Aktuelle Themen Ice Bucket Challenge

eleonore
eleonore
Mitglied

Ice Bucket Challenge
geschrieben von eleonore
Zur zeit ist es absolut In, jede der mal 5 Minuten sowas wie prominent war oder ist, Sportler, Schauspieler wie auch immer, sich ein kübel Wasser über den Kopf zu schütten, wer nicht nass wird muss spenden.
ich bekam heute diesen link zugesendet, bevor irgend Kommentar kommt, würde es Sinn machen es zu lesen, es ist die Kehrseite diese Medaille.
ein kurze Zitat

„Die ALS-Gesellschaft macht keinen Hehl daraus, bei ihren Forschungen auf „Tiermodelle“ zu setzen, wie es im lebensverachtenden Jargon der Tierexperimentatoren heißt“, weiß Dr. med. vet. Corina Gericke, Vorstandsmitglied der Ärzte gegen Tierversuche. Hauptsächlich werden genmanipulierte Mäuse und Ratten verwendet, die durch Ausschalten eines Gens ähnliche Symptome aufweisen wie ALS-Patienten. Die Tiere leiden an fortschreitenden Lähmungen und sterben qualvoll.

„Dabei ist seit Jahren bekannt, dass Tierversuche für die ALS-Forschung ein völliger Fehlgriff sind“, erklärt Tierärztin Gericke.
geschrieben von http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/projekte/stellungnahmen/1612-tierversuche-in-der-als-forschung
:

Ärzteverein warnt vor Unterstützung grausamer Tierversuche der ALS-Forschung
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von olga64
als Antwort auf eleonore vom 26.08.2014, 16:24:47
ALS ist m.W. eine ganz grausame Krankheit und es wird Zeit,dass geforscht wird, um diesen Menschen, die mit Diagnose dieser Krankheit ihr grausames Todesurteil erhalten (am Ende ersticken sie ja nach Jahren des dramatischen Abbaus).
Ich kenne ein Ehepaar, das die eigene Tochter durch diese Krankheit nach schmerzvollen Jahren verloren hat - die Kinder dieser Tochter waren lange im Heim und versuchen jetzt, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen. Inwiefern ALS auch vererbbar ist, ist ebenfalls noch ungeklärt.
Ich finde es gut, wenn sich Prominente bereiterklären, hier zu Spenden aufzurufen und wenn es mit Eiskübeln ist, bitte gerne. Sie berufen dann ja sofort drei andere, die dies ebenfalls machen müssen.
Gefällt mir immer noch besser als Sangria-Eimer auf Mallorca ohne Sinn und Verstand.
Und wenn die Forschung der Meinung ist - wie in allen Projekten gegen lebensbedrohlichen Krankheiten - dass auch an Tieren erprobt werden muss, muss das so sein. Tests an lebenden Menschen hielte ich dann doch für sehr übertrieben, oder? Olga
Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von ehemaliges Mitglied_0af83
als Antwort auf olga64 vom 26.08.2014, 16:58:09

Ich kenne ein Ehepaar, das die eigene Tochter durch diese Krankheit nach schmerzvollen Jahren verloren hat - die Kinder dieser Tochter waren lange im Heim und versuchen jetzt, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen.


Und die Großeltern haben die Kinder " lange im Heim " gelassen ?
Kaltherzige Menschen offenbar, wenn sie ihre Enkel nicht zu sich genommen haben.


Und wenn die Forschung der Meinung ist - wie in allen Projekten gegen lebensbedrohlichen Krankheiten - dass auch an Tieren erprobt werden muss, muss das so sein. Tests an lebenden Menschen hielte ich dann doch für sehr übertrieben, oder? Olga


Es ist schon lange bekannt, dass Tierversuche völlig überflüssig sind, weil sie keinerlei Rückschlüsse auf die Wirkung bei Menschen zulassen.
Jeder, der ein Haustier hat, weiß, dass Menschen keine Medizin von Tieren nehmen dürfen und Tiere keine Medizin von Menschen.
Diese ganzen Versuch werden nur darum noch gemacht, weil rückständige Behörden dies verlangen.

