Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 † vom 05.10.2014, 20:49:49
Kaum ist mein Cousinchen weg,
komm ich nicht richtig mehr vom Fleck.
Mein linker grosser Zeh,
läßt sich manchmal nicht biegen
und dann tut er schrecklich weh.
Dann hab ich drauf den Entengang
und watschel mit Morena die Straße entlang.
Also hab ich mir Gesundheitsschuhe gekauft,
auf den Namen Chung Shi sind die getauft.
Da soll ich das Abrollen üben,
dabei wird man geschaukelt ganz übel
aber nicht nur das
mir wurden zwei dicke Blasen verpasst.
Nun lieg ich flach, die Füße ausgestreckt
fix und foxi auf meinem Bett
Ich glaub heut werde ich nicht alt
darum verabschiede ich mich halt
und wünsch Euch eine gute Nacht
für mich ist jetzt der Tag vollbracht.

Herzliche Grüße sendet Euch, Bruny
Adoma
Adoma
Mitglied

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von Adoma
Während Wölfin Lerum peppelt,
sich dabei sicher verzettelt,
war Weserstern fast in der Pampa verschollen,
wahrscheinlich gerettet, von dem „Ollen“.

Während Witta zu Wagner eilt,
uns mit Männerchor-Zugriff heilt,
macht Bruny den Markt unsicher.
Da gibt es nur eins: „Kicher! Kicher!“

Während Luchs sich gönnt das Allerbeste,
als hätten wir ein grosses Feste,
lieb Youngster mit der Holden ging
Das war ja mal ein Ding!

Und jetzt und hier im ST vor Ort
Adoma im Chat Radio hört
nachdem der Gatte ging zur Ruh,
dass er morgen froh schafft im Nu.

Und während ich meinen Reim verfasst,
wurden Bruny dicke Blasen verpasst
Ohje…
luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf Adoma vom 05.10.2014, 21:49:11




Guten Morgen, ihr Lieben, es war schon acht,
als ich endlich zu zwei Dritteln bin erwacht.
Von ferne hör ich den Kaffee leise gurgeln
und im Toaster mein Brötchen schmurgeln.

Arme Bruny, statt entlastet im Gesundheitsschuh
haste nur Blasen am Fuss bekommen im Nu.
Das ist ja wohl nicht der Sinn der Sache,
deshalb den Schuhen gleich den Garaus mache.
Morena wird sonst beleidigt sein,
wenn sie Dich nicht ziehen kann über Stock und Stein.

Gestern hat Adoma gesungen den letzten Nachtgesang,
bevor auch sie auf die Matratze sprang.

Ich hoffe, ihr alle habt gut geruht
Und empfangt diesen Tag mit neuem Mut.
Ich werde jetzt erst mal mein Frühstück geniessen
und dann irgendwie mein Leben versüssen.
Noch bin ich nur zur Hälfte da,
aber wartet mal ab..dann olala!

Bis bald wieder, falls ich nicht komme nieder..…Luchs

Anzeige

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 † vom 06.10.2014, 08:38:31
Guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen Sonnenschein,
scheint schon gülden in mein Schlafzimmer rein .
Luchsi ist noch nicht richtig wach,
ich hab mich schon in's Büro geschleppt mit Ach und Krach.
Morena hat schon irgendwie mitbekommen,
dass meine Füße sind arg mitgenommen
und so sind wir zwei die Treppe runter geschlichen,
dabei einiger Vogelsch.... ausgewichen.
Die Gesundheitsschuhe lass ich im Regale stehen,
werd wieder mit meinen Trecking Sandalen gehen.
Dann können die Blasen verheilen eins, zwei, drei
und mit der dämlichen Schauklerei ist's auch vorbei.
Und wenn ich den Fuß nicht abrollen kann,
gehts weiter im sexy Entengang.
Ich werd jetzt in die Küche gehen
da tut erwartungsfroh die Kaffemaschine stehen
und wenn ich auf ihr Knöpfchen drück
gibt sie mir Kaffe ganz verzückt
und ich summe leis dazu:
C A F F E E, trink noch a bisserle Kaffee
gut für Bruny ist der heisse Trank
stärkt die Nerven, macht mich froh und sehr stark
(Hoffe das ist politisch korrekt )

In diesem Sinne fröhliche Morgengrüße sendet Euch, Bruny
val
val
Mitglied

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von val
als Antwort auf Bruny vom 06.10.2014, 09:13:12
da mach ich doch gleich mit und hebe meine Tass'
stark muss er sein und Schwarz, sonst ist er mir verhasst!
Einen schönen Wochenanfang euch allen!

C A F F E E
trink nicht so viel Caffee
nicht für Kinder ist der Türkentrank
schwächt die Nerven
macht dich blass und krank
sei doch kein Muselman
der das nicht lassen kann

lernten wir in der Schule - Melodie von Mozart? (muss sofort googlen)
Val
luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf val vom 06.10.2014, 09:39:50
Ich sei, so gewährt mir die Bitte,
in eurem Kaffeebund die Dritte.
Die 3. Tasse wäre es zudem,
doch meine Augenlider wollen nicht in die Höhe geh'n.
Dabei lockt draussen eitel Sonnenschein,
ich tret mir nun mal selbst in den Wertesten rein.

