Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

nixe44
nixe44
Mitglied

Re: Ab sofort: Tägliches Kalenderblatt
geschrieben von nixe44
als Antwort auf haweger vom 02.11.2014, 21:34:26

Es war anno achtzehn - sechzig - neun,
Auguste Faber lag neben 'ner Scheun'.
Jahrmarkt war im Städtchen an der Röder,
hierher kam aus nah und fern fast jeder!
Auch die Likörhändler aus dem Oberland,
von den Proben zum Kosten gab's allerhand.
Teufel Alkohol ließ grüßen.

Ist dir frostig hast du zitter(n),
trinke einen Häusler Bitter.

Häusler Bitter allerseits, trinkt man bei Monsterbacke in Greiz.

Ein Werbespruch, oh der verfolgt mich noch im Schlaf.

Es wäre richtig nett, wenn ich ein Likörchen hätt und falle dann ins Bett.
Auch nicht zu verachten ist der gute Rum,
doch nicht zu viele, sonst gehste morgen krumm.

In diesem Sinne sag ich schon mal gute Nacht,
bevor mein Bette zusammen kracht.

nixe wird noch einen Schlaftrunk nehmen
und Monsterbacke einen abgeben.
Schließlich steht man ja auf 2 Beinen.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Bruny
als Antwort auf nixe44 vom 02.11.2014, 23:46:14
Kalender hin, Bank her
das Reimen freute mich gestern nicht so sehr.
Mein Kopf der schmerzte fürchterlich
und so besann ich mich
und ging sehr früh in's Bett
und hoffte das ich beim Aufwachen keine Kopfschmerzen hätt.
Jetzt bin ich wach, aber was soll ich sagen,
mein Kopf er tut mich noch immer plagen.
Vielleicht muß ich doch zu einer Tablette greifen
normalerweise tu ich mir das verkneifen,
denn Chemie zu nehmen ist nicht mein Ding
aber diesmal komm ich wohl nicht umhin.
Es pocht, hämmert und es klopft
ganz arg in meinem Kopf.
Ich wünsche Euch einen guten Start in eine neue Woche, Bruny
Lilac
Lilac
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Lilac
als Antwort auf Bruny vom 03.11.2014, 04:42:44
Das sind doch nur die Heinzelmännchen,
gar fleißig gehn sie Dir zu Händchen.
Sie überlegen, machen, tun und denken,
was Du willst den Lieben Weihnachten schenken.
Mit Chemie willst ihnen den Garaus machen?
Mensch Bruny, Du kommst vielleicht auf Sachen!
Ein starker Kaffee tut es auch
ist besser für Nieren, Leber und Bauch.
Der Mohrentrank hilft auch dem Heinzelmann,
da er dann besser denken kann.

Gute Besserung wünscht Dir die Lilac von Austria

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Lilac vom 03.11.2014, 06:33:57
Aha, Du meinst es waren die Heinzelmännchen?
na das hätten sie sich sparen können,
Da brauch ich nicht groß nachzudenken
denn Weihnachten tu ich nichts verschenken.
Geschenke gibts in Form von Scheinen,
dann muß auch hinterher niemand weinen
über Grusch und sonstigen Kram
welches dann keiner verwenden kann.
Nur Geburtstage tu ich in Ehren halten
und dafür Geschenke wohl durchdacht gestalten.
Da hab ich ohnehin genug zu tun,
denn deren 3 kommen bald auf mich zu.
Und Lilac, zur Tablette hab ich nicht gegriffen
bin lieber in die Küch geschlichen
und hab mir einen Kaffee gemacht
und das noch fast mitten in der Nacht,
Morena ist davon aufgewacht
und hat sehr freudig registriert
und zum Spielen animiert.
So, ich leg mich jetzt nochmal ein Stündchen auf's Ohr
sonst komm ich mir wie eine Nachteule vor.
Sonnige Grüße sendet, Bruny
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Lilac vom 03.11.2014, 06:33:57
Leutchen, was seid ihr schon munter,
auch ich gebe mir heute Zunder.
Mein Auto gleich zur Prüfung muss,
ich hoffe, das gibt keinen Verdruss.
Das würde mir zum Wochenbeginn echt noch fehlen,
mich tut doch schon mein Gehuste so quälen.

Liebe Bruny, lege Deinen Kopf einfach „auf Eis,“
Vielleicht wird alles gut – wer weiss?
Auch ein Espresso oftmals helfen kann,
oder Lilac schickt Dir einen Heinzelmann,
der einfach alles kann!

Jetzt schnapp ich mir meinen Wagen,
wenn’s Ärger gibt, hört ihr mich dann klagen.

Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche…Luchs
Malinda
Malinda
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Malinda
als Antwort auf luchs35 vom 03.11.2014, 08:17:03
Ui, so ein Treiben am frühen Morgen?!
Mir scheint, nicht ganz frei von Sorgen.
Bruny, warum brummt Dein Kopf?
Wenn er weh tut, ist man ein armer Tropf.
Mach es bloß der Katz nicht nach,
sonst droht Dir größeres Ungemach.

