Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Lebensmittelklarheit.de

Aktuelle Themen Lebensmittelklarheit.de

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von hinterwaeldler
Unsere Verbraucherministerin Aigner hat seit gestern morgen eine Prangerwebseite ins Leben gerufen: http://www.lebensmittelklarheit.de Auf ihr dürft ihr Etikettenschwindel auf Lebensmittelverpackungen melden. Beispielsweise wenn ein Diät-Produkt als Inhaltsstoff neben unverständlichem Zeugs auch mit Fruchtzucker gesüßt ist und damit dem Kunden suggeriert er würde etwas besseres kaufen. Rüben- und Rohrzucker ist auch Fruchtzucker.

Das ist aber nicht das Wichtigste. Unsere Ilse gibt damit auch den Unternehmen der Lebensmittelbranche die Möglichkeit ihre PR brutal ins Web zu tragen. Man braucht ja nur ständig schreiben das die Produkte des des Herstellers XYZ grundsätzlich miese Eigenschaften besitzt. Offensichtlich wurde von dieser Möglichkeit schon in den ersten Stunden der Existenz dieser Seite Gebrauch gemacht.

Weiterhin muß man annehmen, das die Webseite seit gestern in einem permanenten DdoS-Angriff ständig am Boden liegt. Da hat aber unser Innenminister und sein Internet-Antiterror-Sonderteam viel Arbeit.

Ich gratuliere unserer Verbraucherministerin wieder einmal ohne großen personellen Aufwand und mit geringen Kostenaufwand nicht nur nichts, sondern das Gegenteil bewirkt zu haben.

Ergänzung:
Soeben ist es mir gelungen bis ins Forum dieser Page zu gelangen. Das ist aber ein Forum so wie es sich die Bundesregierung denkt. Ich darf eine Frage stellen, danach wird diese Frage von den Moderatoren korrigiert, anonymisiert und beantwortet. Damit wird vermutlich die Erfahrung des gestrigen Tages korrigiert.

Wenn so die Foren der Zukunft aussehen, dann gehöre ich zu den Gründern eines neuen Internet.
astrid
astrid
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von astrid
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.07.2011, 09:26:38
Hallo Hinterwaeldler,
ich hatte es gestern auch im Fernsehen erfahren,
daß es nun im Internet so zu sagen eine Beschwerde-Seite gibt.
Das finde ich sehr gut und es war
ehrlich gesagt längst überfällig. Mich wunderte immer,
daß sich die Verbraucher so veräppeln ließen.
So wurde gestern als Beispiel ein Bananan-Drink/Shak
angeprangert (zu recht), der den Namen nicht mal verdiente
weil keine Bananen drinnen waren, nicht mal eine Spur davon.
Nun endlich geschiet mal was, gegen diese Veräppelung der
Leute, die all zu oft, ja alles glauben, was da drauf steht.

Nur was Du da weiterhin erzählst von dem Forum
Ergänzung:
Soeben ist es mir gelungen bis ins Forum dieser Page zu gelangen. Das ist aber ein Forum so wie es sich die Bundesregierung denkt. Ich darf eine Frage stellen, danach wird diese Frage von den Moderatoren korrigiert, anonymisiert und beantwortet. Damit wird vermutlich die Erfahrung des gestrigen Tages korrigiert.

Das sind ja auch verfälschte Ergebnisse.
Wenn alles korrigiert wird, da will man uns schon wieder
den Mund verbieten, wie es mir scheint.
Nur auf feinere Art, ist aber doch zu durchschauen.

LG, Astrid
rosarot
rosarot
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von rosarot
als Antwort auf astrid vom 21.07.2011, 12:03:36

Gestern war die Seite total überlastet.
Kein Wunder, bei dem Unmut vieler Verbraucher.
Ich finde nur, es ist so ähnlich wie mit manchen Gebrauchsanleitungen einiger Waren die wir kaufen, wir leisten jetzt die Arbeit, an Stelle von Verbraucherschützern.

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von astrid
als Antwort auf rosarot vom 21.07.2011, 12:15:32
So ist es Rosarot,
doch nun haben einige Firmen angst um Ihre Produkte,
die sich nun ja nicht mehr so einfach verkaufen lassen.
Die Bürger werden oder sind aufgeklärt.
Das geht Ihnen doch total gegen den Strich.

Astrid
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf astrid vom 21.07.2011, 12:32:37
Was die Ilse damit will, ist für mich zum großen Teil durchschaubar. Sie will nicht die Hersteller zur Ordnung rufen oder gar zur Wahrheit erziehen. Sie demonstriert uns wie nach den Vorstellungen der Bundesregierung das Internet funktionieren soll. Man kann auch nicht gegen große Unternehmen wie bsw. Ferrero, Müllermilch oder Danone Stellung beziehen und dann erwarten, das sie eine milde Parteispende in Höhe mehrerer 10.000 locker machen. Das widerspricht jeder menschlichen Logik. Wo denkt ihr den hin?

