Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Liegt es an der Hitze?

Aktuelle Themen Liegt es an der Hitze?

Liegt es an der Hitze?
geschrieben von kunvivanto
Liegt es an der Hitze, dass einige sich zurzeit anders verhalten, als man sie sonst kennt?
Aggressiver und/oder humorloser und/oder begriffsstutziger...
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf kunvivanto vom 20.07.2017, 20:35:18
Nö ich habe noch nicht´s gemerkt eher im Gegenteil, mein Umfeld ist sehr positiv. Phil.
Re: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von Morrison
als Antwort auf kunvivanto vom 20.07.2017, 20:35:18
Quelle: focus de

Verlust bis zu 40 IQ-Punkten durch Hitze: Warum heute alles komplizierter ist....

hahaaa, so ist es
Morrison

Anzeige

RE: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von meli
als Antwort auf Morrison vom 20.07.2017, 20:41:05

Vorübergehend  emoji_astonished ? oder dauerhaft  emoji_scream?  Die nächste Hitzewelle rollt auf uns hier im Südwesten zu.....

Meli emoji_flushed

 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von olga64
als Antwort auf meli vom 30.07.2017, 07:54:25

MOrgen, Dienstag, soll es nochmals recht heiss werden (im Süden von Deutschland). In der nächsten Woche wird es aber wieder kühl und auch regnerisch. Also Leute: geniesst den Sommer, solange er noch da ist, geht in den See oder wohin auch immer, wo es Wasser gibt und erfreut Euch an milden Abenden mit netten Leuten und gutem, leichten Essen und viel trinken nicht vergessen....
Ich war heute Morgen vor dem Frühstück im See schwimmen und werde es abends nochmals machen, wenn es schon dunkler ist und die Tagestouristen mit ihren lärmenden Kinder entschwunden sind. Herrliche Zeit. Olga

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf kunvivanto vom 20.07.2017, 20:35:18

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass langanhaltende Hitze die Konzentrationsfähigkeit stark beeinflusst, sie macht träge und lustlos und durchaus auch aggressiv. Verstärkt tritt dies in Kraft wenn die Nächte nicht abkühlen, wie bei uns zur Zeit.
Bruny


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 31.07.2017, 17:46:57

DA kommt halt bei Hitze das raus, was in den Menschen sowieso schon steckt, was ja nicht verwunderlich ist.
Wie haben wir es doch gut: wir müssen uns ja nicht mehr intensiv konzentrieren,wenn wir etwas schlapp bei der Hitze werden (für das Sudoku oder das Kreuzworträtsel in der Apotheken-Umschau wird es schon reichen).

Bei uns kühlt es nachts ja ordentlich ab (ca 15 Grad) und tagsüber schütze ich 'Räume, in dem ich sie verdunkle und von aussen die Markise ausfahre. Dann Durchzug und es klappt gut. So viele Tage, wo es richtig heiss ist, gibt es hier ja wirklich nicht.
Wenn ich in einem Land leben würde, wo dies anders ist, hätte ich mir von Anfang an eine gut funktionierende Klimaanlage angeschafft; da gibt es ja wirklich gute Möglichkeiten. Olga

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 31.07.2017, 17:55:14

Nun Olga, ärmere Menschen als Sie können sich nicht immer die hohen Stromkosten, welche Klimaanlagen nun mal verursachen, leisten. Und gerade in den heißen Ländern gibt es viele arme Menschen.
Und Konzentrationsfähigkeit muss gerade oder ganz besonders der ältere Mensch haben, denn wir sitzen ja nicht den ganzen Tag im Schaukelstuhl sondern fahren auch mit dem Auto.
Bruny

olga64
olga64
Mitglied

RE: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 31.07.2017, 18:11:23

Im Schaukelstuhl sitze ich nie, weil ich keinen besitze.
Mein Auto kommt gut gekühlt aus der Garage und wenn es mir zu heiss ist, fahre ich einfach nicht damit. Kann ja meinen Tag selbst einteilen.
Bei den Klimanlagen dachte ich mehr an Sie, weil Sie ja seit Jahren immer wieder über die spanische Hitze jammern und wehklagen und verstand Sie nie, dass Sie sich nicht längst eine angeschafft haben.

In meiner früheren Firma hatten wir ein Flachdach, dass sich immens aufheizte. Da Arbeitgeber auch eine Fürsorgepflicht für ihre Mitarbeiter haben und man Mitarbeiter nach Hause schicken müsste, wenn 26 Grad und mehr  erreicht werden, wurde eine Klimaanlage für das gesamte Gebäude angeschafft. Die konnte dann jeder in seinem Büro regeln, wie er es wollte.
Auch in den Besprechungszimmern war dies wichtig, da wir uns dort ja besonders konzentrieren mussten.
Ich brauche das bei mir nicht; derzeit habe ich knapp 24 Grad, welche sich aber bis Mitternacht wieder auf erträgliche 23 Grad runterkühlen .
Einen Ventilator besitze ich zwar, aber er wirbelt ja nur die warme Luft rum; benütze ich nicht. Olga

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Liegt es an der Hitze?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 31.07.2017, 18:20:54

Olga, ich muss Sie enttäuschen - es geht weder um Sie noch um mich. Ich habe lediglich einen Beitrag erstellt, und aus eigener Erfahrung berichtet. Denn natürlich ist es mühsam, besonders für ältere Menschen, wenn sie aus einem gut gekühlten Auto aussteigen, etliche Meter bis zum Supermarkt laufen, dort dann schweißnaß ankommen, in einen gut gekühlten Supermarkt gehen, sich eine Weile dort aufhalten um anschließend wieder etliche Meter in der Hitze zum Auto laufen zu müssen.

Unser Haus ist übrigens gut gekühlt - aber wie bereits geschrieben - um mich geht es hier nicht!
Bruny


Anzeige