Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Adoma
Adoma
Mitglied

Noch auf der Suche
geschrieben von Adoma
nach der Katze ...

Alles was ich Euch heut' sagen könnte,
klingt so:

Adoma
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Adoma vom 03.11.2014, 15:27:44
Hihihi, dem kleinen Knirps geht es wie mir,
keinen anständigen Reim bring ich hier.
Die Sätze toben in meinem Hirn herum,
nur raus kommen wollen sie nicht, das ist dumm.
Der Tag aber, der war wunderbar,
die Hecke ist gestutzt und es war klar,
dass das eine Sauarbeit wird, aber es sieht wieder sehr schön aus
und ich geh jetzt gleich mit Morena raus.
Sie trödelt ja schon arg umher
will mir wohl sagen, also bittesehr,
Frauchen mach hinne
mich hält nichts mehr hier drinne
Also sag ich bis später
an gleicher Stelle und auf diesem Äther
sagt Bruny
old_go
old_go
Mitglied

Re: Ein Abschied
geschrieben von old_go
als Antwort auf Malinda vom 03.11.2014, 14:16:06
Liebe Malinda

habe ihn auch so gerne gehört.........

Gudrun

Anzeige

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Ein Abschied
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf luchs35 vom 03.11.2014, 14:33:48
hallo liebste luchsii, medea,
malinda, bruny, nie vergesse ich gudi,
und alle-alle-alle,adoma und woelfin

hab automatisch bei mr acker bilt an
doris day gedacht,
sie wurde im april 90 jahre alt, ihr
lebensweise mit viel kamillentee ist
vorbildlich, sagenhaft!
nun lebt sie in carmel, california, tut
viel gutes für tiere, besonders liebt sie
hunde und katzen.

luchsi, ich hab´s schon vernommen. "wir" sind
bei face book angekommen, viele menschen begeistern
sich für den lebensfreude-tred, follow us,
wir sind so bescheiden, möchten nur ein bisschen freude bereiten,
- grüße
witta
hisun
hisun
Mitglied

Re: Ein Abschied
geschrieben von hisun
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 03.11.2014, 19:06:10
Hey witta, lang lang ist’s her, dass ich
„Que Sera Sera what ever will be”
mit meinen Kindern gesungen
und auf meiner Gitarre begleitete

Guten Abend in die Runde,
ich habe eine frohe Kunde,
man lernt nie aus,
hab ich wieder mal bekommen heraus

Auf den Dreh kommt es an,
das habe ich heute im M-Magazin „bildlich“ gesehn.

Bei senkrechter Position mit der Öffnung nach unten,
dringt zuwenig Luft in die Packung,
das Getränk schwappt unkontrolliert heraus.
Hält man die Packung wagrecht mit der Öffnung nach oben,
gelangt genügend Luft in den Karton und
das Getränk fliesst gleichmässig heraus.



Nun wird es keine Spritzer mehr geben,
in meinem Alltags-Küchen-Leben

Schönen Abend wünscht euch hier und jetzt
hisun
.*.
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Ein Abschied
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf hisun vom 03.11.2014, 19:32:05
hallihallo hisun, lach, altbekannt im
toggenburger land..... das mit dem dreh,
ich gut versteh, auch du bist angekommen,
wirst dort bleiben, nicht mehr davonkommen,
lebensglück, schau manchmal zurück, wie
anton dvorak es machte, er verstarb im alter
von 63 jahren und war ein berühmter böhmischer
komponist. ... o m g, worüber wir schreiben könnten,
zehn menschenleben reichten nicht aus, alles gehört
zur lebensfreude, manchmal denk ich, viel zu breit
gefächert, gehen wir jemand damit auf den wecker, bitte-
bitte, einfach nicht lesen und anklicken, liegt doch
im befinden eines jeden - tausend liebe und herzliche
grüße
witta

Anzeige

luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Ein Abschied
geschrieben von luchs35
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 03.11.2014, 20:03:37
Super,kluge Hisun, ich habe es ganz fix ausprobiert,
es stimmt, Du hast uns nicht angeschmiert!
Nun ist mit der Spritzerei Schluss,
wo ich doch so viel trinken muss.

Wie Doris Day möchte ich auch gerne singen,
aber Wittalein, ich fürchte, bei mir wird es schlimm erklingen.

Liebe Bruny, dass Deine Palmen den Geist aufgegeben
Tut mir echt leid, aber so ist eben das Leben.
Nicht nur wir knicken irgendwann ein,
leider muss es so auch bei Pflanzen sein.

