Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Eine sorge weniger :o))

Aktuelle Themen Eine sorge weniger :o))

Re: Eine sorge weniger :o))
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf darklady vom 03.11.2008, 22:02:26
Sicher hast Du Recht.
Eine Verantwortung bei mir sehe ich allerdings nicht.
Warum. Kann denn ein Einzelner etwas ausrichten ?
Nein, sicher nicht.
Man kann es ansprechen.
Wenn Andere das Gleiche denken, handelt mehr als ein Einzelner.
Weiteren Einfluß kann man nicht nehmen und auch nicht erzwingen.
Denn jeder Bürger handelt für sich allein, auch in der Masse.
Ich werde also für mich handeln, mein Handeln auch begründen.
Aber jeder Andere entscheidet für sich.
Damit ist die Angelegenheit für mich soweit abgeschlossen.
Bedauerlich ist aus meiner Sicht nur, daß es sicher andere Leute gibt,
die das Gleiche tun.
Man weiß nur nichts voneinander, kann sich nicht austauschen.

Vielleicht möchte ich noch etwas Anderes hinzufügen.
Wenn man so über einen langen Zeitraum von Jahren im Kundendienst der EDV gearbeitet hat,
noch dazu oft in Firmen von der Größe, über die wir sprechen, dann gewinnt man schon eine gewisse Erfahrung und Menschenkenntnis.
Dabei prägt der Name, den ein Unternehmen hat, auch etwas die Mitarbeiter, mit denen man zu tun hat.
Ich konnte schon sehr deutliche Unterschiede feststellen und habe Überraschungen erlebt.
Aber auch Wandlungen.
Je besser und höher die Qualifikation, desto menschlicher ging es zu.
Die beste Zusammenarbeit habe ich persönlich mit Menschen erlebt, die deutlich höher qualifiziert waren, als ich es sein konnte.
Aber das nur so nebenbei, weil wir über große Unternehmen sprechen.
--
clabauterman
darklady
darklady
Mitglied

Re: Eine sorge weniger :o))
geschrieben von darklady
als Antwort auf vom 03.11.2008, 22:12:17

Wenn ich mit meinem Handeln, die Basis für ein Unternehmen bin, bzw. ein Teil davon, dann trage ich die Entscheidungen, die auf Unternehmensebene getroffen werden mit.Völlig egal was andere tun oder nicht tun.Und so sehe ich das in vielen Lebensbereichen.
darklady
Re: Eine sorge weniger :o))
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf darklady vom 03.11.2008, 22:46:03
Also ich sehe das nicht ganz so streng, wie Du.
Eher ein wenig indirekter.
Wenn ein Unternehmensführer die Dollarzeichenbrille aufsetzt, Ein Geschäftsgebahren an den Tag legt, welches ich nicht teile. Mitarbeiter entläßt oder outsourced, um sie billig wieder zu beschäftigen.
Also kurzum nicht anständig und sozial handelt, dann meine ich, ich trage das nicht mit.
Allein könnt ich es nicht ändern.
Aber trotzdem, ich reagiere, wenn ich kann und es kommen daher manche Unternehmen für mich nicht mehr in Betracht.
Nur allein bin ich machtlos und kann nur etwas für mich tun, wenn ich handle.
Das mache ich. Eine Änderung bringt aber nur die Masse.
Trotzdem, ich treffe meine Entscheidungen.
--
clabauterman

Anzeige


Anzeige