Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche

Aktuelle Themen Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche

larimar
larimar
Mitglied

Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von larimar
--
larimar
ehemaligesMitglied47
ehemaligesMitglied47
Mitglied

Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von ehemaligesMitglied47
als Antwort auf larimar vom 20.07.2009, 19:17:08
nimmst Du wirklich jemanden ernst, der auch behauptet, dass "HIV – Der 1. Versuch der elitären Bevölkerungsreduktion" ist? Ein Blick ins Impressum und mal umhören, wer der junge Mann ist, sagtr eigentlich alles.
--
cundinamarca
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von rolf †
als Antwort auf ehemaligesMitglied47 vom 20.07.2009, 19:43:07
Links ohne Kommentar öffne ich grundsätzlich nicht.
--
rolf

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ehemaligesMitglied47 vom 20.07.2009, 19:43:07
hören und sehen, reicht schon, zu wissen:

in der rubrik videos vorgestellt und beworben:

Krebs – die verschwiegene Wahrheit
Dr. Hamer und die neue Germanische Medizin


die naivles prüfen doch nicht cundi,

wenn sie geil darauf sind, andere zu informieren. die nehmen alles für bare münze, watt ihnen irgendjemand irgendwann unterjubelt und schlimm genug ist, so einen wenig geprüften, verwässerten wortquark auch noch anderen als lesestoff zu bieten...

welch breites feld genutzt wird, sich im netz zu präsentieren, zeigen die bekannt gemachten interessen an anderer stelle:

"...Gute Geschäfte, Geld verdienen, Networken..."

hihi...das beweist ein weiterer blog im u.a. link...jou...erfolgsgeiles denken breit gestreut im netz!

--
pilli
Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von mart1
als Antwort auf pilli † vom 20.07.2009, 20:13:49
Ich weiß nur eines sicher, dass derjenige, der diesen Film gedreht hat, durchaus seriös und sein Bericht durchaus diskussionswürdig ist. Seine Arbeit aus 2004? führte zu Untersuchungen in New York.


Aber selbstverständlich ein gefundenes Fressen für gewisse Kreise!

mart1
Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von mart1
als Antwort auf pilli † vom 20.07.2009, 20:13:49

Ich hole diesen Thread wieder hervor, da er zeigt, wie eine ernsthafte Beschäftigung mit einem Thema nicht ausschauen darf.

Hier wurde die Arbeit eines britischen Journalisten, der etliche Awards mit seinen Recherchefilmen gewonnen hat, diskreditiert, weil einer seiner Filme, der Missstände im medizinischen Bereich von New York aufzeigt, von Gruppierungen mit zweifelhaften Zielen gebraucht bzw. missbraucht wird.

Die Qualität einer Arbeit ist nicht über diejenigen, die sich auf seine Arbeit berufen, sie benutzen oder missbrauchen, bestimmbar.

Ernsthafte Recherche schaut anders aus, als sie hier geboten wurde.

Mart

Anzeige

Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von mart1
als Antwort auf mart1 vom 24.07.2009, 12:00:33
Ich hole nochmals diesen Thread hervor und frage:

Wie ist dieses Lächerlichmachen des Eingangsbeitrags und der Schreiberin zu beurteilen?
Wird sich diese Schreiberin, gleich wer sie nun ist, trauen nochmals etwas einzustellen?
Was ist von Leuten zu halten, die auf diese Weise Leute (die Schreiberin und einen seriösen Filmemacher) vorverurteilen, ohne :
....sich entsprechend zu informieren
....ein Wort der Entschuldigung oder Erklärung

--
mart1

Ich weiß, dass viele meinen werden, sowohl das Thema als auch die Beitragseröffnerin als auch der Filmemacher seien absolut uninteressant.

Dieser Thread zeigt aber überdeutlich auf, um was es auch im anderen Thema: FvB und a. geht.

mart
Medea
Medea
Mitglied

Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von Medea
als Antwort auf mart1 vom 24.07.2009, 12:00:33

Ich habe mir eben die Videos angesehen, auf die der Link von Larimar hinweist mit medizinischen Versuchen an Heimkindern, die durch ihre Eltern keinen Schutz erfahren können. Was dort aufgedeckt wurde, ist wirklich ein Skandal und das Thema wäre durchaus diskussionsfähig gewesen - wäre - ja wenn, ja wenn nicht schon im Vorfeld durch die erfolgten unfreundlichen Kommentare der thread zum Scheitern verurteilt worden wäre. So traute sich keine/r mehr daran, ich gestehe, mir ging es ebenso.
Ich halte die Nachfrage von Mart für berechtigt und auch den Eindruck, daß es hier um ein Lächerlichmachen der Threadeinsetzerin geht, und dadurch nicht nur ihr die Motivation genommen wird, weitere Beiträge zu posten.

Medea

claudiawien
claudiawien
Mitglied

Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von claudiawien
als Antwort auf mart1 vom 24.07.2009, 12:00:33
Ernsthafte Recherche schaut anders aus, als sie hier geboten wurde.


Und wenn du ernsthaft recherchiert hättest, wäre dir vermutlich nicht entgangen, dass sich die BBC 2007 wegen dieser umstrittenen Dokumentation entschuldigt hat:

"The BBC has apologised after admitting that a documentary about the testing of HIV drugs on children contained 'serious breaches' of its editorial guidelines on accuracy and impartiality." (Auszug aus dem entsprechenden Artikel des "Guardian" - siehe unten stehenden Link)
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Missbrauch an Kindern für Arzneimittel-Versuche
geschrieben von pilli †
als Antwort auf claudiawien vom 25.07.2009, 13:13:21
Ernsthafte Recherche schaut anders aus, als sie hier geboten wurde.


Und wenn du ernsthaft recherchiert hättest, wäre dir vermutlich nicht entgangen, dass sich die BBC 2007 wegen dieser umstrittenen Dokumentation entschuldigt hat:

"The BBC has apologised after admitting that a documentary about the testing of HIV drugs on children contained 'serious breaches' of its editorial guidelines on accuracy and impartiality." (Auszug aus dem entsprechenden Artikel des "Guardian" - siehe unten stehenden Link)


danke claudiawien

und sorry, mart

dass ich wage, dich zu zitieren:

Dieser Thread zeigt aber überdeutlich auf, um was es auch im anderen Thema: FvB und a. geht.

geschrieben von mart


und dir vielleicht empfehlen darf, auf crossposting (hinweis auf FvB)und beschrieben in den AGB's zukünftig zu verzichten? ich weiß, es ist nicht einfach, denn auch ich bin oftmals diesem laster hörig...



--
pilli

Anzeige