Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?

Aktuelle Themen Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf susannchen vom 28.04.2008, 19:15:12
Nicht zu denken auch, dass der Zug ein paar Zentimeter mehr abgetrieben worden wäre. Dann wäre er nämlich vor dem Tunnel an die Felswand geprallt.

--
schorsch
Re: Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf arno vom 28.04.2008, 15:06:15
Dazu kann ich nur sagen, es ist alles denkbar.
Es kommt immer auf die Situation an.
Vielleicht war ja ein alter Schafbock dabei, der zu 50 % aus Implantaten bestand.
Dann ist das nicht Fleisch und Wolle, sondern Edelstahl.

Hundert Leute kriegen eine Konservendose sauber auf.
Bei mir weigert sich jede hundertste Dose, im Schnitt.
Und die Nägel ?
Meine kriege ich gerade in die Wand.
Ich kenne Leute, denen gelingt es nicht.

Solange Du diesen Zug nicht selbst gefahren hast,
würde ich keine Theorien aufstellen.
Als Zugführer hättest Du vielleicht unendlich alt ausgesehen.

Ich kenne das, als Techniker.
Wenn etwas schiefgeht, weil es ein Risiko war oder ist, gibt es hinterher lauter Fachleute, die es besser können.
Das Blöde ist nur, daß es vorher nicht einen einzigen Fachmann gibt.
Die wären sonst alle Zugführer.

Warum fehlen uns denn 100000 Ingenieure ?
Weil es harte Arbeit ist, das Wissen zu erlangen, die Verantwortung zu tragen und schlechter bezahlt zu werden, als die Hausierer, die sich immer die Lorbeeren an die Brust heften.

Lokführer gehören zu dem Bahnpersonal, die sehr viel Verantwortung tragen.
Was haben Schafe eigentlich im Tunnel und auf den Gleisen
zu suchen ?
Wenn das in unserer Bananenrepublik die Norm ist, dann bräuchten wir vor den Lok´s wieder Kuh- ( und Schafräumer), wie im früher im wilden Westen.
Ach ja, Hausierer, die nicht das hielten, was sie versprachen, hat man im wilden Westen verhauen und nicht durch Bodygards geschützt und hoch bezahlt.
Tschuldigung, nach dem Mittagessen bin ich immer so direkt, zum Glück schreibe ich wenig.
--
Gruß,Clabauterman
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf vom 29.04.2008, 12:50:14
Dazu ein paar neue Meldungen:
In der Umgebung dieses Tunnels gibt es große Flächen Schafweiden. Deshalb wurde schon vor 10 Jahren über einen Zaun an diesem Abschnitt der Bahntrasse diskutiert. Zu teuer.

In Frankreich sind sämtliche TGV-Strecken durchgehend durch Zäune geschützt.

Dazu die jeztige Reaktion der Bahn AG: Das Betreten der Geleise ist verboten. Alles klar?

Ein Gegen-ICE-Lokführer meldete eine halbe Stunde vorher, dass er ein Schaf überfahren und einige Schafe in Gleisnähe beobachtet habe. Hat jemand daraus irgendeine Konsequenz gezogen?

Der Zug hatte eine Geschwindigkeit, bei der ein Flugzeug von der Startbahn abhebt. (Ich weiß, dass das Flugzeug anders gebaut und folglich zum Fliegen besser geeignet ist). Also dürfte es aus physikalischen Gründen nicht viel brauchen, um ihn aus dem Gleis zu lüpfen. Mehrere Schafe oder, wie erwähnt, Stahlnägel sind gut denkbar.
--
silhouette

Anzeige

monja
monja
Mitglied

Und heute waren es die Rinder
geschrieben von monja
als Antwort auf silhouette vom 29.04.2008, 13:16:48
Zug zwischen Arnstadt und Ilmenau in Rinderherde gerast

Arnstadt 29.04.08(dpa) - Ein Interregio der Deutschen Bahn ist zwischen Arnstadt und Ilmenau in Thüringen in eine Rinderherde gerast. Der Zug sei wahrscheinlich entgleist, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Gotha. Passagiere seien nicht verletzt worden. "Wir kennen noch keine Einzelheiten, das Unglück ereignete sich gegen 11.00 Uhr."

--
monja
eko †
eko †
Mitglied

Re: Und heute waren es die Rinder
geschrieben von eko †
als Antwort auf monja vom 29.04.2008, 13:25:08
monja:

Der Zug in Thüringen ist nicht "gerast", sondern hatte normale Fahrgeschwindigkeit.

Was habt Ihr bloss immer mit "rasen"?
--
eko
monja
monja
Mitglied

Re: Und heute waren es die Rinder
geschrieben von monja
als Antwort auf eko † vom 29.04.2008, 22:23:41
Nicht aufregen Eko...das war eine rasende DPA Meldung von der Deutschen Presse Agentur.
--
monja

Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Raser
geschrieben von rolf †
als Antwort auf eko † vom 29.04.2008, 22:23:41
Ich ärgere mich auch immer über die von den PA vorgegebene Formulierung: Raser, gerast, die von den Medien ungeprüft weitergegeben werden.
Bei dem Rinder-Unfall wurde dann im nächsten Satz berichtet, daß keine Menschen verletzt wurden, weil der Regionalzug relativ langsam fuhr
- oder langsam raste?


--
rolf
nasti
nasti
Mitglied

Re: Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?
geschrieben von nasti
als Antwort auf arno vom 28.04.2008, 15:06:15
Ich werde wieder ausgelacht, trotzdem muss ich meine verrückte Gedanken niederschreiben. Bei solche unerklärliche Phänomene muss ich daran denken, was alles ist schon passiert.
Einige Zeit waren gefunden mit einem Skalpell haargenau nach Millimeter aufgeschnittene tote Pferde . Der Täter war nie gefasst.
Jetzt wieder das Unglück mit die Schafe, kurz danach marschieren die Kühe mit Kälbern gegen Zug ganz freiwillig.
Unsere moderne Bahnhöfe sehen aus mit die tote Tiere wie die Schlachtfelder bei Neandertaler, und ganz /tragikkomisch sind Sie wegtransportiert in die gleiche Position wie damals bei der Jägern.
Ob es wirklich nicht die Außerirdische da Fingen da haben? *ggggg* .
Oder ein neues Art des Terrorismus?
jo
jo
Mitglied

Re: Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?
geschrieben von jo
als Antwort auf nasti vom 01.05.2008, 11:03:50
Du hast wohl mit beiden Vermutungen recht, Nasti, das sind die Manager der Bahn-AG
--
jo
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Können Schafe einen ICE entgleisen lassen?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf nasti vom 01.05.2008, 11:03:50
na weisst Du, nasti ... den bzw die vielfachen Pferdemörder hier ins Spiel zu bringen ist ja nun wirklich abartig... hast Du was schlechtes gegessen oder rauchst Du komisches Zeug?
--
angelottchen

Anzeige