Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Adoma
Adoma
Mitglied

Herbst bis Winter
geschrieben von Adoma
Es beginnt die Zeit der langen Unnerbuchs -
das ist kein Jux.
Auch wenn mein Diktiergerät
ne Unnerbuchs gar nicht versteht.
Es redet immer von ultrabooks.
Das ist auch kein Jux.
Würde mir jetzt angeboten ein Tausch,
dann käm ich in einen Rausch!
Bin nicht sicher, was wichtiger wär,
was gebe ich denn lieber her?
Die ultrabooks oder die Unnerbuchs?!
Ich gestehe: das jetzt ist ein Jux!

Adoma
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Herbst bis Winter
geschrieben von luchs35
Guten Morgen in die noch nicht ganz wache Runde
zu dieser –brrrrr- nasskalten Tagesstunde.
Ein heftiges Gewitter hatte mich in den Schlaf begleitet,
hat dann meinem Balkon in ein wildes Durcheinander bereitet.

Ich dachte, ich hätte alles gut festgemacht,
aber heute Morgen sah ich dann die „Pracht“.
Naja, ich habe ja sonst nichts zu tun,
da bin ich gegen Überraschungen immun.

Ich hatte auch vergessen meinen Kaminabzug zu schliessen,
klar fand der Regen das Loch ,um sich hinein zu ergiessen.
Nun dümpelt dahin eine schwarze Sosse,
aber das ist wieder eine ganz andere Chose.

So könnte ich meckern den ganzen Morgen,
zum Glück gibt’s keine grösseren Sorgen.
Sorgen macht mir nur mein Knöchel am Fuss,
den ich heute mal ruhen lassen muss.
Schluss mit dem Gerenne wie am gestrigen Tag,
heute ist Ruhe angesagt.

Da kommt mir mein PC gerade recht,
mich mit euch allen zu unterhalten,
finde ich gar nicht schlecht.
Dann kommt nur alle fix herbei,
sonst wird mein Ruhetag zum Einerlei!

Habt trotz schrägem Wetter einen schönen Tag
wie ich ihn mir heute machen mag! .....Luchs
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Herbst bis Winter
geschrieben von Drachenmutter
Guten Morgen Ihr Lieben,

ich komme grade von der Augenärztin. Hab ich mir doch gestern, aufgrund eines juckenden Auges, direkt den Fingernagel in selbiges gerammt. Es hat richtig geknackt. Danach sah ich aus wie ein Zombie. Das Weiße im Auge war dunkelrot. Also heute morgen direkt zur Notfallsprechstunde. Zum Glück keine größeren Schäden. Eine antiseptische Salbe reicht zur Behandlung, damit sich nichts enzündet. Und gleich werden die Krallen geschnitten.

Man gönnt sich ja sonst nix.

Hier ist es richtig kalt geworden, Mütze ist angesagt und auf jeden Fall ein Regenschirm, den man aber wegen des Windes kaum aufhalten kann. Also klassisches Sch...wetter.

So koche ich mir fleißig Tee, damit mir warm wird. Die Heizung haben wir noch nicht an, wird aber wohl bald soweit sein, dass wir sie aufdrehen.

Jetzt erst einmal Salbe ins Auge und dann sehe ich euch nur noch durch einen Schleier.

LG,
woelfin

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Herbst bis Winter
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Drachenmutter vom 22.10.2014, 10:03:18
Grins, liebe Woelfin,so schnell kann man also zur Schleiereule werden Aber schick mir mal die Gebrauchsanweisung, wie man sich einen Fingernagel ins Auge bohren und sich zu einem rotäugigen Zombie verwandeln kann

Pardon...ich fühle trotzdem mit Dir, denn wenn ich mal was am Auge habe - nicht gerade ein Fingernagel- dann ist mir auch ziemlich bange. Nicht umsonst gibt es das geflügelte Wort vom "Augapfel hüten". Also pass auf Dein Äuglein auf, damit Du auch wirklich alles richtig siehst .

LG Luchs
chris33
chris33
Mitglied

Re: Herbst bis Winter
geschrieben von chris33
als Antwort auf Drachenmutter vom 22.10.2014, 10:03:18
Fröhlich bin ich aufgewacht,
geschlafen habe ich ganz sanft die nacht

nicht gut find ich wölfins geschichten,
die zeit und die salbe müssen es richten.

von meinem fenster schau ich in den wald, der schaut zurück, ganz duster,
naß und kalt. da hab ich gestern doch die heizung angestellt, denn mein kleiner katz, der Pico ist nicht mehr lang auf dieser welt. die letzte zeit soll er hier ganz warm und glücklich sein, bevor er geht in den katzenhimmel ein.

Gute besserung wölfin wünsche ich dir und ich mache mich jetzt langsam auf die socken, bleib hier nicht länger hocken, und fahre zu ikea, denn der mittag rückt immer näher...

chris aus bielefeld
old_go
old_go
Mitglied

Re: Herbst bis Winter
geschrieben von old_go
als Antwort auf chris33 vom 22.10.2014, 10:33:57
Auch hier ist es kalt geworden über Nacht!
Wööööölfin,was hast du gemacht?!?
Dir selbst ins Äuglein hast gerammt,
deinen Fingernagel? Au,verd..dellich

Nimm statt Schirm doch eine Haube,
die hält auch Regen ab,ich glaube.
Geh ich mit Yamo raus bei Regen,
ist für sein Fell das wohl ein Segen,
aber Hund und Stock und Schirm....
dat geit wohl nicht,Himmel,... und Zwirn

Nun geb ich euch 'nen guten Rat:
zieht euch warm an! In der Tat
wird uns die Kälte nicht behagen,
mit kalten Füßen,Händen,Nase,
erkälten wird sich unsre Blase!

