Land, wo Öko drauf steht ist längst kein Öko drin!

Übrigens die Meldung ist etwa 2 Wochen alt.
--
susannchen
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von eleonore
als Antwort auf susannchen vom 28.04.2008, 11:01:28
prima susanne, warum hast DU es nicht kundgetan?
(wäre doch mal was anderes gewesen, ausser meckern und giften)
--
eleonore
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von susannchen
als Antwort auf eleonore vom 28.04.2008, 11:05:14
Ganz einfach, weil du dann mit Verweis auf arno ,gemeckert und gegiftet hättest.
Schau dir nur deine widerliche Spekulation im Meckerkasten an, das reicht mir schon wieder!
--
susannchen

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von eleonore
als Antwort auf susannchen vom 28.04.2008, 11:19:47
das ist eine faule ausrede susanne.

ich hab nichts gegen nachrichten, aber arno hat an manche tage 5-6 schlagzeilen kopiert, und oft nichts dazu geschrieben.
dass war das nervtötende, nicht die news als solche.

was in meckerkasten abgeht..........immerhin wird dort gemeckert, und nicht coram publico, wie es einige gerne machen.
--
eleonore
Re: ecocho
geschrieben von klaus
als Antwort auf eleonore vom 28.04.2008, 09:28:44
@eleonore,
was es nicht alles für schöne Sachen gibt !

"ecocho-Suchmaschine - als Waffe gegen den Klimawandel."
"Krombacher-Bier trinken für den Regenwald !"




--
klaus
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von susannchen
als Antwort auf eleonore vom 28.04.2008, 11:24:06
das ist eine faule ausrede susanne.

Ich habe keine Ausreden nötig, ich gehöre auch nicht zu der Fraktion die ,wie du, arno und andere vertrieben haben.
--
susannchen
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: ecocho
geschrieben von eleonore
als Antwort auf klaus vom 28.04.2008, 11:55:13
klaus, why not??

immerhin tun die jungs, die morgens um 11 schon an irgend kiosk rumhängen, und bei flasche nr. 8 krombacher angelangt sind, was gutes :o))

irgendwer und irgendwie muss man einen anfang machen.......und wenn die jungs von ecocho pro tausend klick 1 baum pflanzen, ist doch was erreicht.

wir sind leider sehr schnell mit kritik oder ablehnung gegenüber neues, (und damit meine ich nicht schlagzeilen :o)), aber auf vieles verzichten wir bewusst oder unbewusst nicht.

kannst du dir vorstellen , dass der regierung hier in deutschland plastiktueten verbietet, nach australische muster???
nö?? ich auch nicht.......wobei ich in grundgesetz keinen § fand, *recht auf plastiktueten*.
--
eleonore

Anzeige