Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.

Aktuelle Themen Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.

eleonore
eleonore
Mitglied

Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von eleonore
Eine TV große hat sich verabschiedet.
ich kann mich an eine Geburtstags Gala von ihm erinnern, von Harry Belafonte, selbst inzwischen in Jahre gekommen, mit wem er befreundet war, sogar persönlich gratulierte.
Er wurde 87 Jahre alt,
in frieden soll er ruhen.

Jetzt werden wohl nach und nach alle Edgar Wallace filme wiederholt.
Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf eleonore vom 11.09.2014, 13:11:04
Ich habe Blacky immer gerne gesehen, ganz gleich in welcher Sendung oder Film.
Seine natürliche und liebenswerte Ausstrahlung mochte ich.

Durch seine Filme und Sendungen wird er wohl immer in Erinnerung bleiben.

Monja.
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf eleonore vom 11.09.2014, 13:11:04

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von olga64
als Antwort auf Monja_moin vom 11.09.2014, 14:12:17
ER wurde sehr alt, hatte ein erfolgreiches und anscheinend auch glückliches Leben, eine jahrzehntelange, anscheinend auch gute Ehe. Von SChicksalsschlägen war er - wie wir alle - auch nicht verschont, als sein Sohn vor einigen Jahren starb.
Bei ihm selbst scheint nun alles recht schmerzfrei und schnell in seiner Grünwalder Villa gegangen zu sein - auch dies sicher von grossem Vorteil.
Zuletzt wollte ich ihn bei Talkshows nicht mehr sehen: als eitler Mann liess er keinen weiteren Talkshow-Gast mehr zu Wort kommen; auch Herr Lanz lud ihn allein ein, weil er der Alleinunterhalter sein wollte.
Seine letzten aufmüpfigen Senioren-Filme sah ich nur teilweise - gut fand ich die Kombination mit dem von mir sehr geschätzten Jan Josef Liefers in diesem Genre. Olga
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von Bruny
als Antwort auf justus39 † vom 11.09.2014, 15:00:03
Möge er in Frieden ruhen!
Bruny
Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von ehemaliges Mitglied
er war ein sehr charmanter mann, auch im alter.
wir hatten ihn und seine ehefrau auf einer schiffsreise als
nachbarn, kamen deshalb öfter ins gespräch.

er machte auf dem schiff eine lesung.
leider mit mäßigem erfolg, weil kaum jemand sein letztes buch
kaufen wollte.

aber egal - er war ein toller mensch.

möge er seine ruhe finden.

Anzeige

Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von CajaRH
Ein großartiger Schauspieler und großer Mensch. Ich erinnere mich besonders, da ich zu der Zeit in München studierte, daran, als kurz vor der Abschiedszeremonie der tragisch überschatteten Sommerolympiade 1972 München eine Bombendrohung erfolgte, es ihm als Stadionsprecher überlassen wurde, die Zeremonie abzusagen. Er tat es nicht, um eine Massenhysterie zu vermeiden. Es stellte sich später heraus, dass die Bombendrohung vorgetäuscht war. Meinen Hut ziehe ich noch heute davor, dass er damals soviel Verantwortung auf sich nahm. Farewell, Blacky.

CajaRH
Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von crosby
als Antwort auf vom 11.09.2014, 15:31:15
Blacky s Bücher kann ich nur Empfehlen habe selten Bücher gelesen die ehrlich und geradeaus geschrieben wurden !

Blacky wird mir Fehlen ist ein Stück Erinnerung an meine Jugend irgendwie kam mir der Mann ehrlich rüber das gleiche gilt auch für Hans Rosenthal

R.I P Blacky

crosby
olga64
olga64
Mitglied

Re: Joachim "Blacky" Fuchsberger gestorben.
geschrieben von olga64
als Antwort auf CajaRH vom 11.09.2014, 16:32:41
DAs stimmt nicht ganz, was Sie schreiben. 1972 war gerade das Attentat mit den vielen Toten während der Olympischen Spiele in München vorbei, als bei der Schlussveranstaltung sich am Himmel Flugzeuge zeigten und man den Verdacht hatte, dass die Terroristen seien. Die Leute auf den Ehrentribünen verliessen fluchtartig das Stadion - Fuchsberger erwähnte nichts, um eine Massenpanik zu vermeiden. Alle, die die Olympischen Spiele in München 1972 miterlebten und die Dramatik werden dies alles nie vergessen haben. Olga

Anzeige