Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von ehemaligesMitglied33
and please do not forget,
heute, am 19.november!!! namenstag der heiligen elisabeth.
es gibt mehr als hundert variationen des namens, bestimmt
auch hier im forum, herzliche glückwünsche! allen! als
sinnbild christlicher nächstenliebe, eine gestalt des
mittelalters, deren erinnerung bis in die heutige zeit lebendig
bleibt, armut, demut, geduld, mein mütterchen hieß else, sie
war die liebe in person. jooo, später geht´s weiter,
bitte bleibt heiter und lesen-lesen-lesen! das ist es jetzt
gewesen, witta

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf old_go vom 19.11.2014, 10:44:17
liebste gudi-gudrun, danke, dass du
erinnerst, heute, am 19.november!,
weltweit, jahaaaaaa, toilettentag.
er gilt der hygiene, ich hab zwei toiletten
im haus, da sitz ich abwechselnd drauf. und
pflege sie sehr gut, damit sie nicht riechen
tun, ich könnte sie beschreiben, das lass ich aber
bleiben, mein seliger mann schrieb mal witziges
über toiletten auf campingplätzen, das war
gene-oh-rooooooos, die schönsten beim franzos´,
wer kennt den donnerbalken? hihi, ich lache schon!
witta
Als Welttoilettentag wurde der 19. November erstmals 2001 von der Welttoilettenorganisation ausgerufen. Von den Vereinten Nationen wird der Vorschlag, den 19. November zum regelmäßigen Jahrestag zu machen, mitgetragen. Hintergrund ist das Fehlen ausreichend hygienischer Sanitäreinrichtungen für mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung mit seinen gesundheitlichen und sozio-ökonomischen Folgen, insbesondere durch dadurch bedingte Krankheiten.

Der Welttoilettentag soll die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft wachrütteln. Er will Tabus beseitigen statt weiterhin zu verdrängen, dass das Toilettenproblem für einen Großteil der Menschheit nicht gelöst ist. Von den nationalen Regierungen wird gefordert, mindestens drei Prozent ihrer Ausgaben für Sanitär- und Wasserversorgung aufzuwenden, aber auch die Korruption im Wassersektor zu bekämpfen. Alleine durch Bestechung und Bestechlichkeit verschwinden, so wird geschätzt, zwei Milliarden US-Dollar jährlich in zweifelhaften Geldkanälen und Taschen statt zur Lösung der Probleme, insbesondere durch alternative Sanitär- und Wassertechnologie, beizutragen. (Quelle: Wikipedia, Lizenz: GNU FDL)
Malinda
Malinda
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Malinda
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 19.11.2014, 11:18:50
Hallo alle miteinander

An Lebensfreude mangelt es keineswegs, aber an der Reimerei.
Drum hab ich exakt 2 Möglichkeiten: wegbleiben oder der Prosa eine Lanze zu brechen.
Ich wähle letzteres.

Eben las ich, dass heute der Tag der Toilette ist. Wir pflegen sie gebührlich aaaber. wie sieht es in unseren Handtaschen aus??
Wie ich auf diesen Gedankensprung komme?

Vor wenigen Tagen sah ich eine kleine Reportage im TV. Es ging um Keime in der Handtasche.
Grundlage der Messung war der Deckel einer öffentlichen Toilette! ( Hier schließt sich der Gedankenkreis. )
Die genauen Zahlen habe ich nicht im Kopf. Das Ergebnis werde ich aber nie vergessen: in den Handtaschen waren z.T. 10 mal mehr Keime als auf dem Klodeckel!!!!!
Abhilfe, man höre und staune, bietet BACKPULVER!
Das Innenleben nach außen stülpen, reichlich Backpulver drüberstreuen und nach kurzer Einwirkungszeit abbürsten.
Hilft ungemein.
Hab schon einen Eimer Pulver verarbeitet!

Vielleicht erzähle ich euch nix Neues, aber ich hab mir über transportable Keime nie Gedanken gemacht.

Liebe Grüße
Malinda

Anzeige

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf Malinda vom 19.11.2014, 11:48:35
liebe malinda, pretty belinda, lach so,
hab mir viele gedanken gemacht über keime,
bazillen, bakterien, jaapp, bin immer a bissele
vorsichtig, do not like to shake hands, wenn
ich niese, passiert ja, oha, immer in die armbeuge-
ellbogen, nana, nie in die weite welt.
und in der straßenbahn oder u-bahn, wo menschen sitzen
mit schnupfen und husten, fang ich automatisch an zu pusten.
jajaja, pretty belinda,- sweet malinda-, shit happens, sagen
engländer. wer hat nette klorollen mit lustigen sprüchen?
da möcht´ich verweilen und gickstern -
la witta
Ich sitz hier im Schlauchboot unten am River
und hüte zehn Kinder von Pretty Belinda.
Wann kommst du wieder? Oh, Pretty Belinda.
Ich frier hier im Schlauchboot, ich und die Kinder.

Mehr als zehn Kinder wollt' ich ihr geben,
als Grossfamilie wollten wir leben.
Sie fuhr mit dem Hausboot hinunter den River.
Jetzt mach ich mir Sorgen um Pretty Belinda.

