Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Heute ist der Welttag des Mannes

Aktuelle Themen Heute ist der Welttag des Mannes

luchs35
luchs35
Mitglied

Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von luchs35
Heute , 3. november, ist der "welttag des mannes". Er wurde unter schirmherr Gorbatschow 2001 ins leben gerufen.

Hintergrund : Männer haben im durchschnitt 7 jahre weniger lebenszeit - nicht zuletzt auch dewegen, weil die mit ihrer gesundheit weniger vorsichtig umgehen als frauen.

Hingewiesen sei auch auf die tatsache, dass es beispielsweise keine spezialisierten Männerärzte gibt.

Männer sind in mancherlei hinsicht benachteiligt, das haben die Vereinten Nationen erkannt und dem starken Geschlecht einen Tag zugewiesen, an dem die Welt seiner gedenkt.

Sicher ist dieser tag wieder ein anlass über das "starke geschlecht" zu lästern.
Aber ist es nicht auch so, dass man die eher leisen klagen der männer eher überhört oder beiseite schiebt?

Was meint ihr zu diesem "Welttag des Mannes"?








--
luchs35
Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von roseluise
als Antwort auf luchs35 vom 03.11.2009, 08:15:55
Hingewiesen sei auch auf die tatsache, dass es beispielsweise keine spezialisierten Männerärzte gibt.


Doch luchs, das gibt es schon,
und es werden immer mehr,
bei uns sind es z.B. Fachärzte, Urologe und Internist,
haben aber auf Ihrer Tafel ausdrücklich stehen:
Männermedizin

roseluise
ika1
ika1
Mitglied

Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von ika1
als Antwort auf roseluise vom 03.11.2009, 08:45:33
ich glaube Karriere, Kinder, Küche - kann ein Mann kaum schaffen.
Oder seid ihr anderer Meinung?????????????????????
--
ika1

Anzeige

rello
rello
Mitglied

Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von rello
als Antwort auf ika1 vom 03.11.2009, 09:17:07
Kann er schon, denn: die besten Karrieren machen Männer.

Alle Kinder (ausser den künstlich insaminierten) sind von Männern gemacht und die besten Köche sind auch Männer, jedenfalls die mit den Sternen.

Das geringere Alter beim Exitus liegt auch nicht an fehlenden Männerärzten, sondern daran, dass Männer bisher in ihrem Berufsleben körperlich stärker belastet wurden.

Ich habe noch keine Frau kennen gelernt, die an Silikose, Asbestose oder gar an der "Abbauhammer-Krankheit" litt.
--
rello
gitti66
gitti66
Mitglied

Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von gitti66
als Antwort auf rello vom 03.11.2009, 09:38:32
das ist ja so eine typische Männer Antwort, die Kinder machen ist wohl der angenehme Teil, aber sie zu versorgen damit meine ich essen machen Kleider nähen/kaufen Hausaufgaben beaufsichtigen etc in die Schule schicken und zu erziehen...das kommt danach. Oft sorgt der Mann für das materielle, aber immer öfter auch Beide.

L.G.
--
gitti66
Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf gitti66 vom 03.11.2009, 10:23:56

...aber sie zu versorgen damit meine ich essen machen Kleider nähen/kaufen ....
L.G.
--
gitti66



Aber, aber, liebe Gitti,
da ist Dir eine kleine, aber wichtige Erkenntnis durchgeflutscht.
Kleine Jungs kriegen kleine Hosen.
Keine Kleider.
tz.. tz.. tz..
--
nordstern

Anzeige

marianne
marianne
Mitglied

Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von marianne
als Antwort auf vom 03.11.2009, 11:15:59
Ich dachte immer, "männliches" und "frauliches" Wesen wird anerzogen..., doch bestimmt, dieser Meinung war ich absolut!

