Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?

Aktuelle Themen Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?

olga64
olga64
Mitglied

Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von olga64
Diese Augenhöhe wird in vielen Bereichen mittlerweile inflationär angewendet - was wird darunter verstanden?
Nach längerem Nachdenken komme ich zu der ERkenntnis, dass es rein physisch für mich nicht möglich wäre, mit den Herren Gysi oder Putin auf Augenhöhe zu verkehren, es sei denn, ich schraube mich runter oder die Herren verwenden ein Schemelchen, um in meine Augenhöhe zu kommen.
Fortschrittliche, junge Väter sieht man heute öfters, wenn sie ihre lieben Kleinen vom Spielplatz weglocken wollen, dass sie in die Hocke gehen, um dem zeternden Kind pädagogisch wertvoll den Sinn ihrer Forderung zu erklären.
Frauen suchen Männer/Männer suchen Frauen nur auf Augenhöhe. Intellektuell? Finanziell? Oder was?
Geht es wirklich, mit jemanden, dessen Nettogehalt um ein Vielfaches höher ist als das eigene Bruttogehalt "auf Augenhöhe zu verkehren"? Geht es bei hierarchisch sehr viel höherstehenden Personen oder Persönlichkeiten? Oder bleiben diese auch augenhöhentechnisch doch lieber unter sich und ist das gut oder schlecht?
Bin auf Eure Meinungen gespannt. Olga
Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von Morrison
als Antwort auf olga64 vom 24.05.2016, 17:14:38
Ich glaube, dass das Gespräch "auf Augenhöhe" immer nur leeres Gefasel ist. Der Höhergestellte sagt das zum kleinen Mann oder der kleinen Frau. Es soll wohl das Gegenüber milde stimmen?

Olga, wenn das Gegenüber sehr klein ist - großen Abstand halten Kleine Menschen haben oft große Komplexe, nicht alle, aber viele.
Ich bin auch klein.
Morrison
wolke07
wolke07
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von wolke07
als Antwort auf olga64 vom 24.05.2016, 17:14:38
ein interessantes Thema,ich denke an die Partnerschaft---
Auf Augenhöhe bedeutet für mich, gleiche Wertvorstellungen. Gleiche Charaktereigenschaften (Ehrlichkeit, Herzlichkeit, Geselligkeit, Zuverlässigkeit). Er sollte ebenso loyal sein, wie ich. Er sollte genauso wissen, was er im Leben will, wie ich und sich dafür einsetzen. Auf Augenhöhe bedeutet für mich auch in etwa gleicher Bildungsstand uvm.

Man sollte einander gewachsen sein. Es sollte einer den anderen, menschlich betrachtet, nicht übermäßig überlegen sein.

Dies alles ist für mich wichtig um mit einem Mann in die gleiche Richtung blicken zu können, sprich mich auf ihn einzulassen.

Das Leben bildlich als Weg dargestellt, sollten sich beide in etwa auf gleicher Höhe des Weges befinden/dort treffen, um den Weg gemeinsam weitergehen zu können. Wenn einer immer auf den anderen warten muss, weil derjenige sich noch am Anfang oder viel weiter hinten auf diesem Lebensweg befindet, dann ist das genauso kontraproduktiv, als wenn der andere immer das Gefühl hat, dass er nicht hinterher kommt.

Wolke07

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von olga64
als Antwort auf wolke07 vom 24.05.2016, 17:29:16
Wolke - ich finde es sehr schön, was Sie schreiben und entspricht auch meinen Vorstellungen von einer Partnerschaft. Aber all das wächst im Laufe der Zeit, in der man vertrauensvoll auch so manche Klippe gemeinsam umschifft. Zu Beginn und bei der Partnersuche, resp. der -wahl kann ich dies alles gar nicht abschätzen, wenn der Spruch mit der Augenhöhe angewandt wird. Dazu kommt auch ,dass sich die Menschen in 'Beziehungen weiterentwickeln (bzw. sollen oder müssen), auch manchmal in gegensätzliche Richtungen. Da geht "man" dann entweder mit oder bleibt auf der Strecke allein zurück?
ABer all dies spielt sich ja nicht nur in Lebenspartnerschaften mit einem Mann oder einer Frau ab; wie sieht es bei anderen BEgnungen aus? Mit einer Freundin, einem Freund, einem Geschwister oder früher dem Kollegen, dem Chef?
Oder wirklich auch zwischen Eltern und Kindern (und umgekehrt, wenn die Eltern sehr alt sind?)