Zieht auch an 'ne warme Büx',
sonst nützt das alles nämlich nix!
Wenns Bläsle friert,herjemineh,
tut's "Bächlemachen" ziemlich weh.

"Warme" Gedanken helfen da nix
vorbeugen und zwar ganz fix
mit heißem Tee oder Zitrone,
mit Honig drin,ja nicht ohne!

Auch Schokolade heiß mit Sahne
und Rum darin,ich hier anmahne,
ist lecker und wärmt uns von innen,
kein Schnupfen wird der Nas' entrinnen.

Jetzt grüß' ich euch mit großer Wonne,
hab doch im Herzen immer Sonne...

Gudrun

Anzeige

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Kein Anschluss unter dieser Nummer
geschrieben von ehemaligesMitglied33
kein anschluss unter dieser nummer,
symbolhaft! manchmal können wir mit
menschen, manchmal nicht. ich bin ja
nicht blöd und merke ganz schnell, wer mir
gegenübersteht, ...was
menschen ausstrahlen, welche aura sie
haben. bin ich kompatibel, oder halte ich mich besser
zurück? ich war mal der meinung, dass ich mich
mit allen menschen gutstellen müsste, a la to be
everybodys´ darling. da sagte pfarrer herrmann zu
mir, omg, "witta", (redaktion, name geändert lol), Sie brauchen
sich doch nicht mit allen menschen abzugeben. er war ein
vorbild für mich, nannte dinge beim namen. ich war sowas
von gut katholisch erzogen! salzkotten bei paderborn,
- gott erschuf es im zorn - *smile...
nun sag ich noch viel glück zum "MANE-TRED", er ist jetzt
schon ein super-mega-thread. erinnerungen, viele menschen
kommen wieder, erzählen ihre sicht der dinge, berichten von
ihrem lebensverlauf. da mach ich gerne einen reim drauf.
glückwünsche, liebe Mane! hehe, no crossdingsbumsen!
ein beitrag muss kurz und bündig sein, sonst wir er langweilig,
langeweile muss nicht sein, wir sind die bunten!!! - grüße
witta
old_go
old_go
Mitglied

Re: Kein Anschluss unter dieser Nummer
geschrieben von old_go
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 22.10.2014, 11:47:58
Liebe Witta,

"kein anschluss unter dieser nummer,
symbolhaft! manchmal können wir mit
menschen, manchmal nicht. ich bin ja
nicht blöd und merke ganz schnell, wer mir
gegenübersteht,"

das lese ich unter meinem Beitrag
und bin nun wirklich ganz verzagt
kannste nicht mit mir....
oder vastehe falsch ick dir ?

fragt Gudrun
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Kein Anschluss unter dieser Nummer
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf old_go vom 22.10.2014, 11:54:14
ach liebste allerbeste freundin gudi-gudrun,
du weißt, mein herz gehört dir zum teil, ich
bin oft bei dir in gedanken, wie hast du dich
so wunderbar und toll erhalten? das gilt doch für
alle im LEBENSTRED DU WEISST DIE LEUTE SIND UNÜBERTROFFEN!!!!!!!
MIR FEHLEN EINFACH DIE WORTE.......
ich lobe gern, das hab ich praktiziert, meine fünf kinder
gehen ihren lebensweg, hab auch schon mal ein tadelndes wort
gesprochen, aber eher selten, mimik besagte auch schon ne
menge, mal eine augenbraue hochziehn, zähne zeigen, zwinkern,
also, großes ehrenwort, ich meine hier nie jemand persönlich,
nur meine allgemeine lebenserfahrung ich gerne mitteile...
weiter verbreite...
take it or leave it - grüße -
forever
deine
witta
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Kein Anschluss unter dieser Nummer
geschrieben von luchs35
Gonzalo heisst übrigens die wilde Ratte,
die ich heute Nacht heulend zu Besuche hatte.
Gonzalo pflügte nicht nur meinen Balkon um,
er lärmte auch sonst ums Haus herum,
riss Nachbars Blumenkasten mit viel Lärm in die Tiefe,
kaum, dass da jemand noch selig schliefe.

Und dass niemand sich über meinen Besucher mache Gedanken,
es war nur ein Hurrikan, der das Haus liess wanken.
In den Nachrichten hörte ich es gerade,
er fegte hier durch ohne Gnade.
Ich möchte nun gerne wissen:
Wem gehört das kleine Kissen,
das nun auf meinem Balkon liegt- wer wird es vermissen?
Wo kam es her, wo wollte es hin?
frage ich mich gerade mit neugierigem Sinn.

Nun sah ich auch, weggeflogen ist mein Grillbesteck,
aber wohin? Weg ist weg!

Aber ich bin noch da...Luchs

Anzeige