Jetzt begleiten mein Mann und ich unsere Enkelzwillinge, 3 Jahre und 7 Monate inzwischen.., seit ihrer Geburt. Und- wie soll ich es sagen-, der Bub legte ein männliches Verhalten(nicht unbedingt stark!!! :) an den Tag von Beginn an. Seine Schwester war eine tapfere Lady (obwohl mit einer seltenen Erbkrankheit behaftet) seit Geburt bis heute.
Staunend sehen es alle, die es näher wissen wollen...
M
Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf marianne vom 03.11.2009, 11:28:34
Das mit dem Wesen mag seine Richtigkeit haben.
Aber in Kleider kriegt man mich nicht rein.
Nicht mal zum Fasching.
Bestenfalls in die Kittelschürze.
Und auch nur in der Küche.

Allerdings von meinem Vater gab es ein sehr frühes Kinderbild im Kleidchen.
Weil es immer nur Jungs wurden, wo doch ein Mädchen gewünscht wurde.
Sachen gibt´s.
--
nordstern
adam
adam
Mitglied

Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von adam
als Antwort auf luchs35 vom 03.11.2009, 08:15:55

Hallo luchs,

man sollte mal das heutige Männerbild durch die Wandlung der Gesellschaft beleuchten. Durch die Gleichstellung der Frau bleibt es leider oft nicht bei der Gleichstellung des Mannes.

Einerseits ist es selbstverständlich, daß Männer von ihren einstigen Domänen zurückweichen, andererseits wird ihnen das selten gedankt. Viele Frauen behalten ihr altes Männerbild, das nicht mehr heutigen Verhältnissen entspricht. Statt auf wirkliche Gleichberechtigung zu achten, werden Männer oft untergebuttert. Zum Beispiel kenne ich doch viele Frauen, die einen Mann, der sich um die Kinder kümmert und sich im Haushalt auskennt, eher mitleidig betrachten, anstatt das anzuerkennen (Warmduscher).

Das Männerbild wird oft noch beherrscht von altem Konkurrenzdenken. Wer ist besser, Mann oder Frau? Dadurch kam es in den vergangenen Jahrzehnten zu einem verzerrten Bild der Gleichberechtigung. Die Frage darf nicht lauten, wer besser ist, sondern dieses Denken muß endlich überwunden werden. Es geht nicht um ein "besser" des einen oder anderen Geschlechts, sondern um die Selbstbestimmung innerhalb des jeweiligen und damit um eine freie und bestmögliche Erfüllung der Rolle. Miteinander muß das Ziel sein, nicht gegeneinander.

Früher mag es selbstverständlich gewesen sein, daß der Mann am Steuer saß und nach der Fahrt um das Auto rannte, um der Frau die Tür zu öffnen. Heute verzweifeln manche Männer daran, daß sie sich auf den Beifahrer bequemen müssen, trotzdem wird von ihnen verlangt, um das Auto herumzurennen und der Frau auch noch die Fahrertür zu öffnen. Kann es das sein?

Es lohnt sich, am Männertag mal darüber nachzudenken. Die freie Selbstbestimmung zu erlangen ist für die Frauen wichtig, nicht in Männerrollen zu schlüpfen. Die Vorgabe dafür liegt im natürlichen, geschlechtlichen Unterschied. Dieser Unterschied ist von der Natur als Ergänzung des anderen gedacht, nicht als Konkurrenz. Es stimmt schon: Männer können keine Kinder bekommen, aber Frauen können auch keine zeugen.

--

adam
ana
ana
Mitglied

Re: Heute ist der Welttag des Mannes
geschrieben von ana
als Antwort auf luchs35 vom 03.11.2009, 08:15:55


luchs 35,

es gibt auch einen internationalen Frauentag,auch das sollten wir nicht
vergessen !

Oh doch, es gibt für alle Erkrankungen bei Frauen sowie auch bei den
Männern,spezielle Ärzte.

Du bezeichnest die Männer als starkes Geschlecht ? Ich meine viel eher,
Frauen sind stärker und das in vieler Hinsicht!

Es gibt/gab mächtige Männer, aber auch mächtige Frauen, siehe z. B.
unsere Bundeskanzlerin !

Das leise klagen der Männer wird überhört? Das glaube ich nicht, ich
denke die Männer sind nachlässiger mit ihrer Gesundheit,suchen wesent-
lich später einen Ärzt auf, wenn überhaupt! Oder ist das sogar als feige
- ängstlich zu bezeichen ?


ana

Anzeige