Morrison - ich weiss das insbesondere bei "kurzen Männern", die dringend in der ersten Reihe stehen müssen, weil sie in der 2. Reihe ja nichts mehr sehen, wenn sie nicht über die "längeren" drüber schauen können..... Olga
old_go
old_go
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von old_go
als Antwort auf wolke07 vom 24.05.2016, 17:29:16
Ja,Wolke 07

so sehe und empfinde ich das auch!

Die Redewendung:

"auf Augenhöhe"

hat meines Wissens überhaupt nichts mit der Körpergröße zu tun.

Gudrun
olga64
olga64
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von olga64
als Antwort auf old_go vom 24.05.2016, 17:44:37
DAs stimmt aber nicht: wenn Sie die Augenhöhe physisch betrachten, also bei meiner Länge von 176 cm kommt niemand, der weit darunter liegt, ohne Schemel oder Leiter zu meiner Augenhöhe - es sei denn, ich bücke mich runter zu ihm oder ihr. Mit zunehmendem Alter kann das eine sportliche Leistung sein....

Machen wir dies nicht so, endet der Kontakt am BAuchnabel oder evtl. am unteren Hals. Olga

Anzeige

heide †
heide †
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von heide †
als Antwort auf wolke07 vom 24.05.2016, 17:29:16
Ja, Wolke, bei Elite Partner denkt man da ähnlich wie Du.

Gruß Heide
wolke07
wolke07
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von wolke07
als Antwort auf heide † vom 24.05.2016, 18:23:50
lach,Du hast es erfasst!!!!
heide †
heide †
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von heide †
als Antwort auf wolke07 vom 24.05.2016, 18:26:02
Du weißt doch, liebe Wolke, wer lange genug hier schreibt oder auch nur liest, der erkennt doch den Schreibstil des Anderen und wird halt stutzig - wenn...

Aber mach Dir nichts aus meinem Gerede.

H
marianne
marianne
Mitglied

Re: Nuuur auf Augenhöhe - aber was bedeutet das eigentlich?
geschrieben von marianne
als Antwort auf heide † vom 24.05.2016, 18:34:32
Verschiedene Gesellschaftsformen im Überblick ...

(FUNDSACHE)

... * Konservativismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie behalten eine und schenken ihrem armen Nachbarn die andere. Danach bereuen Sie es.

* Sozialismus (Frühphase):
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt diese Ihrem Nachbarn. Sie werden gezwungen, eine Genossenschaft zu gründen, um Ihrem Nachbarn bei der Tierhaltung zu helfen.

* Sozialismus (Endphase):
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe und verkauft Ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang für die Milch an. Sie ist sauer.

* Sozialdemokratie:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie fühlen sich schuldig, weil Sie erfolgreich arbeiten. Sie wählen Leute in die Regierung, die Ihre Kühe besteuern. Das zwingt Sie, eine Kuh zu verkaufen, um die Steuern bezahlen zu können. Die Leute, die Sie gewählt haben, nehmen dieses Geld, kaufen eine Kuh und geben diese Ihrem Nachbarn. Sie fühlen sich rechtschaffen.Udo Lindenberg singt für Sie.

* Liberalismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Na und?

* Taoismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine.

* Kapitalismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und kaufen einen Bullen, um eine Herde zu züchten.

* Feudalismus:
Sie haben zwei Kühe, Ihr Nachbar hat zwar keine Kühe, dafür aber eine Burg und eine Menge Soldaten. Also zwingt er Sie, die Milch, die Ihre Kühe geben, ihm abzugeben.

* Merkantilismus:
Sie haben zwei Kühe, ihr Nachbar hat keine, Sie verkaufen ihm beide profitbringend, machen eine Handelskette für Kühe auf und der König gibt Ihnen noch Gold dafür.

* Objektivismus:
Sie haben zwei Kühe, Ihr Nachbar hat keine und muss sein Haus für ein Glas Milch an Sie verkaufen. Dann zwingt ihn der Staat, das Glas Milch als Miete an Sie zurückzugeben.

* Sklavenhaltergesellschaft:
Sie haben zwei Kühe, hatten einen Nachbarn und jetzt haben Sie einen kostenlosen Arbeiter.

* Faschismus:
Sie haben zwei Kühe, Ihr Nachbar hat keine, kann aber fabelhaft reden. Er bringt die Leute dazu, Ihre Nase nicht zu mögen, wonach Sie in ein Lager abtransportiert und vernichtet werden. Ihr Nachbar nimmt sich dann die Kühe.

