Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA

Aktuelle Themen igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA

tempika
tempika
Mitglied

Re: igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA
geschrieben von tempika
als Antwort auf majana vom 11.03.2013, 16:49:44
Pferd is lecker: besonders gegrillt.....

man nehme 4 Pferdesteaks, pfeffere und salze sie leicht, dann lege man sie aufeinander,wickelt man sie in Alufolie und lasse sie eine Nacht im Kühlschrank.
Dann schmeiße man den Grill an und lässt sie von jeder Seite drei Minuten braten................hihihii, drei davon ess ich alleine.
majana
majana
Mitglied

Re: igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA
geschrieben von majana
als Antwort auf tempika vom 11.03.2013, 17:53:51
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA
geschrieben von pilli †
- "Wer hätte das gedacht?: Auf einmal Riesen-Nachfrage nach Pferdefleisch..."

express.de

- "was fehlt ...das Pferdefleisch; kein Hundekuchen mehr für Puppy... !"

aus: taz.de

- "Pferdefleisch-Konsum um 40 Prozent gestiegen - Glücksfall für die Metzger: Skandal beflügelt Nachfrage"

nordbayern.de

- "Der Fleischerverband Bayern bestätigte steigende Umsätze − genaue Zahlen lagen dem Verband bislang aber noch nicht vor."

Passauer Neue Presse

- "Pferdefleisch Spezialität statt Massenware - Götzes eigener Umsatz ist in den ersten beiden Monaten diese Jahres - verglichen mit demselben Zeitraum der Vorjahre gestiegen."

aus: Thüringer Allgemeine

- "Lebensmittelskandal lässt Pferdefleisch-Nachfrage steigen"

hna. Kassel

nur eine kleine auswahl, der ich webwandernd begegnet bin, wie die menschen in der nation reagiert haben, die mehr als nur igitt zu meinen haben, wenn das pferdefleisch aus gut und verantwortungsvoll geführten betrieben stammt.

noch fragen?

---
pilli

Anzeige

Re: igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf majana vom 11.03.2013, 18:10:33
Entschuldigt, dass ich mich einmische, denn mich geht das Thema oberflächlich betrachtet, nichts an (ich esse -außer Honig ab und zu- keine Produkte tierischen Ursprungs). Ich finde auch die Einschätzung einiger user gut, die sagen 'Was macht es für einen Unterschied, ob Rind oder Pferd, Pferdefleisch ist ernährungsphysiologisch gesünder' (lassen wir mal die Rückstandsproblematik außer Acht).
Was mich aber erstaunt und auch erschreckt, ist, dass sich in diesem thread die Tendenz zu etablieren scheint: Ich bin zwar hinters Licht geführt (sprich: betrogen) worden, da ich es aber ohne größere gesundheitliche Probleme überstanden habe - oder im Gegenteil: Mir ist durch den Betrug Gutes (?) widerfahren - dann ist für mich die Welt wieder in Ordnung und ich kann mich darüber amüsieren.
Also wird Betrug gesellschaftsfähig oder höchstens zum Kavaliersdelikt .

Konsequenterweise müsste der, der sich darüber nicht aufregt, dass bei dem, was er isst, nicht drin ist, was drauf steht, sich locker machen, wenn er z.B. ein Auto kauft, das anstatt laut Herstellerangabe 100kW nur 80 kW Leistung bringt, dafür aber entgegen der Angabe bzgl. des Verbrauches 13l anstatt der angegebenen 9l Sprit pro 100km verbraucht (gleicht sich ja aus - bei dem einen Wert weniger, dafür bei dem anderen mehr, n'est-ce pas?). Oder was macht es schon, wenn ich laut Mietvertrag für eine 100qm-Wohnung 1000€ Miete zahle, diese aber nur 75qm Wohnfläche hat?
Ich unterstelle, dass dieser Betrug von (fast) allen hier, Wogen der Empörung auslösen würde.
Meine Frage an euch: Läuft da nicht irgendetwas falsch?
majana
majana
Mitglied

Re: igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA
geschrieben von majana
als Antwort auf vom 11.03.2013, 20:32:50
@Vega, selbstverständlkich ärgert mich diese Verbrauerverar....., da ich aber nicht gewillt bin, ganz auf Fleischgenuss zu verzichten, muss ich wohl oder übel damit leben, was nicht heißt, dass ich es nicht unmöglich finde, was uns Verbrauchern zugemutet wird. Was mich dabei stört, dass es immer so von der Presse und den Medien ausgeschlachtet wird. Schließlich ist jeder für sich selber verantwortlich und ob nun Fleischesser oder nicht, wer sagt mir, dass nicht auch vegetarische Produkte belastet sind? Selbst Leitungswasser ist nicht immer frei von gesundheitsschädlichen Stoffen, es ist einfach die generelle Umweltverschmutzung, die uns langfristig zu schaffen macht, auch bei Bio Lebensmitteln.
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: nach Pferdefleisch- Eier ist jetzt der Fisch dran
geschrieben von Felide1
Es geht weiter mit der Panscherei.

Lebensmittelskandal gepanschter Fisch

Felide

Anzeige

smilyface
smilyface
Mitglied

Re: igitt - jetzt auch pferdefleisch bei IKEA
geschrieben von smilyface
als Antwort auf majana vom 11.03.2013, 18:10:33


Das Plakat gefällt mir und ich stimme dem zu.
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: nach Pferdefleisch- Eier ist jetzt der Fisch dran
geschrieben von Gillian
als Antwort auf Felide1 vom 20.03.2013, 16:23:45
Es geht weiter mit der Panscherei.

Lebensmittelskandal gepanschter Fisch

Felide


Das ist mir auch schon aufgefallen, Felide.
Man muss den Fisch vor dem Zubereiten förmlich "auswringen" !
Und der Geschmack leidet dadurch auch.
Aber wie dein Link zeigt: Es wird sich herausgeredet, alles wäre legal.
Also setzen wir uns an den Teich und angeln selbst? Leider wird da weder Zander noch Scholle anbeißen ...
G.
Re: nach Pferdefleisch- Eier ist jetzt der Fisch dran
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Gillian vom 20.03.2013, 18:41:25
@Gillian: Wenn ich dich an meinem Gartenteich erwische -> .
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: nach Pferdefleisch- Eier ist jetzt der Fisch dran
geschrieben von Felide1
als Antwort auf Gillian vom 20.03.2013, 18:41:25
Gillian,

wir haben das Glück Forellen angeln zu können und haben so wenn wir wollen frischen Fisch. Aber ab und zu möchte man doch ein anderes Fischlein auf den Tisch.

Vega,

Goldfische schmecken die überhaupt?

LG Felide

Anzeige