Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Gaby Köster - bei allem Respekt ...

Aktuelle Themen Gaby Köster - bei allem Respekt ...

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von angelottchen
die Kölsche Komödiantin, bekannt dafür, dass sie gerne vom Leder zieht und andere "Promis" gerne durch den Kakao zieht, ist offenbar schwer erkrankt. BILD und Konsorten berichten darüber ... das widerum gefällt offenbar nicht der Frau Köster bzw. ihrem Management -
Wegen Spekulation über den Gesundheitszustand der Gaby Köster gab es denn nun auch zwei Einstweilige Verfügungen gegen "Bild" ...

Der Streit zwischen der "Bild"-Zeitung und dem Management von Gaby Köster über den Gesundheitszustand der TV-Komödiantin spitzt sich zu.

Bereits am Sonntag hatte die Berliner Kanzlei Schertz Bergmann an die Medien appelliert, von einer weiteren Berichterstattung über den Gesundheitszustand Kösters, insbesondere konkrete Details zu einem Krankenhausaufenthalt, Abstand zu nehmen. Solche Informationen fielen unter die Privatsphäre, hieß es (SAT+KABEL berichtete). Die meisten Medien hätten diesen Wunsch respektiert, nicht jedoch die "Bild"-Zeitung, hieß es in einer neuerlichen Mitteilung am Mittwochvormittag.

Daraufhin habe die Kanzlei beim Landgericht Berlin zwei Einstweilige Verfügungen gegen die Axel Springer AG erwirkt, die es der "Bild"-Zeitung unter Androhung von Ordnungsgeld bis zu 250.000 Euro verbiete, mit der Berichterstattung fortzufahren. Damit stehe fest, dass auch das zuständige Gericht die Berichterstattung der BILD-Zeitung als rechtswidrig erachte, hieß es weiter.

Anlass der harschen Reaktion war eine Meldung des Springer-Blattes, wonach sich die Komödiantin seit Mittwoch in einem Krankenhaus in Köln befinde. Auch über Art und Umfang der Erkrankung spekulierte das Blatt. Köster hatte im vergangenen Jahr den Deutschen Comedypreis als "Beste Comedian" erhalten und ist den TV-Zuschauern unter anderem durch ihre Serie "Ritas Welt" bekannt.
geschrieben von satundkabel.de


Mal abgesehen davon, dass ich über die Frau noch nie lachen konnte, aber ich ihre Krankheit bedaure: Muss es sich nicht auch ein sogenannter "Comedian" mal gefallen lassen, dass man ihm so dermassen auf den Pelz rückt und sowohl Wahrheiten als auch Spekulationen breitgetreten werden? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass da wohl doch alles auf einen zurückkommt ...


--
angelottchen
walter4
walter4
Mitglied

Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von walter4
als Antwort auf angelottchen vom 16.01.2008, 17:18:00
Mich interessiert als Leser zwar auch der Gesundheitszustand der Gabi Köster, dennoch gestehe ich ihr das Recht zu, daß solche Details aus ihrer Privatsphäre vor der Öffentlichkeit geschützt werden.

Gehe mal von dir aus: angenommen du bekommst eine Krankheit, von der völlig offen ist, ob und in welchem Maße du wieder genesen wirst (Beispiel Krebs). Ich glaube nicht, daß du möchtest, daß jeder in deiner Stadt dies in der Zeitung lesen kann.

Der Erfolg eines Künstlers ist in großem Maße eine Sache seines Images. Solche Geschichten sind sicher für die Imagepflege nicht geeignet.

Die Bildzeitung ist bekannt für ihre aufreisserische, unsensible, brutale und nicht immer wahrheitsgemäße Berichterstattung, und ist in diesem Fall auch wieder mal zu weit gegangen. Jetzt mußten sie schnell den Schwanz einziehen - die Geschichte wurde in der Online-Bild sofort entfernt.

Vielleicht ist einigen von euch noch Bölls Geschichte "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" in Erinnerung. Böll brandmarkte mit dieser Geschichte das Geschäftsgebaren der Bildzeitung.


--
walter4
pea
pea
Mitglied

Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von pea
als Antwort auf angelottchen vom 16.01.2008, 17:18:00
Nun gut, wer sich in die Medien begibt,
sollte wissen, was er tut.

