Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

haweger
haweger
Mitglied

Kalenderblatt 05
geschrieben von haweger
Hallo, da bin ich wieder auf dem Treff
und muss staunen wie aus dem ff.
es wurde gar viel geschrieben zum leben jetzt,
ich bin die beiden letzten Tage rumgewetzt,
habe in Hermsdorf zur Geschichte um 1700 gesprochen
und heute kam alles zur Martinsgans hervorgekrochen.
Aus letzterer eine kurze Litanei
damit es nicht wird ein Einheitsbrei-
Ein Fuchs und eine Gans trafen sich so tete a tete,
für eine Freundschaft war es schon zu spät.
"Ich will Dich fressen2, hub Meister Rotrock an,
die Gans schnell reagierte "Was hab' ich Dir getan?"
"Du bis ein dümmes Gänschen auf dieser Welt!"
meint der Fuchs ganz unverstellt.
"Nun, wenn es so ist mit den Deliquenten,
will ich nicht ohne einem Wunsche enden",
sprach die Gans ganz um das Leben ringend,
"komm lass uns tanzen" flehte sie leise singend.
"Von mir aus du dummes Etwss,
aber dann bist Du für mich der Fraß!"
Man begann sich zu drehen in dem Reigen,
die Gans bat ziemlich laut um sich zu zeigen,
"Ich rufe laut, kirjeminee, verstehst Du das?
Das Tanzen macht mir einen Heidenspaß,
und Du musst antworten hier ganz nah
ich der Fuchs ruf Hopsassa!"
Gesagt, getan mit kirjeminee,
dann war der Fuchs dran, o, herjeh!
Um rufen zu können das Hopsassa mit lautem Schall
musste er loslassen die Tänzerin zum Fall.
Sie flog davon, das Füchslein schrie:
"Nie wieder tanz ich mit dem Federvieh!"
Und die Moral von der Geschicht:
Ein Tanz vor dem Essen, tut man nicht!

Alles lachte in derr Vortragsrunde zu dem Spaß,
ich hoffe es bleibt auch für Euch noch was,
dies schrieb haweger zu später Stunde,
es wird wohl gelesen in dieser Runde?
haweger
haweger
Mitglied

Kalenderblatt 05
geschrieben von haweger
Hallo, da bin ich wieder auf dem Treff
und muss staunen wie aus dem ff.
es wurde gar viel geschrieben zum Leben jetzt,
ich bin die beiden letzten Tage rumgewetzt,
habe in Hermsdorf zur Geschichte um 1700 gesprochen
und heute kam alles zur Martinsgans hervorgekrochen.
Aus letzterer eine kurze Litanei
damit es nicht wird ein Einheitsbrei-
Ein Fuchs und eine Gans trafen sich so tete a tete,
für eine Freundschaft war es schon zu spät.
"Ich will Dich fressen", hub Meister Rotrock an,
die Gans schnell reagierte "Was hab' ich Dir getan?"
"Du bis ein dümmes Gänschen auf dieser Welt!"
meint der Fuchs ganz unverstellt.
"Nun, wenn es so ist mit den Deliquenten,
will ich nicht ohne einem Wunsche enden",
sprach die Gans ganz um das Leben ringend,
"komm lass uns tanzen" flehte sie leise singend.
"Von mir aus du dummes Etwss,
aber dann bist Du für mich der Fraß!"
Man begann sich zu drehen in dem Reigen,
die Gans bat ziemlich laut um sich zu zeigen,
"Ich rufe laut, kirjeminee, verstehst Du das?
Das Tanzen macht mir einen Heidenspaß,
und Du musst antworten hier ganz nah
ich der Fuchs ruf Hopsassa!"
Gesagt, getan mit kirjeminee,
dann war der Fuchs dran, o, herjeh!
Um rufen zu können das Hopsassa mit lautem Schall
musste er loslassen die Tänzerin zum Fall.
Sie flog davon, das Füchslein schrie:
"Nie wieder tanz ich mit dem Federvieh!"
Und die Moral von der Geschicht:
Ein Tanz vor dem Essen, tut man nicht!

Alles lachte in der Vortragsrunde zu dem Spaß,
ich hoffe es bleibt auch für Euch noch was,
dies schrieb haweger zu später Stunde,
es wird wohl gelesen in dieser Runde?
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Kalenderblatt 05
geschrieben von luchs35
als Antwort auf haweger vom 07.11.2014, 23:29:05
Habe gestern schon Dein Kalenderblatt vermisst,
dachte schon, der Haweger hat sich verpisst!
Aber da biste ja wieder frisch und vergnügt
Und wirst auch nicht wegen „Versäumnis“ gerügt.

Aber die Martinsgans tut gut daran,
wenn sie noch mal verschwinden kann,
denn erst am 11.11. ist ihr grosser Tag,
da geht es ihr an den Kragen,
egal wie gut sie tanzen mag!

Aber eigentlich tun mir die Gänse leid,
sie haben am Leben wie wir ihre Freud.
Nur bei Martinsgans, Rotkohl und Klössen werde ich schwach,
und genau das ist der armen Gans ihr Ungemach.
St.Martin dachte da viel mehr mit Erbarmen,
er teilte seinen Mantel mit einem ganz Armen.
Warum dann auch gleichzeitig Auftakt für den Karneval ist,
ist für mich noch ein Rätsel, aber es bleibt wie es halt ist.

So wünsche ich allen ein frohes Wochenende,
und dass sich die Sonne nicht wieder den Regen zuwende…Luchs

Anzeige

Adoma
Adoma
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Adoma
Also,
eigentlich sollte der Nikolaus,
es bringen in dies Haus.
Je mehr ich dacht' an ihn, geschwind -
wurde ich wieder zum Kind.
Kinder zu eigen, sie sind ohne Schuld,
in ihnen steckt große Ungeduld.
Und nun kommt der Nikolaus schon heut,
zu uns und zu den Leut.
Hellt auf den grauen Blues
und verteilt für jeden einen Kuss.