Ma chére Val, wenn Bruny geht im sexy Entengang,
da legen wir beide uns solange vor lachen lang!
Und dazu brauchen wir keinen Muselmann,
der nur unseren Kaffee klammheimlich trinken kann.

Ich schlürfe nun stillvergnügt mit euch beiden,
danach kann ich mich selbst vielleicht besser leiden

Schönen ersten Wochentag...Luchs

Anzeige

Malinda
Malinda
Mitglied

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von Malinda
als Antwort auf luchs35 † vom 06.10.2014, 09:52:24
Guten Morgen zusammen

( Nur so nebenbei: TEE ist auch ein edles Getränk! )

Wie ich mit Freude sah,
ist auch das Sternchen wieder da.
Sie erholte sich im hohen Norden –
ich kümmerte mich um die Horden
von Besuch, die uns heimsuchten.
Eigentlich waren es aus Berlin ja nur zwei,
doch es kamen aus Köln noch Verwandte herbei
die in Stuttgart zu Hause sind
und hier ihren Bruder geschwind
noch sehen wollten.

Lange Nächte, kurze Tage –
schön war´s ohne Frage.
Jetzt hab ich Muskelkater in Zunge und Ohren.
Ein Besucher gehört zu den emeritierten Professoren,
die gern parlieren und dozieren.
Spannend war´s und interessant,
reiste ich doch ins alte Griechenland
und erfuhr so allerhand
was keinen Platz im Langzeitgedächtnis fand.

Mein Neffe ist jetzt in Genf
kauft dort keinen Senf
sondern holt sich seine Order
steigt dann morgen in den Flieger
um für drei Wochen –
das ist mit seiner Frau abgesprochen,
nach Liberia fliegt.
Sein zweiter Ebola-Einsatz,
ein gefährlicher Arbeitsplatz.
Ich bewundere ihn nicht ohne Sorgen
und hoffe, er kommt zurück ohne Folgen.

Heute nehme ich mir einen freien Tag
Was auch immer kommen mag.
Bruny, Gesundheitsschuhe brauch ich nicht,
so wenig bewege ich mich!

Luchsi, Intriganten
sind oft unzufriedene alte Tanten.
wenn auch oft bösartige Besen
sind es doch bedauernswerte Wesen.
Lache ihnen auslassen ins Gesicht,
das vertragen sie nämlich nicht.

Jetzt aber Schluss für heute,
doch bevor ich es bereute:
liebste Grüße an Euch Alle!!
Auch an den Neuzugang!

Malinda
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Variatio delectat
geschrieben von ehemaligesMitglied33
Hallo Freunde,

Am sechsten Oktober,
Ein neuer Start in die Woche,
Viele neue Erkenntnisse
Wünscht
Witta

Nur ein Pfand ist unser Leben,
Unsre Freud und unser Glück,
Was der Himmel hat gegeben,
Nimmt er wiederum zurück.
 
Was wir waren, was wir hatten,
Was wir haben, was wir sind,
Alles ist wie Traum und Schatten,
Alles mit der Zeit verrinnt.
 
Laß das Weinen! Laß das Klagen!
Fasse Mut in deinem Leid!
In des Leben trübsten Tagen,
Gibt Gott Trost nur und die Zeit.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
(1798 - 1874), eigentlich A.H. Hoffmann, deutscher Schriftsteller, dichtete 1841 auf Helgoland »Das Lied der Deutschen«, dessen 3. Strophe die heutige Deutsche Nationalhymne ist.

Von meinem iPad gesendet
luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf val vom 06.10.2014, 09:39:50


Nur noch schnell meine "Nachlieferung" zum C A F F E E -Kanon. Die Vertonung stammt von Carl Gottlieb Hering (1766 - 1863)

Luchs
luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

Re: Das Leben ist wie das Leben!
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf Malinda vom 06.10.2014, 10:31:24
Wie schön, liebe Malinda, Du bist nun auch wieder da,
deshalb erst mal ein kräftiges Hipphipphurra!

Interessante Tage hast Du ja gehabt,
aber ich glaube Dir, sie haben auch müde gemacht.

Wir haben hier tapfer die Stellung gehalten,
und wir sind auch noch immer die gleichen "Alten".
Wer hier in der Runde fehlt, wird immer vermisst ,
auch wenn das nicht immer zu lesen ist.

Dein Neffe ist ein tapferer Mann,
vor ihm man nur in die Knie gehen kann.
Für andere Menschen in grösster Not sich selbst zu gefährden,
ist gleichzeitig auch wie ein Feuer der Hoffnung auf unserer Erden.

Nun erhole Dich und Deine Ohren
vom Redebedürfnis Deiner Professoren

Dann erst stürze Dich wieder wie wir alle in unseren Trubel,
mal ganz leise, mal mit lautem Jubel....

Bis denne ..Luchs

Anzeige