Mein Mitleid hält sich in Grenzen,
da ich ihre Art Humor immer ziemlich abstossend fand.

Wie war das denn mit Ben Becker,
daß fand ich um einiges übler,
was die Berichterstattung betrifft -
bishin zum Geburtstag der Tochter.


--
pea

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf walter4 vom 16.01.2008, 19:03:28
walter - dass das nicht angenehm für die Betroffene und ihre Familie ist, ist eine Sache, ebenso die Tatsache, dass die Yellowpress und Boulevardmagazine im TV sich da natürlich draufstürzen - aber gerade Gaby Köster gehört zu denen, die ihren zweifelhaften Erfolg eben gerade darauf begründen, dass sie sich über andere Promis das Lästermaul zerreissen und Gerüchte streuen. Sie gehört zu genau der Riege von Klamaukprolls, deren Scherze entweder uralt sind oder aber schlüpfig in B-Qualität, boshaft und immer auf Kosten anderer. Darüber hinaus gibts kaum eine Kamera und kaum ein Mikro, das in ihre Nähe kam und in das sie nicht hineingegrinst oder gelabert hat - von daher muss nun auch sie den hohen Preis des Interesses an ihrem Privatleben zahlen. Thats showbiz - da mit Unterlassungsklagen zu drohen und dann mit der Höhe - und ausgerechnet die Medien, die am meisten für sie geworben haben ... armselig.
--
angelottchen
Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf pea vom 16.01.2008, 19:26:49
Hallo Pea und angelottchen,

das sehe ich anders! Gaby Köster nimmt nach meiner Ansicht nur ihr Recht auf "informationelle Selbstbestimmung" in Anspruch - und das täte ich an ihrer Stelle auch.

Im Pressekodex (Fassung von 2006) heißt es unter

Ziffer 8 – Persönlichkeitsrechte

"Die Presse achtet das Privatleben und die Intimsphäre des Menschen. Berührt jedoch das private Verhalten öffentliche Interessen, so kann es im Einzelfall in der Presse erörtert werden. Dabei ist zu prüfen, ob durch eine Veröffentlichung Persönlichkeitsrechte Unbeteiligter verletzt werden. Die Presse achtet das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und gewährleistet den redaktionellen Datenschutz."


--
ursula
mart
mart
Mitglied

Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von mart
als Antwort auf angelottchen vom 16.01.2008, 20:08:32
Ich kenne niemand der hier erwähnten Personen .... allerdings weiß ich, daß diejenigen, die Medien für ihre Zwecke einsetzen, von diesen in den überwiegenden Fällen "gefressen" werden. Es ist ein Irrtum zu glauben Medien benützen zu können und dann, wenn sie nicht mehr opportun sind, auszusperren zu können.

Gibt es da nicht ein passenden Sprichwort? Wer mit den Wölfen heult ....


--
mart

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 16.01.2008, 20:15:01
na hoffentlich merkt sie sich das für ihre Zukunft auch für ihre eigene Arbeit. Selbt über den damals schon totkranken Rudi Carrell machte sie mal gemschmacklose Witze - da soll sie sich nun nicht wundern. (und würde die Presse überhaupt nichts berichtet haben, wäre sie sicher auch beleidigt).
--
angelottchen
Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf angelottchen vom 16.01.2008, 20:38:55
Hallo angelottchen,

ich weiß über Gaby Kösters zu wenig (eigentlich gar nichts), um mich dazu äußern zu können. Eigentlich interessiert sie mich auch herzlich wenig, denn ich mag weder ihre Art, noch die Sendungen, in denen sie mitwirkt.

--
ursula
eko †
eko †
Mitglied

Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von eko †
als Antwort auf angelottchen vom 16.01.2008, 20:38:55
Die Art und Weise, wie Ihr Euch hier über die Köster die Mäuler zerreisst, ist um keinen Deut besser!!! Ich seh da absolut kein Quentchen Respekt, auch wenn man in der Überschrift schreibt:"...bei allem Respekt...."

Ihr solltet Euch mal was schämen!!!!
--
eko
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Gaby Köster - bei allem Respekt ...
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf eko † vom 16.01.2008, 22:46:18
schäm schäm schäm

langt das?

respekt vor der eventuellen schwere ihrer krankheit, die der mensch köster durchleidet, nicht vor der "prominenten".
--
angelottchen

Anzeige