* Postnukleare Gesellschaft:
Sie haben zweidreiviertel Kühe und Ihr Nachbar eine halbe mit 8 Eutern.

* Anarchie:
Sie haben zwei Kühe. Sie laufen davon und werden von Unbekannten gemolken.

* Dezentralisierter Anarchismus:
Sie haben zwei Kühe, Ihr Nachbar hat keine, ist dafür aber künstlerisch hochbegabt. Ihr gründet eine freie Zelle, Sie ernähren ihn, er verkauft seine Bilder oder seine Musik, verdient mächtig Kohle damit, die ihr euch teilt. Sobald ihr genug Besitz und Ruhm habt, gesellen sich neue Leute zu eurer Zelle hinzu, mit anderen Talenten, und irgendwann könnt ihr eine eigene Währung in die freie Währungskonkurrenz der Weltwirtschaft einbringen, wodurch ihr noch reicher werdet. Irgendwann beginnt ihr dann, eine Armee aufzustellen, einen Staat zu gründen und andere Zellen mit Gewalt zu zerstören.

* Bürokratie:
Sie besitzen zwei Kühe. Die Regierung holt sich beide, erschießt die eine, melkt die andere, bezahlt Sie für die Milch und schüttet sie dann in den Abguss.

* Postkapitalismus:
Sie besitzen zwei Kühe, die Sie aber entlassen müssen. Milch bekommen Sie jetzt aus dem Ausland.

* Hinduismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie beten sie an.

* Diktatur:
Sie besitzen zwei Kühe. Die Regierung nimmt Ihnen beide weg und erschießt Sie.

* Totalitarismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Die Regierung nimmt sie weg und erklärt, dass diese nie existiert haben. Milch wird verboten.

* Surrealismus:
Sie besitzen zwei Giraffen. Die Regierung verlangt von Ihnen, ihnen Mundharmonika-Unterricht zu geben.

* Umweltökonomie:
Sie besitzen zwei Kühe. Die Regierung verbietet Ihnen, sie zu melken oder zu töten.

* Urgesellschaft:
Es gibt Sie, Ihren Nachbarn und zwei Kühe.

* Gutmenschentum:
Sie besitzen zwei Kühe, Ihr Nachbar hat keine. Ab und zu schenken Sie Ihrem Nachbarn ein Glas Milch. Sie beschweren sich, dass niemand Ihrem Nachbarn eine Kuh schenkt.

* Autismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie zählen sie alle halbe Stunde. Ob Ihr Nachbar Kühe besitzt, wissen Sie nicht. Sie haben noch nie mit ihm gesprochen.

* Alfismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie tauschen sie gegen zwanzig Katzen. Davon können Sie einen Monat lang leben.

* Transhumanismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie rüsten sie cybernetisch auf, damit sie Biodiesel geben. Damit Sie Milch haben, lassen Sie sich genetisch ein Euter wachsen.

* Décadence:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie tun Ihnen leid.

* Demokratie:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie können frei bestimmen, wer sie ihnen wegnimmt.

* Taliban-Regime:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie lassen sie beide in der afghanischen "Landschaft" frei, beide sterben. Sie geben die Schuld daran den gottlosen amerikanischen Ungläubigen.

* Amerikanische Kapitalgesellschaft:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen die eine, zwingen die andere, Milch für vier Kühe zu produzieren und wundern sich dann, wenn sie tot umfällt.

* Französische Kapitalgesellschaft:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie treten in den Streik, weil Sie drei wollen.

* Britische Kapitalgesellschaft:
Sie besitzen zwei Kühe. Beide haben BSE.

* Deutsche Kapitalgesellschaft:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie arbeiten sie so um, dass sie für 100 Jahre leben, nur einmal im Monat fressen und sich selbst melken.

* Italienische Kapitalgesellschaft:
Sie besitzen zwei Kühe, aber Sie wissen nicht, wo sie sind. Sie machen Mittagspause.

* Schweizer Kapitalgesellschaft:
Sie haben 5000 Kühe, von denen Ihnen keine gehört. Sie lassen sich für die Aufbewahrung von Kühen anderer bezahlen.

* Russische Kapitalgesellschaft:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie zählen sie und kommen auf fünf Kühe. Sie zählen sie nochmals und kommen auf 42 Kühe. Eine weitere Zählung liefert eine Anzahl von 12 Kühen. Sie hören mit der Zählerei auf und öffnen eine weitere Flasche Wodka.

Anzeige