Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Es ist zu spät, pessimistisch zu sein

Aktuelle Themen Es ist zu spät, pessimistisch zu sein

bongoline
bongoline
Mitglied

Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von bongoline
Begeistert von den Bildern und dann sehr nachdenklich und betroffen über den Inhalt dieser fantstischen Dokumentation ist es mir ein Bedürfnis, den Link dazu hier einzusetzen.

Wir leben in einer alles-entscheidenden Zeit. Wissenschaftler sagen uns, wir hätten nur 10 Jahre um unsere Lebensweise zu ändern, um das Aufzehren von Rohstoffen zu verhindern und um eine katastrophale Entwicklung des Weltklimas zu verhindern.
Jeder Einzelne muss an dieser gemeinsamen Anstrengung teilnehmen ; und um so viele Leute wie möglich darauf aufmerksam zu machen, habe ich den Film HOME gedreht.
Damit der Film die größt-mögliche Verbreitung erhält, muss er um sonst sein ; unser Sponsor, die PPR Gruppe hat dies ermöglicht. EuropaCorp, der den Vertrieb sicherstellt, hat sich bereiterklärt, keinen Gewinn aus HOME erwirtschaften zu wollen, weil der Film nicht auf wirtschaftlichen Erfolg angelegt ist.
Ich hätte gerne, dass HOME auch Ihr Film wird. Verteilen Sie ihn weiter. Und handeln Sie.
Yann Arthus-Bertrand.

bongoline



eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von eleonore
als Antwort auf bongoline vom 02.10.2010, 02:46:25
@liebe bongoline,

vielen dank für diesen link, phantastisch :)
Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf bongoline vom 02.10.2010, 02:46:25

superschön!

Anzeige

Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von Felide1
als Antwort auf bongoline vom 02.10.2010, 02:46:25

Bongo,

Das war heute ein erfreulicher Morgen. Ich hoffe viele,viele Menschen schauen sich diesen Film an und denken über das Verhalten gegenüber unserer Welt nach.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag

Felide
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von schorsch
als Antwort auf bongoline vom 02.10.2010, 02:46:25
Ein fantastisches Erlebnis.

Ich empfehle, mit Doppelklick auf Vollbild zu schalten.
Urego
Urego
Mitglied

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von Urego
als Antwort auf Felide1 vom 02.10.2010, 10:08:59
Liebe Bongoline,

Ich habe mir den Film eben angesehen und bin noch so beeindruckt, daß ich im Augenblick noch gar nichts sagen kann. Nur ein Gedanke kommt mir sofort: Was können wir noch tun? Wir sind ja beteiligt, wenn auch nicht direkt, aber mindestens indirekt. Wir können höchstens noch versuchen, unsere Enkelkinder zu beeinflussen.

Urego

Anzeige

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von caya
Alles ist mit allem verbunden!

Ein aufrüttelnder Film am Morgen, der nachdenklich und betroffen macht.
Aber er gibt letztlich auch Hoffnung, wenn : Maßhalten, Intelligenz und Teilen die natürliche Ordnung unserer Welt wieder herstellen können.

Eine kleine Zeitspanne steht uns Menschen dafür noch zur Verfügung.

Die Zeit, um diesen Film auf sich wirken zu lassen sollte sich jeder nehmen.

Die atemberaubende Schönheit unserer Erde macht sprachlos.
Beklommen macht das, was wir bis heute aus unserem geschenkten Lebensraum gemacht haben.

Danke, Bongoline fürs Reinstellen.

Caya
karl
karl
Administrator

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von karl
als Antwort auf bongoline vom 02.10.2010, 02:46:25
Liebe Bongo,


Kommentare wie "phantastisch" etc, aber das weißt Du, stammen nur von Leuten, die diesen Film nicht bis zu Ende angeschaut haben. Ich habe ihn bereits mehrfach gesehen. Ja, es lohnt sich, diesen Film bis zum Ende anzuschauen. Es wird uns bewusst, in welch einer gefährlichen Situation wir leben. Es kann einem Angst und Bange werden. Die Frage ist nur, was kann der Ausweg sein? "Back to the roots", zurück in die vorindustrielle Gesellschaft geht nicht mehr, wir sind zu viele. Gibt es eine Flucht nach vorn?

Karl
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von bongoline
als Antwort auf karl vom 02.10.2010, 11:46:12
Genauso ist es, Karl, so fantastisch die Bilder am Anfang über die Entstehung unserer Ede, die Entwicklung sind, aber dann kommt die Ernüchterung, irgendwie sogar Schock gegen Ende des Films, wenn aufgezeigt wird, in welch kurzer Zeit der Mensch ausgebeutet und zerstört hat und welch kurze Zeit noch bleibt, um ein Minimum nur wieder gutzumachen.

Allein u.a. der Hinweis auf den Permafrost in Sibirien und durch die Gefahr der Erderwärmung, was dann auf unserem Planeten passieren wird, hat mich schockiert.

Auf den Film hat mich mein Sohn, der heute Nacht zu mir gekommen ist und mir den 24-inch Widescreen Computer von IMAC als Geschenk brachte, hingewiesen, um mir die Qualität des Desktops sowie die Klangqualität mir nahe zu bringen. Das war um 01.30 und dann bin ich von diesem Film nicht mehr losgekommen. Ich war so aufgewühlt, dass ich um 5.00 früh immer noch nicht an Schlaf denken konnte.

Ganz sicher werde ich mir diesen Film noch mehrmals ansehen, denn so viel Dokumentation und Information auf einmal kann ich gar nicht verkraften.

bongoline
vangelis
vangelis
Mitglied

Re: Es ist zu spät, pessimistisch zu sein
geschrieben von vangelis
als Antwort auf bongoline vom 02.10.2010, 13:11:15

Hallo Bongoline,

ich habe mir eben mit meinem GG deinen HOME angesehen.Obwohl ich ja weiss, es ist 5 vor 12 der Optimismus zum Schluss hat mich wieder getröstet.
Mir kamen immer wieder mal die Tränen.
Habe mir den Film schon abgespeichert, den muss ich mir nochmal ansehen.
Auch versenden an Freunde ist schon angedacht.
L:G: vangelis

Anzeige