Aktuelle Themen Neuer Papst

Re: Neuer Papst
geschrieben von marina
als Antwort auf marina vom 18.03.2013, 09:43:39
Hier ist noch ein sehr schöner Artikel:
Am Freitagmorgen klingelte im Ordenhaus der Jesuiten in Rom das Telefon: Er sei der Papst, sagte der Anrufer, und er wolle gerne mal den Generaloberen sprechen. Der Pförtner war wohl kurz davor zu sagen "Klar, und ich bin Barack Obama", als er begriff, dass er tatsächlich Franziskus am Telefon hatte. Der Papst, der offenbar erkannte, was er gerade angerichtet hatte, musste sein Gegenüber erstmal beruhigen.
geschrieben von Tagesschau.de

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Neuer Papst
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf marina vom 18.03.2013, 09:43:39
Und ich frage mich, ob er im ST gelesen hat, da er die bemäkelten "roten Schühchen" (zumindest vorläufig) nicht zu tragen gedenkt.

Da kannst du mal sehen welche Macht die Gemeinschaft des ST verkörpert.
Künftig will er einmal am Tag hier im ST lesen und schreiben, allerdings anonym. Nur Karl kennt seinen Nick.

Ab jetzt also besser neutrale Beiträge zum Papst.

Ciao
Hobbyradler
Re: Neuer Papst
geschrieben von marina
als Antwort auf hobbyradler vom 18.03.2013, 09:57:56
"Ab jetzt also besser positive oder neutrale Beiträge zum Papst."

Das ist betimmt nicht nötig und wäre auch nur opportunistisch, außerdem langweilig. Ich schätze ihn estmal so ein, dass er genug Größe hat, um auch mit Kritik umgehen zu können. Zumindest wenn sie berechtigt ist und nicht nur aus Unflat besteht oder in Hetze übergeht.

Anzeige

caya
caya
Mitglied

Re: Neuer Papst
geschrieben von caya
als Antwort auf marina vom 18.03.2013, 10:02:05
Der neue Papst ist keine Marionette verstaubter, vatikanischer Regeln und Vorschriften.
Das ist nur allzu offensichtlich und hebt ihn schon jetzt von seinen Vorgängern auf das Wohltuendste ab.

Er wirkt so absolut authentisch und seine immer wiederkehrende Bitte *Betet für mich* zeigt, dass er sich seines schweren Amtes bewußt ist und um Kraft und Beistand bei den Gläubigen bittet.

Ich bin Protestantin und habe für den ganzen Pomp der katholischen Kirche so überhaupt nichts übrig.
Der neue Papst allerdings interessiert mich als Mensch UND als Oberhaupt der katholischen Kirche.
Er ist so ganz anders und er wird sicherlich Anlass werden zu so mancher Diskussion, nicht nur im ST
Ich bin gespannt darauf welche Steine er ins Rollen bringt und WIE.

(Die Kardinäle werden sich die Zähne an ihm ausbeißen )

Der Papst hat einen neuen Fan, MICH!

Caya
slash
slash
Mitglied

Re: Neuer Papst
geschrieben von slash
als Antwort auf caya vom 18.03.2013, 10:53:55
Hat der neue Papst vom Papst i.R. einige Hinweise erhalten, die so gewichtig sind, dass er der Gläubigen Gebete benötigt...?

...
slash
pippa
pippa
Mitglied

Re: Neuer Papst
geschrieben von pippa
als Antwort auf caya vom 18.03.2013, 10:53:55
@caya

Du bist aber schnell zufrieden zu stellen.

Nur weil der neue Papst endlich mal wenigstens ein wenig anders ist (kein Wunder, ist ja auch kein Europäer), bist Du schon ein Fan von ihm? Er hat doch noch gar nichts geleistet.

Diese Bewunderung für einen völlig unbekannten Menschen kann ich einfach nicht nachvollziehen. Desgleichen würde ich so eine Person aber auch nicht kritisieren, weil - ich schrieb es schon - ich ihn ja gar nicht kenne.

Es bleibt aber abzuwarten, ob die verfilzte Kurie ihn nicht doch bald "auf Linie" bringt, was auch ich schade fände.

Pippa

Anzeige

Re: Neuer Papst
geschrieben von mart1
als Antwort auf pippa vom 18.03.2013, 13:03:57
Ich wuensch mir eine arme Kirche, klingt ja einmal Positiv.
caya
caya
Mitglied

Re: Neuer Papst
geschrieben von caya
als Antwort auf pippa vom 18.03.2013, 13:03:57
Pippa,

am Allermeisten gefällt mir, dass Franziskus lachen kann, dass er Gefühle zeigt, dass er sich berühren läßt, kurz, dass er ist, wie ein Mensch und nicht wie ein unberührbarer, auf roten Schuhen wandelnder Gott auf Erden.
Er passt in die heutige Zeit!

Ja, ich bin gespannt was uns alle erwartet......

Caya
myrja
myrja
Mitglied

Re: Neuer Papst
geschrieben von myrja
als Antwort auf mart1 vom 18.03.2013, 13:33:19
Ich wünsche mir auch

1. eine Kirche, die an ihrem riesigen Vermögen auch die Armen dieser Welt teilhaben lässt

und 2. eine moderne Kirche.

Das Erste ist ja vielleicht (wenigstens z. Teil) mit dem jetzigen Papst machbar. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Das Zweite wird wohl eher nicht passieren. Dieser Mann ist dafür bekannt, dass er erzkonservativ ist. Von seinen "Bädern" in der Menge hat doch niemand etwas. Die Taten sind es, die zählen. Dazu zählt z. B. die Einstellung zur Pille danach, Empfängnisverhütung, Homoehe etc., etc. Es gibt so Vieles, an dem die katholische Kirche krankt und was in die heutige Zeit einfach nicht mehr passt.

Man sollte also mit der (mir rätselhaften, überschäumenden) Begeisterung für einen alten Mann, den hier niemand wirklich kennt, warten, bis sich tatsächlich etwas tut.

Myrja
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Neuer Papst
geschrieben von silhouette
als Antwort auf myrja vom 18.03.2013, 14:14:14
Volle Zustimmung!
Ich verstehe den Hype (schön, dass es Neusprech gibt) auch nicht und schüttle darüber den Kopf.

Anzeige