Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Führen Diskussionen überhaupt weiter?

Aktuelle Themen Führen Diskussionen überhaupt weiter?

Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von Mareike
"Bringen Diskussionen überhaupt weiter???
Wer interessiert sich dafür, was "Otto-Normalverbraucher" und erst Recht, was "Alte" denken???"

Diese Frage wurde dieser Tage an mich gerichtet.

Sofern ich´s nur für mich beantworten will, stelle ich fest, dass die Teilnahme an Diskussionen mich immer wieder neu dazu anregt, mich neu mit dem Thema und mit meiner Meinung dazu auseinander zu setzen.

Manchmal jedoch, wie jetzt im Gaza-Thread, führt es dazu, dass ich mich immer ratloser fühle und nur noch Ohnmacht spüre.

Ohnmacht auch deshalb, weil sich bei den Diskussionsteilnehmer nichts bewegt - oder scheint es nur so?

Gestern habe ich mir die von Sysiphus verlinkte "Soldatinnen Gottes" zu Gemüte geführt. Das führte dazu, dass ich unter dem Stichwort: "Kinder Palästinas" recherchierte.
Da kann ich nur noch weinen ...

Ist es besser gar nicht hinzuschauen?
Ich kann eh nichts ändern ...
Lass uns lachen und tanzen, denn morgen ...

Wer ist denn überhaupt daran interessiert, was wir Alte dazu zu sagen haben?

Unsere Enkel vielleicht, eines Tages?


Wenn ich die Kriegskinder sehe, frage ich mich:



Mareike
Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von ozimmi
als Antwort auf Mareike vom 21.11.2012, 13:52:25
... ich habe durch Diskussionen schon mal meine Sichtweise revidiert.
Und generell: ich lerne durch Diskussionen eine ganze Menge.
Sie regen m. E. doch oft dazu an, die eigene Einstellung auf den Prüfstand zu stellen.

Und bei Themen, die außerhalb meines Einflußbereiches liegen, oder mich gar nicht tangieren, halte ich mich diskussionsmäßig gewaltig zurück.

Aber das sieht ein Jede/r wahrscheinlich individuell ...
omaria
omaria
Mitglied

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von omaria
als Antwort auf Mareike vom 21.11.2012, 13:52:25
Danke, mareike für die Eröffnung dieses Fadens,
denn die Fragestellerin war ich!
Du hast Recht, wenn du schreibst, dass ich meine eigene Meinung überprüfen kann, wenn ich andere lese!

Manchmal jedoch, wie jetzt im Gaza-Thread, führt es dazu, dass ich mich immer ratloser fühle und nur noch Ohnmacht spüre.

Ohnmacht auch deshalb, weil sich bei den Diskussionsteilnehmer nichts bewegt - oder scheint es nur so?


Diese Feststellung mache ich im ST auch und nicht zum ersten Mal!
Gerade bei dem "GAZA-thread", den ich aufmerksam verfolgt und mehrfach gelesen habe, ist es mir (wieder) aufgefallen:
Meinungen prallen aufeinander > alle "haben Recht",
oder wollen Recht haben, oder meinen Recht zu haben!
ALLE = jede/r!

Das ist einer der Gründe, weshalb ich mich nicht oder nur selten und ungern an den Diskussionen hier beteilige...
Ich fürchte, es wird sich nichts daran ändern!

Möglicherweise scheint es aber tatsächlich nur so zu sein,
dass sich bei den DiskussionsteilnehmerInnen nichts bewegt -
nur, wie will ich das feststellen???

omaria

Anzeige

Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von Felide1
als Antwort auf omaria vom 21.11.2012, 14:09:39
Diese Feststellung mache ich im ST auch und nicht zum ersten Mal!
Gerade bei dem "GAZA-thread", den ich aufmerksam verfolgt und mehrfach gelesen habe, ist es mir (wieder) aufgefallen:
Meinungen prallen aufeinander > alle "haben Recht",
oder wollen Recht haben, oder meinen Recht zu haben!




Ist das eventuell schon die Alterssturheit?

LG Felide
yuna
yuna
Mitglied

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von yuna
als Antwort auf Mareike vom 21.11.2012, 13:52:25
(...)Ohnmacht auch deshalb, weil sich bei den Diskussionsteilnehmer nichts bewegt - oder scheint es nur so? (...)
Wer ist denn überhaupt daran interessiert, was wir Alte dazu zu sagen haben?(...)


Vllt. ist dein Ausgangspunkt ein ungünstiger, dass du dir jetzt diese Fragen stellst.
Für wen diskutierst du? Diskutierst du für andere, fragst du dich, für wen. Wer liest/hört es, wen interessiert es was diskutiert wird?
Diskutierst du jedoch für dich, spielt es keine Rolle.
Diskutiere für dich, um neue Erkenntnisse zu erwerben, neue Sichtweisen zu entdecken, neue Wege zu finden zu handeln. Es ist mMn ein aktiver Gedankenaustausch, der Denkblockaden durchbrechen kann - kein zur Schaustellen seines eigenen Intellekts.
Und manchmal ist es einfach ein Weg eine Entscheidung zu treffen.

Ob Diskussionen weiterführen, hängt vllt. von deinen Erwartungen ab, mit denen du in eine Diskussion gehst. Sie führen zu nichts, wenn alle Teilnehmer als Gott in die Runde gehen und sich selbst für unfehlbar halten. Sie führen zu etwas, wenn die Teilnehmer diskutieren, um Denkweisen von anderen kennenzulernen und ggfs. selbst davon zu profitieren. :)
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von JuergenS
Das seh ich ganz anders.