Hannes

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_0af83 vom 26.08.2014, 17:26:03
Wie kommen Sie dazu, Ihnen völlig unbekannte Grosseltern als kaltherzig zu bezeichnen? Ich kläre Sie gerne auf: der Grossvater hatte einen Herzinfarkt - die Grossmutter Brustkrebs (schon während der Zeit als die Tochter an ALS erkrankte). Dies wäre sicher kein positives Heim für die Halbwaisen gewesen - da war das Heim sehr viel bessern.
Haustiere gut und schön - aber zählen Sie wirklich Mäuse und Ratten dazu? Ich nicht - ich erlebe nur,dass diese als Ungeziefer erschlagen werden, wenn sie auftauchen. Olga
Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von ehemaliges Mitglied_0af83
als Antwort auf olga64 vom 26.08.2014, 17:32:34
Lesen sie noch einmal genau , was ich schrieb und versuchen sie die bedeutung zu verstehen.

Es gibt keine Tiere, deren Organismus gleich funktioniert wir der des Menschen.

sinnlose Tierversuche
Doppelnick2gesperrt
Doppelnick2gesperrt
Mitglied

Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von Doppelnick2gesperrt
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_0af83 vom 26.08.2014, 17:43:35
Ganz so sinnlos sind Tierversuche wohl nicht. Ich sah neulich
im TV, daß Mäuse, die ein Parkinson-Präparat eingespritzt bekamen,
sich anschließend bedeutend besser orientieren konnten als die Mäuse, die das
Mittel nicht bekommen hatten.
Ob man das als "sinnlos" bezeichnen kann, weiß ich nicht.
Jedenfalls macht es in einigen Fällen durchaus Sinn.

Ich würde Tierversuche ablehnen, wenn es für Kosmetikprodukte
herhalten muss.

Anzeige

Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von ehemaliges Mitglied_0af83
als Antwort auf Doppelnick2gesperrt vom 26.08.2014, 17:58:13
Ganz so sinnlos sind Tierversuche wohl nicht. Ich sah neulich
im TV, daß Mäuse, die ein Parkinson-Präparat eingespritzt bekamen,
sich anschließend bedeutend besser orientieren konnten als die Mäuse, die das
Mittel nicht bekommen hatten.
Ob man das als "sinnlos" bezeichnen kann, weiß ich nicht.
Jedenfalls macht es in einigen Fällen durchaus Sinn.

Ich würde Tierversuche ablehnen, wenn es für Kosmetikprodukte
herhalten muss.
geschrieben von jenniferj


Nun, die einzige Erkenntnis bei diesem Versuch ist, dass Mäuse auf das Medikament mit besserer Orientierung reagieren.
Nichts anderes.
Ob der menschliche Körper ebenso reagiert ist völlig fraglich, daher ist der Versuch sinnlos.
Hannes
kirk
kirk
Mitglied

Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von kirk
Ich behaupte mal ganz frech, dass die meisten, die Tierversuche ablehnen, diese nicht ablehnen würden, wenn es um die eigene Gesundheit oder die eines Familienmitglieds geht.
EhemaligesMitglied44
EhemaligesMitglied44
Mitglied

Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von EhemaligesMitglied44
als Antwort auf kirk vom 26.08.2014, 22:24:48
Hallo Kirk,
so denke ich auch, wenn es um einen selbst geht ist vieles, was sonst Tabu ist, selbstverständlich. In allen Lebenslagen.
Zugeben wird das natürlich kaum jemand.
Gruß
Holger
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Ice Bucket Challenge
geschrieben von Felide1
Es kommt darauf an um was es geht.
Tierversuche die unnötig z.B.. für Kosmetika gemacht werden lehne ich total ab. Kosmetik ist keine Lebensnotwendigkeit. Geht es aber um Krankheiten, wo es nicht anders möglich ist als mit Tieren dies zu erforschen, so soll dies unter der größtmöglichen Schonung der Tiere gemacht werden. Ich lehne jede unnötige Quälerei von Tieren ab z.B.: Massentierhaltung, es geht auch anders. Ob bei ALS Tierversuche nötig sind kann ich nicht sagen, ich bin kein Arzt oder Forscher. Aber dabei soll immer bedacht werden auch Tiere sind Lebewesen.

Anzeige