Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?

Aktuelle Themen Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?

arno
arno
Mitglied

Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?
geschrieben von arno
Hallo,

Telekommunikationsunternehmen
müssen seit Dienstag die Ver-
bindungsdaten aller Telefonate,
SMS-Nachrichten und E-Mails für
sechs Monate speichern.
Kein Bürger kann sich mehr
verstecken, denn aus der
Datenmenge können die
Sicherheitsbehörden in
kürzester Zeit Soziogramme
erstellen. Die Informanten für
Skandale und Missstände sind
sehr schnell gefunden.

Ist die Pressefreiheit gefährdet?

Viele Grüße
--
arno
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?
geschrieben von Linta †
als Antwort auf arno vom 01.01.2008, 23:48:37

Arno,

ich habe meine senegalesische Trommel wieder hervorgeholt.
Wer will mir da gross was nachweisen???

Mit dem Telefon hab ich eh keine Verträge :
"Kein Schwein ruft mich an..........."

ninna
pharaox
pharaox
Mitglied

Re: Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?
geschrieben von pharaox
als Antwort auf Linta † vom 02.01.2008, 09:52:17
Klasse Ninna,

noch ein gut´s Neues, was machen aber die, die nicht trommeln können? Üben, üben, üben bis sieh´s gelernt haben!

pharaox

Anzeige

herm
herm
Mitglied

Re: Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?
geschrieben von herm
als Antwort auf pharaox vom 02.01.2008, 10:08:15
Was zu viel ist, ist zu viel. Demnächst kriegen wir alle ein Halsband zum Orten um. Schlimmer finde ich nur noch die, die dann sagen, es wäre ihnen egal, sie hätten nichts zu verbergen.
--
herm
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?
geschrieben von eleonore
als Antwort auf arno vom 01.01.2008, 23:48:37
@arno,

niemand hindert dich nach karlsruhe zu fahren, und vor verfassungs gericht zu protestieren.
ich mag keine stimmungs mache, obwohl diese neue gesetz scheisse ist, da es garantiert auch unschuldige ins netz geraten werden.
--
eleonore
herm
herm
Mitglied

Re: Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?
geschrieben von herm
als Antwort auf eleonore vom 02.01.2008, 11:00:18
Hallo Eleonore,
das hab ich auf den Seiten Des Gerichts gefunden
In der Zeit von 1951 bis 2005 sind beim Bundesverfassungsgericht 157.233 Anträge eingegangen. Darunter waren 151.424 Verfassungsbeschwerden. Sie wurden ganz überwiegend nicht zur Entscheidung angenommen. Nur 3.699 Verfassungsbeschwerden waren erfolgreich. Das sind 2,5%. Trotz dieser geringen Zahl ist die Verfassungsbeschwerde ein bedeutender Rechtsbehelf. Eine stattgebende Entscheidung kann Wirkungen haben, die weit über den Einzelfall hinausreichen.
geschrieben von Bundesverfassungsgericht

--
herm
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Macht die Datenspeicherung die Bürger zu Duckmäusern?
geschrieben von Linta †
als Antwort auf pharaox vom 02.01.2008, 10:08:15

Denen könnte ich Nachhilfeunterricht erteilen......schmunzel.

Mit mir hätten die ihre helle Freude!
n.

Anzeige