Ich kann doch nicht schwimmen, oh Pretty Belinda.
Das Schlauchboot ist undicht, genau wie die Kinder.
Oh, komm doch bald wieder, oh, Pretty Belinda,
und lass uns ins Hausboot, mich und die Kinder.

und wer von euch hat die anständige version, ich kann
leider nur das lotterlied finden, dann flieg ich achtkant
raus über den river, sorry-sorry, crying witta
Gritt †
Gritt †
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Gritt †
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 19.11.2014, 12:07:12
Ich wünsche allen hier eine
wunderschöne Wochenmitte,
hier ist es sonnig und warm
Hoffentlich bleibt es so ,
bis an Weihnachten

Liebi Grüessli
us em schöne Schwyzerländli
Grit

Meine Acrylbilder mit Zitaten(Gritt)


Meine Malerei
luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf Gritt † vom 19.11.2014, 12:16:00
Grit ist das nicht das Bild, mit dem Du an einem Wettbewerb teilgenommen hast? Leider weiß ich nicht, wie es ausging. Auf welchem Platz bist Du gelandet? Jedenfalls habe ich für dieses Bild gevotet

Zum Reimen habe ich keine Lust,
ich schiebe heute meinen Frust.

Trotzdem liebe Grüßles
Luchs

Anzeige

haweger
haweger
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von haweger
als Antwort auf luchs35 † vom 19.11.2014, 13:15:42
Kalenderblatt 14

Hallo Frustluchs aus der Schweiz,
jeder Tag hat seinen Reiz,
bei Euch ist überall Wochentag
nur Sachsen hat heute nochen (Feier)tag.
Vom Buße tun und beten
wäre eigentlich zu reden.
Doch das interessiert hier fast keinen,
Sachsen sind mit sich oft im reinen.

Jedenfalls ich hatte gestern einen tollen Tag,
genauso wie man es als Einzelner mag.
Kirmes-FASS war angesetzt zum Erleben,
und es hat sich soviel ergeben.
52 Leute sind mir abends nahe gekommen,
da habe ich viele gute Worte vernommen.
Doch erst musst' ich reden und zitieren
es war wie beim Skat ein Grand mit Vieren.
Aus meiner Geschichtenküche ohne Ende
vom Lachen bebteb fast die Wände.

Hier ein klitzekleiner Auszug für die Leser,
ob Luchs, Witta, oder Sternchen von der Weser.
Heinrich Zille, der Maler aus unserer Ecke,
genauer in Radeburg wohnte einst der Recke.
Ja richtig gelesen Radeburg, nur 20 km von Radeberg,
bei so viel ähnlichen wurde schon mancher zum Zwerg.
Der jedenfalls hat einst öffentlich verkündet
er das Nichtstun herrlich findet
und reimte munter den kurzen Satz
und das wahrscheinlich ohne Hatz:
Wie herrlich ist es, nichts zu tun
und dann vom Nichtstun auszuruhn.

Einen schönen Tag wünscht wie immer haweger
mit weiteren Geschichten bin ich morgen reger.
Medea
Medea
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Medea
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 19.11.2014, 11:18:50
Mehr Hygiene, weniger Ansteckung durch Krankheitskeime, das ist belegt
und Händewaschen muß schon in Kindergärten zu den Gepflogenheiten gehören. Die meisten Autobahnraststätten habe ich sauber erlebt, aber
es gab auch solche, wo ich die Tür gleich wieder schloß ohne hineinzugehen. Brrrr

Vor Jahren lernte ich in Frankreich dieses bestimmte "Loch" kennen
und hatte große Schwierigkeiten, meine rutschende Hose festzuhalten,
damit sie nicht im Unrat landete.
Diese Art von Toilette ist Vergangenheit.

In Indien haben immer noch viele Züge keine Toiletten.
Der Zug hält dann auf offener Strecke und alles strömt hinaus, die Frauen links, die Männer rechts und benutzt die Streifen längs des Zuges. Da viele Züge an diesen Strecken halten, kann man/frau sich
wohl vorstellen, was einen erwartet.

Sauberkeit ist unabdingbare Voraussetzung für Gesundheit und
Wohlbefinden.

Medea.
Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Medea vom 19.11.2014, 13:55:02
Tja, mit einem "Loch" im Boden hab ich auch meine Erfahrung gemacht
und zwar in Japan. Mitten in der Nacht
kam ich vom Flugzeug raus
es hat pressiert, hielt's fast nicht aus.
Doch dann stand ich vor dem "Loch"
ohne Tür oder sonst vor Blicken geschützt, doch
irgendwie musste ich es schaffen noch
den Overall von unten zu halten
doch wie sollte ich dann das Teil von oben verwalten?
Denn er musste ja auch von oben runter
die Verrenkungen wurden immer bunter
und so beschloss ich, grün um die Nase und weniger munter
mich in mein Schicksal zu fügen
und irgendwelche Blicke nicht zu bemühen.
Das Ding mußte runter, da gab's kein vertun
und den Rest den lass ich jetzt ruh'n

Das sagt Bruny, die schon immer eine Chaotin war
Medea
Medea
Mitglied

Re: Freunde das Leben ist lebenswert
geschrieben von Medea
als Antwort auf Bruny vom 19.11.2014, 14:14:32
Ach du grüne Neune Bruny
in Frankreich gab es immerhin
Türen, wenn frau drin -

Medea.

Anzeige