Aktuelle Themen HILLARY Clinton

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf eleonore vom 10.01.2008, 09:45:21
...gerade DAS macht wirklich Angst .. also wäre ich Republikaner ... ich würde meine Leute dazu anregen, es so zu machen, wie oben beschrieben ..

Hillarx kann nichts mehr erschüttern, glaube ich, sie ist mit allen Wassern gewaschen und man kennt die Skandale der Familie zu genüge ... das macht sie stark
--
angelottchen
lotte
lotte
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von lotte
als Antwort auf eleonore vom 10.01.2008, 09:45:21
nach allem, was man so mitbekommt, ist obamas biographie beängstigend persilrein.
--
eleonore



Für wen und wozu beängstigend ?
--
lotte
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf lotte vom 10.01.2008, 09:49:03
lotte - um ihn zu Fall zu bringen ... auch Jackson galt damals als "lupenrein" ...
--
angelottchen

Anzeige

ingo
ingo
Mitglied

.......
geschrieben von ingo
als Antwort auf angelottchen vom 10.01.2008, 09:52:08
gila hatte ja gefragt:
"""was denkt Ihr - wird passieren, wenn Hillary Clinton Präsidentin wird?"""
Diese Frage werden schon Amerikaner nur schwer beantworten können; unser Vorstellungsvermögen dürfte da noch eingeschränkter sein. Wer versteht schon wirklich amerikanische Politik (und das Wahlverhalten der Amerkikaner)? H.C. wird mit Sicherheit erstmal ein kräftiger Wind entgegenwehen, und sie wird zu allererst Position zum Irak-Einsatz beziehen und ganz schnell erste Entscheidungen dazu treffen müssen. Damit dürfte sie zunächst ausgelastet sein. Ganz wichtig wird sein, ob sie sich einen guten Beraterstamm zulegen kann. Das scheint mir in den USA die halbe Miete für eine(n) Präsidenten/in zu sein. Sie müssen "Rückenfreihalter" sein, damit dann auch Dinge, wie das Gesundheitssystem verändert werden können.
--
kreuzkampus
pea
pea
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von pea
als Antwort auf lotte vom 10.01.2008, 09:33:47
H.Clinton ist - ohne Frage - eine Powerfrau mit politischen Fähigkeiten .... aber: doch sehr mit den politischen Machteliten verbandelt.


So absurd es ist,
gerade deshalb sollte man auch Obama wünschen,
daß sie es wird.

Ich glaube nicht, daß er eine Chance hat,
auch wenn er gewählt würde.

Sonst könnte er wirklich der Nachfolger der Kennedys werden.
Die Macht liegt nicht im Oval Office.
--
pea
Re: HILLARY Clinton
geschrieben von klaus
als Antwort auf karl vom 09.01.2008, 21:16:27
@karl,
es ist zwar nicht ganz einfach, bei amerikanischen Wahlen Voraussagen zu treffen, ich meine aber, dass eine recht ordentliche Mehrheit die "Schnauze" voll vom Irak-Krieg hat.
Ich denke , dass damit auch die Demokraten eine gute Chance haben, die Wahlen zu gewinnen.
Wenn ich "wählen" könnte, würde ich auch Hillary Clinton favorisieren. Die Frage ist doch aber, ob die Amis reif sind für eine Frau in diesem Amt.
Meine Enkeltochter war noch bis vor wenigen Wochen als Au-pair in den USA(Denver)und sagte mir, dass die Stimmung für die Demokraten besser geworden ist, dass jedoch viele einer Frau dieses - in den USA ja "gewaltige Amt" - nicht so recht zutrauen.
Vielleicht kann sie ja da noch einiges bewegen.
Wäre mal interessant,in dieser Sache eine(n) Einheimischen zu befragen.
Hatten wir nicht mal eine US-Amerikanerin hier im Forum ?
--
klaus

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von schorsch
als Antwort auf karl vom 09.01.2008, 21:16:27
Bin auch dieser Meinung. Hillary hat sich seit Jahrzehnten auf das Amt vorbereitet. Ich würde es Osama zwar gönnen, der erste USA-Präsident zu werden. Aber ich denke, die nötige Erfahrung fehlt ihm.

--
schorsch
ursula_j
ursula_j
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von ursula_j
als Antwort auf klaus vom 10.01.2008, 11:28:13
Die Frage ist doch aber, ob die Amis reif sind für eine Frau in diesem Amt.

--
ursula_j

Ich befürchte, dass die Amerikaner eher ein Frau wählen, als einen Schwarzen. Wenn Obama Kandidat wird, besteht die Gefahr, dass wieder die Republikaner gewinnen.
Medea
Medea
Mitglied

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von Medea
als Antwort auf ursula_j vom 11.01.2008, 06:45:53
Meine Schwester, gebürtige Deutsche, wird Hillary wählen, mein amerikanischer Schwager, Südstaatler, den Osama - ich hoffe ebenfalls, daß es Hillary wird, denn ich finde, es ist an der Zeit, eine Frau ins Oval Office zu lassen.
(Was für Gedanken mögen ihr dabei durch den Kopf gehen?)

Gestern ein sehr interessantes Interview mit einem Wasser-Wissenschaftler australischer Herkunft im Radio gehört, der davon überzeugt war, daß Frauen anders mit den Ressourcen der Welt umgehen und auf Klimaveränderungen sensibler und aufgeschlossener reagieren. Er ist der festen Meinung, daß die Welt anders aussähe, würde sie von Frauen regiert. Allerdings müsse sich dafür auch eine andere politische Kultur entwickeln, damit Frauen nicht gezwungen sind, um Erfolg zu haben, die gleichen politischen Mittel anzuwenden wie die jetzt herrschenden Männer.

Medea
karl
karl
Administrator

Re: HILLARY Clinton
geschrieben von karl
als Antwort auf Medea vom 11.01.2008, 08:39:54
Ich erinnere nur an Maggy Thatcher. Viel Hoffnung mach das "Frausein" alleine nicht.
--
karl

Anzeige