Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören

Aktuelle Themen Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören

astrid
astrid
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von astrid
als Antwort auf beryl vom 08.03.2009, 12:49:14
Leider Beryl,ist es so.

Lieben Gruß,Astrid
lissi
lissi
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von lissi
als Antwort auf astrid vom 08.03.2009, 12:50:54
Was mich am Bericht angenehm berührt hat ist, dass es gerade in einem Land, wo die Frauen noch bedeckt herumlaufen müssen, möglich ist, dass sich das weibliche Prinzip dort auflehnen beginnt - gleiches Recht für alle- und auch Gehör bekommt.
Damit meine ich nicht, ich mag die Aug-um-Aug-Zahn-um-Zahn Methode, die ist mir zu primitiv.
Lissi
astrid
astrid
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von astrid
als Antwort auf lissi vom 08.03.2009, 12:57:59
Hallo Lissi,
hoffentlich beginnt dort,
wie es nun den Anschein hat,
endlich ein UMDENKEN für
diese Frauen.
Ich wünsche es Ihnen von
ganzem Herzen.

Lieben Gruß,Astrid

Anzeige

pea
pea
Mitglied

Passend zum Frauentag...
geschrieben von pea
als Antwort auf hema vom 08.03.2009, 10:29:32
Mit ihrer Rache zerstört sie auch noch ihr Herz und ihre Seele.
geschrieben von hema




Das sollte nun wirklich nicht Deine Sorge sein, Hema!



Es war in diesem Fall nicht einfach, die Vergeltung durchzusetzen. Nach der Scharia, so sagt Ameneh Bahrami, „sind zwei Augen einer Frau nur eins eines Mannes wert“. Man habe ihr gesagt, dass sie umgerechnet noch 20.000 Euro dazubezahlen müsse, wenn sie von Majid auch das zweite Auge wolle. Dann sei es vor Gericht zu einem Vergleich gekommen, weil der Attentäter und seine Familie ihr Schadensersatz in dieser Höhe schuldeten: „So haben wir die Rechnung beglichen, und jetzt wird er mir mit beiden Augen zahlen müssen.“ Nach dem Tag der Vergeltung will sie rasch nach Spanien zurückkehren, weil sie, wie sie sagt, in ihrer Heimat Angst hat, auf die Straße zu gehen. Im Viertel L’Eixample in Barcelona hat sie ein kleines Zimmer. Dort lernt sie Blindenschrift und Spanisch. Wenn sie jemand fragt, wie es die Zeitung „El País“ tat, ob das, was sie nun in Teheran vorhabe, nicht schlecht sei, erwidert sie: „Ich sage den Leuten nur: Schließt fünf Minuten lang die Augen. Dann werdet ihr mich verstehen.“

geschrieben von faznet



faznet


Selbst der Chef der iranischen Justiz, Ajatollah Schahrudi, bedrängte die junge Frau, auf Auge um Auge zu verzichten, um dem Iran negative Schlagzeilen zu ersparen. Auch Nobelpreisträgerin Schirin Ebadi versuchte, sie umzustimmen. „Sie sollte sich nicht zu sehr sorgen“, wies die fürs Leben Gezeichnete das Anliegen der prominenten Menschenrechtlerin zurück.
geschrieben von tsp




--
pea
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von pilli †
als Antwort auf beryl vom 08.03.2009, 12:49:14
"Und jene Frauen, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet,ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!"



auch ohne den koran haben zahlreiche männer das verinnerlicht und schlagen blindwütig in unserem lande ihre frauen blutig, meiden die begegnung im ehelichen bettchen und tun den frauen über jahre unsägliche qualen an!

nur gut, dass es die frauenhäuser hat, wo diese frauen mit den kindern zuflucht nehmen können, sich vor gewaltbereiten partnern zu schützen! oftmals kann ich es nicht ertragen die berichte der frauen in der sendung "Domian/WDR" zu hören aber ich zwinge mich dazu, dran zu bleiben; schliesslich brauche ich nur kraft das anhören zu können; aber diese frauen mussten unbeschreibliches ertragen, bis sie den mut fanden, zu fliehen und die verursacher ihres elendes endlich anzuzeigen!


--
pilli
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pilli † vom 08.03.2009, 13:34:27
Frauenhäuser im Iran!? Toll, wenn das kein Fortschritt ist! (
--
susannchen

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von pilli †
als Antwort auf susannchen vom 08.03.2009, 13:49:12
wo schrieb ich von den frauenhäusern im Iran ???

nicht imer nur vermuten oder vernebeln, datt ist ein zu dünes diskussions-argument! so und jetz erlaube ich dir, weiter zu vermuten und ich erlaube mir, dir datt zu gönnen!


--
pilli
rello
rello
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von rello
als Antwort auf pilli † vom 08.03.2009, 13:34:27
meiden die begegnung im ehelichen bettchen und tun den frauen über jahre unsägliche qualen an!pilli


Was machst Du, wenn Du mal nicht durch Schlüssellöcher schaust?

--
rello
lissi
lissi
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von lissi
als Antwort auf susannchen vom 08.03.2009, 13:49:12
--
Ich finds gut Pilli, dass Du das Thema- Frauen bei uns- erwähnt hast. Denn die Patriarchenprogramme laufen auch hier noch ab, das ist bei den Männern noch in den Genen, denk ich mal.
Mir ist es auch hier schon aufgefallen, es macht klick und der Jagdtrieb zeigt sich in Bemerkungen manchmal schön subtil, doch er ist noch da.
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Iranerin darf ihrem Peiniger Augen zerstören
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pilli † vom 08.03.2009, 13:57:13
Darum ja Dummerle, schau einfach mal aufs Thema
Warum gehst du nicht besser helfen am Unglücksort als hier wieder Spott und Häme zu verbreiten?

@lissi
stimme dir zu aber in einem neuen Thema!

--
susannchen

Anzeige