Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen " Knut-Ziehvater Thomas Dörflein ist tot"

Aktuelle Themen " Knut-Ziehvater Thomas Dörflein ist tot"

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re:
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf eko † vom 23.09.2008, 11:56:39
na dann kann er ja auch abgeknallt werden -



sorry aber deine argumente lesen sich ein wenig so wie das, was PETA von sich gibt.
die aufregung, wenn ein jungtier getötet wird (wie vor einigen monaten das kragenbärjunge in dresden) weil die mutter es nicht annahm, ist dann mindestens genau so heftig.

mein persönlicher eindruck ist, dass knut sich nicht anders verhält als andere zooeisbären.
--
angelottchen
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re:
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf schorsch vom 23.09.2008, 10:05:16

Vielleicht gelingt es dem Menschen ja, einen Teil seiner Schuld an der Zerstörung der Natur mit der Zoohaltung zu mildern?

..zu mildern eher nicht, sondern wohl mehr zu verdeutlichen!!
Der wohl beschäftigstete Mitarbeiter einiger Zoos scheint ja wohl der Tierarzt zu sein...!!


gutgelaunt
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re:
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf gutgelaunt vom 23.09.2008, 12:27:14
na vor allem hat er mit Prävention zu tun .. mehr Arbeit haben ganz sicher die Tierpfleger, die vor allem die Gehege mehrfach täglich sauber machen
--
angelottchen

Anzeige

eko †
eko †
Mitglied

Re:
geschrieben von eko †
als Antwort auf angelottchen vom 23.09.2008, 12:09:12
Zitat angelottchen:

"na dann kann er ja auch abgeknallt werden - "

Entschuldigung bitte, aber so etwas in diesem Zusammenhang zu schreiben, ist ja nun wirklich........... dummes Zeugs!! (((

Ich bin kein Tierschützer, schon gleich gar nicht einer von der militanten Sorte, aber es erschreckt mich, mit welcher Kaltblütigkeit und Achselzucken man über das Schicksal eines solchen Tieres hinweg geht nach dem Motto:

"Der hat sich gefälligst in seinem Gehege so aufzuführen, wie wir Menschen das wollen! basta!"

So hört sich das an. Tut mir leid, oder auch nicht!


--
eko
eleonore
eleonore
Mitglied

Re:
geschrieben von eleonore
als Antwort auf eko † vom 23.09.2008, 11:43:52

Was ich kritisieren möchte, ist der Umstand, dass Knut von Natur aus keine Chance hatte, warum auch immer. Da hat der Mensch (Thomas Dörflein) eingegriffen und dadurch ein Tier zum Hätschelkind verbogen. Gewiß, ab einem gewissen Zeitpunkt konnte Dörflein nicht mehr darauf vertrauen, dass sein Knut auch weiterhin Spielchen mit ihm macht. Irgendwann wäre mit Knut "der Eisbär" durchgegangen......und das hätte für Dörflein böse enden können. Deshalb hat man auch die beiden getrennt.
--
eko
geschrieben von eko


herr dörflein hat nicht eingegriffen.
er übernahm knut, da seine mama tosca ihm nicht annahm.

--
eleonore
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re:
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf eko † vom 23.09.2008, 13:11:03
eko - alles was ich sagen wollte ist, dass es Knut nicht schlechter geht als anderen in Zoo gehaltenen Eisbären. Weshalb also hätte man ihn töten sollen?

Wäre nett, wenn Du in diesem Thread keinen Streit anzettelst. Deine Argumente zu dem Eisbären und ob das eigentlich richtig war,haben im Thread zum bedauernswerten Tode des Thomas Dörflein wirklich nichts zu suchen.
--
angelottchen

Anzeige

monja
monja
Mitglied

Re:
geschrieben von monja
als Antwort auf eko † vom 23.09.2008, 13:11:03
Wer ist denn der Übeltäter, es ist der Mensch, der wilde Tiere sich zu eigen macht und sie wie kleine Babys erzieht. Es ist nicht erwiesen, das die Eisbärenmutter den kleinen Knut getötet hätte.
Knut lebt, aber wie?
Dörflein war schon lange krank.
--
monja
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re:
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf monja vom 23.09.2008, 13:25:18
och, na wenn er sowieso krank war und das arme Tier so gequält hat, dann geschieht ihm das ja auch nur recht, dass er nun tot ist - oder was ist die Kernaussage Deines Beitrags, monja?


schlimmer gehts nimmer
--
angelottchen
monja
monja
Mitglied

Re:
geschrieben von monja
als Antwort auf angelottchen vom 23.09.2008, 13:30:49
Du verstehst immer nur das, was du verstehen willst. Das Dörflein schon länger krank ist, hab ich gestern in den Nachrichten gehört und ich hab es nur drunter gesetzt, weil es um ihn geht und nicht um Knut. Wie kannst du nur so etwas denken, das ich damit ausdrücken wollte, das Herr Dörflein es verdient! Was hast du für Gedanken!

--
monja
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re:
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf monja vom 23.09.2008, 13:39:56
nun, so kommt es aber an, monja - allenfalls könntest Du sagen "ich habe gelesen, dass er schon lange krank gewesen sein soll" ... wissen tust du es doch nicht und in einem atemzug von seinem tod und geschundenen tierkindrn im zoo zu schreiben ist einfach GESCHMACKLOS. das liegt nicht an meiner sichtweise sondern an deiner ausdrucksweise.

möchtest du deinen beitrag einfach noch mal genau lesen???

Wer ist denn der Übeltäter, es ist der Mensch, der wilde Tiere sich zu eigen macht und sie wie kleine Babys erzieht. Es ist nicht erwiesen, das die Eisbärenmutter den kleinen Knut getötet hätte.
Knut lebt, aber wie?
Dörflein war schon lange krank.

--
angelottchen

Anzeige