Heinzelmännchen kämen mir auch sehr gelegen.
Sie machten einfacher meine Leben.
Gerade jetzt, so vor dem Advent
hier immer die Hütte brennt.
Jedes Jahr will ich es anders machen,
meine Freundinnen schon darüber lachen.
Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach
und ich gebe immer diesem blöden Putztrieb nach.

Luchsi saust mit vier Rädern schon umher
und ich verabschiede mich, aber bitte sehr
ganz leise, sozusagen schwebender Weise
damit ich Bruny nicht wecke
und aus hoffentlich süßen Träumen aufschrecke!

Noch scheint die Sonne, genießt sie mit Wonne
wünscht
Malinda

Anzeige

rehse
rehse
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von rehse
als Antwort auf Lilac vom 03.11.2014, 06:33:57
Ja, Espresso mit Zitronenspritzer könnte in solchem Falle helfen!
rehse
rehse
Mitglied

Re: Ab sofort: Tägliches Kalenderblatt
geschrieben von rehse
als Antwort auf haweger vom 02.11.2014, 21:34:26
Kalenderblatt 02
Es war anno achtzehn - sechzig - neun,
Auguste Faber lag neben 'ner Scheun'.
Jahrmarkt war im Städtchen an der Röder,
hierher kam aus nah und fern fast jeder!
Auch die Likörhändler aus dem Oberland,
von den Proben zum Kosten gab's allerhand.
Und Auguste konnte nicht widerstehn dem Süßen
doch nicht lange, Teufel Alkohol ließ grüßen.
So lag sie da, im ganzen fast ohne Sinn,
brave Bürger brachten sie zur "Tanne" hin.
In diesem Gasthof hielt zur gleichen Zeit ich meine
ihr Mann Gotthelf Faber seine Rede- im "Mäßigkeitsvereine"!

Es ist nicht bekannt wie es weitergegangen ist,
das nicht zu wissen, ist für mich (haweger) großer Mist!


Oh ja, lieber haweger, da geht es mir so wie dir. Neugierig bin ich nicht, aber wissen möchte ich es doch!
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Bruny
als Antwort auf rehse vom 03.11.2014, 09:45:37
Liebe Malinda und Luchsi, schön dass Ihr Euch habt hier eingefunden
um Euer Mitleid mit meinem Kopf zu bekunden.
Aber jetzt mal ganz im Ernst
ich weiß überhaupt nicht mehr wo es am meisten schmerzt,
denn sogar der Kiefer tut mir weh
bis zu den Schläfen ohje.
Rehse und Haweger,
ich bin auch ein neugieriges, aber älteres Kind
eben wie wir weiblichen Wesen nun mal so sind.
Ganz gerne will ich mehr davon lesen
und hoff dass mein Verlangen nicht zu fordernd ist gewesen.
Wo treibt sich denn wohl Witta herum
hab sie noch nicht hier gelesen, sie bleibt erstaunlich stumm.
Auch andere tu ich vermissen,
liegen die noch in den Kissen?
Ich hab jetzt erst mal eine Handvoll Datteln verspeist
in der Hoffnung das Süßes das Kopfweh vertreibt.
Ich gehe jetzt mal von hier fort
und begebe mich an einen anderen Ort.
Winke, winke Grüße sendet Euch, Bruny
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Ab sofort: Tägliches Kalenderblatt
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf haweger vom 02.11.2014, 21:34:26
ach lieber haweger, jaaaaaaaaa, dein
tägliches kalenderblatt, haa, hat mich
um den verstand gebracht (das bisschen was
noch da).
heute am dritten november des jahres zweitausendvierzehn!
sonnenaufgang 7:06 am, sonnenuntergang 16:33 pm, tageslänge
9 stunden, 37 minuten, noch 58 tage bis zum jahresende, wow,
sternzeichen skorpion.
die schönsten sprüche könnt´ich jetzt beikloppen, ich sage nur,
das leben ist lebenswert, liebenswert, schön. (pssssst es ist
eine frage der organisation!)
luchsi, ich wünsche dir glück beim tüv, .. das letzte mal kam ich
mit nullfehler raus, aber nächstes jahr werde ich abmelden meinen
golf, alles hat seine zeit.
rehse!!!!!! super und wie prima du mitschreibst. klopp einfach
auf die tasten, dass der computer fliegt...
lilac, noch einmal, herzlich willkommen im kreise der freunde,
hier wirst du nur gutes erleben und bekommst den esprit für
ganz tolles, nun staunst du, wir schreiben an kalenderblättern
Ein Blatt aus sommerlichen Tagen, Theodor Storm,..!!!
Ich nahm es so beim Wandern mit,
Auf dass es einst mir könne sagen,
Wie laut die Nachtigall geschlagen,
Wie grün der Wald, den ich durchschritt.
so ein blatt fand ich in meiner manteltasche, da hab ich a bissele
geweint und gestaunt - grüße
witta

Anzeige