Oh, liebe Adoma, welche süsse Entdeckung ist das Kerlchen,
ich wette, das ist der Eltern liebstes Quasselperlchen.

Und ich sage für heute mal gute Nacht,
bin fix und foxi und gebe jetzt auf mich acht….Luchs
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 03.11.2014, 20:12:48
Ich schau auch nochmal hier rein
um zu lesen so manchen Reim.
Das Du fix und foxi bist Luchsi, kann ich verstehen
ich bin nicht erkältet und kann kaum mehr stehen
auf meinen Beinen und auch der Rücken schmerzt
da war mein Werkeln im Garten wohl doch zu beherzt.
Dann musste ich auch noch mit Morena raus,
denn ihren Freilauf den läßt sie nicht aus.
Ich habe auch noch eine Lasagne gemacht,
wir haben alles vertilgt und sind jetzt platt.
Einen Espresso werd ich mir jetzt noch gönnen
dann noch unter die Dusche rennen
und später hoffentlich hervorragend pennen.
Ich wünsche eine angenehme Nacht, Bruny
weserstern
weserstern
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Bruny vom 03.11.2014, 20:38:57
Ja liebe Freunde des lebenswertes Leben,

will auch mal wieder mein Wort hier erheben,
hab alle Berichte leider nicht nachgelesen,
hoffe, datt die Lütten nun im siebten Himmel schweben.

So fehlt mir im Moment leider die Zeit,
doch auch hier gibt es allerlei Neuigkeit,
Mutter und auch Kind sind wohlauf,
doch kamen die Überraschungen aber zuhauf.

Es war ja einen Monat vor dem Termin,
so müssen sie noch bleiben im KH weiterhin,
nun bin ich wieder mal Oma für alle Fälle,
och, datt kenn ich ja schon, so auf die Schnelle.

Hab mir die Tage schon Geschichten angehört,
wer gerade das Liebesleben in Schule und Kindergarten betört

Tja, da ist die Jugend auch bereits zur Stelle,
denn auch schon in der Kita sind sie ganz helle,
wer kann mit wem oder wer auch nicht,
datt is hier der tägliche Tagesbericht.

Da bin ich so manches Mal am Schmunzeln,
wenn die Jugend legt die Stirn dann in Runzeln,
ach das ist ein köstliches Fragespiel,
fast so wie bei WITTA, beim Sixpac appeal.

Gudrun schick ich auch einen ganz herzlichen Gruß
für den Florian hat sie ja gestrickt, bis er kommen musst,
hier wurde aufgeblättert die Ahnengalerie,
so gibt es mal wieder eine MARIE.

Hab mich in mein Computerraum nun reingeschlichen,
datt wurd nun Fernsehzimmer und stony ist dort ausgewichen,
wenn wir belegt mit vielen Spielen und Fragen,
wie viele Knochen hat ein Mensch.

Puh, da mussten wir doch Tante GOOGLE fragen
so wünsche ich noch viele unterhaltsame Stunden,
in dieser frohen, gemütlichen Runden.

Grüße mal wieder hier alle Leute,
das war, aus dem Dorf, mein Kommentar für heute.

Bis dahin.... sternchen
haweger
haweger
Mitglied

Kalenderblatt 03
geschrieben von haweger
Kalenderblatt 03

Und nochmals aus achtzehn - sechzig- neune,
aber diesmal ohne die gestrige Scheune,
Adresse war: Dresdener Straße zwei-fünf-eins
drinnen ein Sündenpfuhl für Gevatter Heinz.
"Salon für Photographie" stand dran geschrieben,
was hat man wohl hier so früher getrieben?
Es kam heraus als der Photograph verblich
viele Photoplatten waren es, nicht sterblich.
Nackte Frauen, en gros und en detail
da hatte man bestimmt gute Kurzweil.
Nur es erbebte die kleine Stadt im Grunde,
die drauf waren, waren in aller Munde.
Die Frauen der Herren Räte und Kaufleute,
wie stürzte sich auf solch' Nachricht auch damals die Meute.
Der Bürgermeister ließ die Herren zur geheimen Sitzung kommen
und dort haben sie ohne Umschweife folgendes vernommen:
"Wer zahlt in die städtischev Armenkasse
dem ich alle diese Sünden erlasse!"
Nach acht Wochen, man kann es kaum vermuten
hatten sie alle gespendet, die Guten!

Dem Vernehmen nach gab es einen Zuwachs von fast 900 Mark,
der Euch das reimte aus Quellen, der erzählt keinen Quark,
ich bleibe dran und auch weiter reger,
es grüßt aus Sachsen Euer haweger.

Anzeige