Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Ein großer Verlust: die Journalistin Tissy Bruns ist tot

Aktuelle Themen Ein großer Verlust: die Journalistin Tissy Bruns ist tot

miriam
miriam
Mitglied

Ein großer Verlust: die Journalistin Tissy Bruns ist tot
geschrieben von miriam
Die langjährige politische Chefkorrespondentin des Berliner "Tagesspiegels", Tissy Bruns, ist tot. Die 62-Jährige erlag in der Nacht zu Donnerstag einem Krebsleiden, wie der Zeitungsverlag am Donnerstag auf seiner Internetseite mitteilte.

Tissy Bruns kam im Jahr 1997 zum "Tagesspiegel". Sie leitete unter anderem die Parlamentsredaktion und verantwortete die Meinungsseite. Zuletzt war sie leitende Redakteurin. Tissy Bruns stand zudem als erste Frau an der Spitze der Bundespressekonferenz.

Text übernommen von ZDF.online.de

Ich nehme an, dass diese Nachricht auch andere hier interessiert - bzw. betroffen macht.

In der aktuellen Presselandschaft Deutschlands, war sie eine der Journalistinen, die ich persönlich am meisten schätzte.

Miriam
hitze
hitze
Mitglied

Re: Ein großer Verlust: die Journalistin Tissy Bruns ist tot
geschrieben von hitze
als Antwort auf miriam vom 21.02.2013, 14:45:06
Tief betroffen macht mich diese Nachricht. Frau Bruns war eine sehr geachtete Journalistin. In zahllosen Sendungen des "Presseclubs" konnte man sich von ihrer großen fachlichen Kompetenz überzeugen. Wußte garnicht, das sie krank war, ich habe mich nur gewundert, dass sie in letzter Zeit so selten zu hören und sehen war. Ein wirklich großer Verlust.
Rita
karl
karl
Administrator

Re: Ein großer Verlust: die Journalistin Tissy Bruns ist tot
geschrieben von karl
als Antwort auf miriam vom 21.02.2013, 14:45:06
Hier ist der Nachruf auf tagespiegel.de.

Karl
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ein großer Verlust: die Journalistin Tissy Bruns ist tot
geschrieben von olga64
als Antwort auf miriam vom 21.02.2013, 14:45:06
Mir war diese Journalistin bisher kein BEgriff. Aufmerksam durch diesen Beitrag gemacht, las ich heute den Nachruf in der Südd. Zeitung. Tolle Frau - frühere Kommunistin,die anscheinend auch im Springer Verlag mal gearbeitet hat? Schade, dass sie so früh gestorben ist. Olga

Anzeige