Es gibt doch schon lange Verbraucherschutz-Foren mit ähnlicher Themenstellung. Dort haben sich Ilse und ihre CSU noch nie zu Wort gemeldet. Letztens wurde wieder Der Goldene Windbeutel 2011 als Auszeichnung für die dreisteste Werbelüge an Ferrero übergeben : http://www.abgespeist.de/der_goldene_windbeutel_2011. Diese Firma zuckt nicht mal. Noch immer räkeln sich die Blonde Mutti der vier Kinder in ihrer Hängematte und der den Hausschlüssel vergessende Bur springt noch immer im Obergeschoss durchs Fenster. Habt ihr etwa eine Stellungnahme des Verbraucherschutzministeriums gelesen? Ich mit Sicherheit nicht. Klärt mich auf.

Weitere Verbraucherschutz-Foren:
http://www.verbraucherschutz-forum.de/
http://www.betrugsopferforum.com/
http://www.echte-abzocke.de/
http://www.verbraucherrunde.net/

Bei der heutigen Recherche nach einschlägigen Foren fiel mir auf, das alle Landes-Verbraucherzentralen den Betrieb ihrer Foren eingestellt haben. Zum Schluss mal was Lustiges zu diesem ernsten Thema aus http://www.foodwatch.de/:


digi
digi
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von digi
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.07.2011, 14:07:17
...Bei der heutigen Recherche nach einschlägigen Foren fiel mir auf, das alle Landes-Verbraucherzentralen den Betrieb ihrer Foren eingestellt haben...

Kann ich nicht feststellen; sie gehen beim Internethai einwandfrei.

VZ- niedersachsen

VZ - RLP

VZ Bund

VZ HH Die haben natürlich Sturm in Dachstuhl, und da ahne ich eher, dass denen die Bude mit DOS zugenagelt wird.

______________________
vielleicht hats die auch kalt erwischt:


Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.
Domaininhaber: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
Adresse: Mintropstr. 27
PLZ: 40215
Ort: Duesseldorf
Land: DE


Organisation: systags GmbH
Adresse: Lindenstr. 169
PLZ: 40233
Ort: Duesseldorf
Land: DE
Telefon: +49.21193884922
Telefax: +49.2114939980
E-Mail: netz@systags.de
_______________________


Anzeige

walter4
walter4
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von walter4
Die Seite ist aber äußerst mager, ich würde sagen ein Witz.

Wenn man auf Forum klickt, kommt die Fehlermeldung "Zeitüberschreitung".

Danke Frau Aigner, es war sehr wichtig diese Seite zu kreieren.

Zumal Sie selbst, Frau Aigner, der Lebensmittelindustrie die Verwässerung der klaren Gewichtseinheiten (85g-Schokoladenpackung etc.) erlaubt haben und somit zur Veräppelung der Verbraucher erheblich beigetragen haben.

Was bin ich begeistert von der Arbeitsqualität unserer Regierung !
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von rolf †
als Antwort auf walter4 vom 21.07.2011, 14:39:33
So kurz nach Öffnung ist doch kaum eine lange Liste zu erwarten.
Die VZ prüft ja jeden Eintrag und gibt dem Hersteller Gelegenheit zur Stellungnahme.
Diese Bearbeitung braucht halt Zeit.

Der Zugang zum Forum funktioniert bei mir.

Also warten wir mal die Entwicklung ab.
rosarot
rosarot
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von rosarot
Habe mir heute fertige Kartoffelknödel gekauft.
Alles durchgelesen, war erschrocken.
Durch diese Lebensmittelklarheit passe ich jetzt auch viel besser auf was so drinn ist in den Lebensmitteln......

Anne
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Lebensmittelklarheit.de
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf digi vom 21.07.2011, 14:17:40
Kann ich nicht feststellen; sie gehen beim Internethai einwandfrei.

Häähhh? Foren? Gib mir mal einen Link Du hast deren Webseiten verlinkt, aber nicht die Foren.

@walter: Witze sind nur mir erlaubt.

@rosarot: Ich frage mich nur, weshalb Sauerbraten und Klöse meiner Mutter - Gott mache sie selig - vor 50-60 Jahren so toll geschmeckt haben. Und das völlig ohne Geschmacksverstärker. Welchen Trick sie dabei benutzte, hat sie mir nicht einmal auf dem Sterbebett verraten.

Interessant finde ich auch https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Frosta

Anzeige