Aktuelle Themen HILLARY Clinton

gila
gila
Mitglied

HILLARY Clinton
geschrieben von gila
Hallo - Ihr Lieben,
Ich verfolge den Wahlkampf in den USA. Ihr sicher mehr oder weniger auch (oder, zumindest bekommt man es am Rande mit).
Nun stellt sich die Frage - was denkt Ihr - wird passieren, wenn Hillary Clinton Präsidentin wird?
herzlichst

--
gila

P.S.:
Ich denke dies ist ein ernstzunehmendes Thema - oder?
carlotta
carlotta
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von carlotta
als Antwort auf gila vom 09.01.2008, 20:25:47
egal wer es wird. um an diesen posten zu kommen braucht man eine lobby. und die wollen doch nachher auch etwas davon haben.
--
carlotta
karl
karl
Administrator

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von karl
als Antwort auf gila vom 09.01.2008, 20:25:47
Ich habe Hillary Clintons Autobiografie gelesen und ich bewundere diese Frau, seitdem ich sie erstmals im Wahlkampf für Bill in den 90er Jahren habe reden hören. Sie ist hochintelligent und ehrgeizig. Die Ziele, die sie sich in ihrer Politik gesetzt hat, sind sinnvoll und erstrebenswert. Hillary hat für die Frauenbewegung in aller Welt schon als First Lady sehr viel getan und für die US-Amerikaner daheim würde sie alles daran setzen endlich ein tragfähiges Gesundheitssystem zu schaffen. Ihre Politik wird eindeutig sozialer sein als die Politik der Bushs.

Ich erinnere auch daran, dass während der Regierungszeit von Bill Clinton die amerikanische Wirtschaft einen unglaublichen Aufschwung genommen hat. Hillary wird in der Lage sein, diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen.

Warum nicht Hillary als Präsident und der politisch unerfahrenere Obama als Vize? Jedenfalls, Gott behüte die Welt vor einer Fortsetzung des republikanischen Alptraums.
--
karl

Anzeige

carlotta
carlotta
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von carlotta
als Antwort auf karl vom 09.01.2008, 21:16:27


Jedenfalls, Gott behüte die Welt vor einer Fortsetzung des republikanischen Alptraums.
--
karl
geschrieben von karl


dem möchte ich mich anschließen.
carlotta
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von luchs35
als Antwort auf carlotta vom 09.01.2008, 21:20:53

Obama hat bis heute noch keine völlig klare Linie erkennen lassen, im Gegensatz zu Hillary Clinton, der Kurs eindeutig feststeht. Sie würde Amerika wieder ein anders, sozialeres und "menschlicheres" Gesicht geben.
--
luchsi35
lotte
lotte
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von lotte
als Antwort auf luchs35 vom 10.01.2008, 08:51:34
aus der Ferne ... ohne die Möglichkiet, echt wahrscheinliche Prognosen zu stellen, möchte ich dennoch meine ( an sich unmaßgebliche) Meinung dazuposten.


Wenn die US-Amerikaner/innen folgenden Satz Jeffersons "All men are created equal" endlich verinnerlicht hätten (Konjunktiv), - wäre es an der Zeit, eine Farbige/ einen Farbigen an die Spitze ihres Landes zu stellen.
H.Clinton ist - ohne Frage - eine Powerfrau mit politischen Fähigkeiten .... aber: doch sehr mit den politischen Machteliten verbandelt.
--
lotte

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von eleonore
als Antwort auf karl vom 09.01.2008, 21:16:27
ich habe ihre biographie auch gelesen.
eine bewundernswerte dame.

sollte sie präsidentin werden, (was ich ihr wünsche)wird sie einiges bewegen.
ihr schwerpunkt war schon als first lady, dass gesundheits system, was in usa desolat bis beschissen ist.

ich denke, auch ihr mann wird ihr zu seite stehen, und clinton hat den texanische legastheniker immerhin ein schuldenfreie haushalt übergeben.
der berühmter schuldenuhr am wall street war abgeschaltet.

herr obama ist mir zu glatt, und ein wenig schwammig seine aussagen.
--
eleonore
Re: HILLARY Clinton
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf gila vom 09.01.2008, 20:25:47
egal was nach bush kommen sollte, es kann nur besser werden.
--
plumpudding
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf lotte vom 10.01.2008, 09:33:47
ich frage mich, in wie weit diese Vorwahlen einer Partei eigentlich auch schaden können. Es wäre doch möglich, dass die Republikaner in dr Vorwahl einen "Wackelkandidaten" der Demokraten wählen und hochpushen, der dann schlussendlich auch aufgestellt wird - dem dann in Schmutzkampagnen (wie damals bei Jackson) übel mitgespielt und somit der eigene Kandidat - nämlich der Republikaner - gewählt wird....?

Mich beschäftigt die Frage vor allem im Zusammenhang mit Obana, der doch bisher kaum in Erscheinung trat ...
--
angelottchen
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von eleonore
als Antwort auf angelottchen vom 10.01.2008, 09:40:01
nach allem, was man so mitbekommt, ist obamas biographie beängstigend persilrein.
--
eleonore

Anzeige