Mit liebem Gruß von Meti und Wölfin

Adoma

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Versteckte Hinweise des Schicksals
geschrieben von ehemaligesMitglied33
hallo liebe freunde, wie freu ich mich heute,
am achten november 2014, die sonne scheint vom
azurblauen himmel hier bei uns in dortmund kein gebimmel..

große ereignisse werfen ihre schatten voraus, gewitter kündigen sich
durch dunkle bizarre wolkenbildung an. wir werden gewarnt, wenn es
ernst wird.

hab in den letzten zwei tagen betrübnis erfahren, ein mir ganz
nahestehender mensch aus der familie stand kurz vor einem herzinfarkt,
wurde mit tatütata ins nächste krankenhaus gebracht, bekam gestern
stents gesetzt, er ist erst 48 jahre alt, so früh setzt das schicksal
schon warnzeichen, erkennenn wir diese zeichen und reagieren?
überlebens-chance ist veränderung der lebensumstände, vonwegen
noch einmal nach st paul, bombay oder hawai, oder mit frauen durch
die walachei,

lebensfreude besteht auch darin, in klugheit hinweise zu
beachten, es sei denn, dass einem alles egal ist - grüße
witta
hisun
hisun
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von hisun
Guten Tag, liebe Freunde!

Als ich gestern diese Annonce für Art on Ice im Hallenstadion Zürich
in der Zeitung sah,
dachte ich daran, wie es einmal war,
als ich so gerne Schlittschuh lief im Winter
und anfangs oft gefallen bin auf den Hinter(n)
Sonja Henie war meiner Mutter Schwarm,
die zehn Mal Weltmeisterin im Eiskunstlauf war,
ihre Schwärmerei mich animierte sehr,
bis ich liebte das Eislaufen immer mehr.

Doch diese Zeiten sind vorbei, wie so manches in meinem Leben,
ich träume glücklich zurück, dass ich es durft erleben.
Heute erfreue ich mich am Zusehen der Künstler auf dem Eis,
im Februar ich deshalb ins Hallenstadion nach Zürich reis

Heute scheint die Sonne wieder,
ich leg mich auf dem Balkon nieder,
nur ein Stündchen, dann geht’s raus,
treffe noch jemanden im Kaffeehaus.

Auf Wiedersehn!
...ich wünsche euch ein schönes Wochenende!!

hisun
.*.

Anzeige

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf Adoma vom 08.11.2014, 12:32:43
waaaaaaaaaaaaaaahnsinn, meti, woelfin, adoma,
ihr seid eine echte künstlerschar,
ich bin von den socken und bleibe nicht hocken,
werde immer dazu beitragen, lebensfreude zu verbreiten,
wenn tage mal dunkel sind gehört zu hell, wir werden das
licht weiter tragen....... in guten und schlechten tagen!
ihr seid einfach genial

mit freudentränen in den augen... danke-danke-danke! - grüße
witta
old_go
old_go
Mitglied

Re: Versteckte Hinweise des Schicksals
geschrieben von old_go
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 08.11.2014, 12:41:45
Wittalein,da werden Sorgen ganz groß!

Ein junger Mensch-und dann dieses Los?

Das Gute ist in der heutigen Zeit:
schnell Hilfe holen ! Allzeit bereit!

Ich wünsche dem noch so jungen Kranken,
daß sein Leben nicht ernsthaft kommt ins Wanken!
In Gedanken sitze ich still ganz nah bei ihm
und helfe mit nötigem Zuspruch ihm.

Ich weiß aus Erfahrung,wie wichtig das ist!

So Vieles ist ein wichtig Gerüst
um ans Leben wieder anzudocken!!
"Freund Hein" wird umsonst dann frohlocken!

Hab an so manchem Lager gesessen,
wo offensichtlich "Verwandschaft" vergessen,
wie wichtig ein Streicheln,ein liebes Wort!
Es dringt doch in Unterbewußtsein sofort!

Und wenn trotzdem das Ende des Lebens bestimmt,
--das weiß doch heute schon fast jedes Kind--
nimmt der Scheidende jede Liebkosung
als Wegzehrung mit,das ist die Losung!

Gudrun
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Kalenderblatt 05
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf haweger vom 07.11.2014, 23:29:05
wooooooooooooow, haweger, jetzt beiß ich mich hier fest,
ein richtiges samstagsfest, meine freundin geht heute mit
der aida auf reisen für eine woche ab palma de mallorca, sie
hat eine kabine mit balkon, 30 euro begrüßungsgeld und täglich
eine stunde internet-free,
froh schlägt das herz im reisekittel,
vorausgesetzt man hat die mittel,
wilhelm busch,
ich eile davon

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. November 2014:
45. Kalenderwoche
312. Tag des Jahres
Noch 53 Tage bis zum Jahresende
Sternzeichen: Skorpion
Namenstag: Gottfried, Gregor, Johannes, Willehad

nun hab ich was beigetragen zum kalenderblatt, jaaappp, grüße
für haweger!!! !!! ganz-ganz herzlich,
witta
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Adoma vom 08.11.2014, 12:32:43
Adoma, Meti und Woelfin, ich bin ganz hingerissen,
was ihr da aufs Video gezaubert habt,
hab mich vor Freude hingeschmissen,
weil es so toll hat geklappt.
Ihr macht die tollste Werbung hier,
da mach ich einen tiefen Knicks,
und darauf trinke ich Sekt statt Bier,
das gibt den bessern Hicks!

Auf euer Wohl...Luchs

Anzeige