Diskussionen hier werden nicht in erster Linie deshalb geführt, um die Meinung anderer zu ändern, oder um Veränderungen erzwingen zu können bei den Themen, die diskutiert werden.

Sondern es soll uns gegenseitige Anregung geben, andere Einsichten abzuwägen, und uns, ja!, gegenseitig zu unterhalten..

Einen viel höheren Anspruch seh ich nicht, und das ist viel.

Servus

Stellt euch mal vor, es gäbe das Internet nicht, wir hätten uns nicht kennengelernt und könnten daher gar nicht wählen, ob wir diskutieren wollen oder nicht.

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Mareike vom 21.11.2012, 13:52:25
[size=14]"Bringen Diskussionen überhaupt weiter???
Wer interessiert sich dafür, was "Otto-Normalverbraucher" und erst Recht, was "Alte" denken???"

Diese Frage wurde dieser Tage an mich gerichtet.

Sofern ich´s nur für mich beantworten will, stelle ich fest, dass die Teilnahme an Diskussionen mich immer wieder neu dazu anregt, mich neu mit dem Thema und mit meiner Meinung dazu auseinander zu setzen.

Manchmal jedoch, wie jetzt im Gaza-Thread, führt es dazu, dass ich mich immer ratloser fühle und nur noch Ohnmacht spüre.

Ohnmacht auch deshalb, weil sich bei den Diskussionsteilnehmer nichts bewegt - oder scheint es nur so?

Mareike


Hallo Mareike

Als bei diesen Themen nur lesender, muß man sich wirklich fragen, was will man ändern ?

Ist es nicht nur ein Zusammentragen von Informationen und Meinungen ?

Auch wenn man sich sehr emotionnel mit verschiedenen Themen auseinandersetzt und glaubt die Ungerechtigkeit in den Händen zu halten, was änderts, was wird beeinflußt ?

Es ist zwar eine sehr gute Gelegenheit eine breitere Sichtweite der Kernpunkte zu erlangen.

Ausser man könnte die Entscheidungsträger von solchen Krisenherden im Forum miteinbeziehen. >> Und das glaube ich eher nicht

Phil.
miriam
miriam
Mitglied

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von miriam
als Antwort auf pschroed vom 21.11.2012, 14:28:37
Ein Austausch der Meinungen ist m.E. sinnvoll, kann aber nur stattfinden, wenn man sich in unruhigen Zeiten wie wir gerade jetzt erleben, auch über Neuigkeiten gegenseitig informiert.

Es hat vor etwa 2 Stunden in Tel Aviv ein Bombenanschlag auf einem Bus stattgefunden – es gab dabei viele Schwerverletzte – ob es auch Tote gab, weiß ich zur Stunde nicht.

Einige hier verfolgen ja die Nachrichten kontinuierlich. Keinem von denen die hier nur die Fakten die von den bösen Israelis verübt werden berichten, scheint dieser fait-divers erwähnenswert bzw. diskussionswert gewesen zu sein.

Und auch der Thread behält natürlich seinem ursprünglichen Titel.

Miriam
karl
karl
Administrator

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von karl
als Antwort auf pschroed vom 21.11.2012, 14:28:37
Ich glaube an die aufklärende Wirkung des Gedankenaustauschs. Ich sehe mich in vielen Diskussionen gezwungen, mich selbst erst gut zu informieren, bevor ich einen Beitrag schreibe und davon profitiere ich. Durch die Diskussionen im Seniorentreff habe ich mich im Laufe der Jahre auf diese Weise fortgebildet. Falls andere die Informationen gut finden oder falls es Denkanstöße gibt, um so besser.

Ich habe in Diskussionen auch selbst schon oft durch die eingestellten Infos oder Meinungen anderer profitiert. Selbst wenn es manchmal vielleicht auch nur die Erkenntnis gibt "Oh, es existieren andere Sichtweisen". Manche meiner Überzeugungen habe ich nachweislich im Laufe der Jahre gewechselt oder mindestens modifiziert.

Würden Diskussionen prinzipiell nicht weiter führen, würde dies ja im Umkehrschluss bedeutet, dass Sprachlosigkeit und das Fehlen von Gedanken- und Informationsaustausch keinen Unterschied machen würde. Dies darf aber sicherlich als falsch verworfen werden. Ich hoffe, in diesem Punkt recht zu haben

Karl
olga64
olga64
Mitglied

Re: Führen Diskussionen überhaupt weiter?
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 21.11.2012, 15:08:59
Ich erlebe dies auch an mir, dass ich mich dabei ertappe, meine Südd. Zeitung noch sorgfältiger zu lesen, Nachrichten zu hören und zu sehen und auch darüber nachzudenken, weil ich ja in diesem Forum mit gut informierten Menschen konfrontiert werde und sich dadurch eine interessante Diskussion entwickelt oder entwickeln kann. Dabei kann man viel lernen, weil auch die Stand- und Gesichtspunkte anderer in vielen Fällen nachdenklich machen - ob nun positiv oder leider auch negativ.
Natürlich habe auch ich meine "Lieblings-MitdiskutantInnen" und solche, denen ich dann doch lieber aus dem Wege gehen sollte. Aber so dürfte dies ja bei allen anderen auch sein und nicht nur in dieser virtuellen Welt, sondern ganz besonders auch in der realen.
Was bei virtuellen Diskussionen auch sehr hilfreich ist - hier kann niemand dem anderen ins Wort fallen, sondern man kann Gedanken bis zu Ende führen. Olga

Anzeige