Aktuelle Themen Omnia mutantur,

rawk291
rawk291
Mitglied

Omnia mutantur,
geschrieben von rawk291

--
rawk291 nos et mutamur in illis. Das soll Kaiser Lothar I. gesagt haben und ich lasse es für Vieles gelten, aber nicht für unsere Muttersprache. Sie wurde schon genug vergewaltigt, zuletzt bei mehreren Rechtschreibreformen. Diese hatten doch wohl nur den einzigen Zweck, sie für PISA-Schüler zu vereinfachen. Kurzum, wenn ich die Foren durchstöbere, bin ich entsetzt. Während Schweizer und Österreicher ein gutes Deutsch auf den Bildschirm bringen, kann ich bei manchen Landsleuten nur staunen. Einige versuchen sich mit abgewandelter Mundart zu profilieren, andere schreiben z.B. alles klein. Das geht natürlich schneller, man kann jedoch auch mangelhafte Orthographie dahinter vermuten. Ich habe "diesen Faden eröffnet" um die Meinung derjenigen zu erfahren, die das Kulturgut "Sprache" noch schätzen, auch im Internet.
karl
karl
Administrator

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von karl
als Antwort auf rawk291 vom 02.05.2008, 17:34:12
"Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns mit ihr".
Das gilt natürlich vor allem für die Sprache. Nichts ist in ähnlicher Weise flexibel. Wenn sich die Welt ändert, muss sich auch die Sprache ändern. Glaubst du denn, früher hätten mehr Menschen bei uns besser Schreiben gekonnt als heute? Durch das Internet und die Foren siehst du nur erstmals wie es um die Sprache steht. Im Seniorentreff, denke ich mal, bist du da noch sehr gut aufgehoben - hast du dich schon einmal in ein Jugendforum gewagt?
--
karl
Re: Omnia mutantur,
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf rawk291 vom 02.05.2008, 17:34:12
ich schreibe klein weil es schneller geht. wenn ich mir andere foren z.b. von jugendlichen oder spielforen ansehe, wird dort nur noch in abkürzungen geschrieben. ich sitze dann immer da und komme meinst nur durch zufall dahinter, was eigentlich gemeint ist. und die die alles ausschreiben, sollten es besser lassen.
--
plumpudding

Anzeige

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von klaus
als Antwort auf karl vom 02.05.2008, 17:44:27
@karl,
"Im Seniorentreff, denke ich mal, bist du da noch sehr gut aufgehoben - hast du dich schon einmal in ein Jugendforum gewagt?"

Wie Recht du hast.
In diesem Forum gibt es wohl kaum Probleme mit der deutschen Sprache.
Gemachte Fehler sind oft "Schnelligkeits- Flüchtigkeitsfehler".
Ansonsten sollte man nicht so sehr auf das Problem neue oder alte Rechtschreibung schauen, dann funzt das schon.
--
klaus
adam
adam
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von adam
als Antwort auf rawk291 vom 02.05.2008, 17:34:12
Sich mit dem Thema Sprache auseinanderzusetzen, begrüße ich sehr, weil es mir oft regelrecht weh tut, wie mit ihr geschludert wird. Das reicht inzwischen bis in die Nachrichtensendungen des Fernsehens, ja bis in die Tagesschau, von der Politik will ich gar nicht reden.

Aber den Thread mit einem lateinischen Spruch zu beginnen, ohne ihn zu übersetzen und viele Foristen am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen, halte ich nicht für angebracht. Denk doch bitte daran, daß es hier durchaus User gibt, deren Meinung lesenswert ist, auch wenn sie vor fünfzig oder mehr Jahren kein Latein "genossen" haben.

Auch das Forum als schlechtes Beispiel hinzustellen, finde ich nicht in Ordnung. Manche holprigen Kommentare sind besser als so mancher hochgestochene Mist.


meint

--

adam
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf rawk291 vom 02.05.2008, 17:34:12

--oh gleich mit latein... wie gebildet.

Meinst Du wirklich, daß Leute über 50 sich über Oberlehrer freuen, die den Verfall der deutschen Kultur bejammern??
Lass doch jeden schreiben wie er will. Internetforen sind sicher kein Ersatz für Germanistik-Seminare.

Hoffentlich hab ich jetzt nicht so viele Fehler genacht. Wenn ja, dann darfst Du sie gerne finden und behalten.


donaldd


donaldd

Anzeige

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von klaus
als Antwort auf adam vom 02.05.2008, 18:09:35
@adam,
so "hochgestochen" ist das ja nicht.
Karl hat es ja im Prinzip schon übersetzt.
Omnia mutantur- alles ändert sich. Beide lat. Worte tauchen in vielen gebräuchlichen Begriffen auf. In der Biologie und anderen Bereichen z.B. omnipotent= allmächtig
oder Mutation = VERÄNDERUNG des Erbgutes...
--
klaus
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von pilli †
als Antwort auf rawk291 vom 02.05.2008, 17:34:12
nun rawk

ob nun die mehrfachen reformen zur rechtschreibung, kritik an der kleinschreibung oder regional gewürzter wortsalat...

ich erlaube mir, die variante zu wählen, die für mich wünschenswert ist und nicht das, watt andere meinen, mir vorschreiben zu wollen? eine annäherung an den text bestimmt der inhalt und nicht die form und alleine das regt an...mich jedenfalls!

freude empfinde ich, wenn das eine oder andere wort zugang findet im Duden oder anderen richtungsweisenden lexika; das entstanden und geprägt wurde aus der multikulturellen vergangenheit der nation aber auch meiner eigenen vergangenheit.

ich mag die regional gefärbten texte zu den plauderthemen der diskussionsforen allzu gerne lesen...sei es das moin,moin der nordies oder ein heftiges: da geht mir das geimpfte auf , das ich vor wenigen tage in einem seniorenforum aus Österreich lesen durfte.

mein sprachlicher stammbaum, auf den ich mit stolz verweise, zeigt eine bunte kölsche mischung:

unter vielen anderen die Römer, die mit Caesars Legion kamen und die Franzosen zur zeit Napoleons...
sehr viel anschaulicher präsentiert von den Bläck Föös in einem lied aus dem jahr 2001:

Ich bin aus Palermo, brate Spaghettis für euch mit.
Und ich war ein Pimock, heute lache ich mit euch mit.
Ich bin Grieche, Türke, Jude, Moslem und Buddhist,
wir alle, wir sind nur Menschen, vor Gott sind wir gleich.
geschrieben von Bläck Föös


eigenarten dieser oder jener sprache aus vergangenheit und gegenwart bilden das wortgerüst, dass es zukünftig möglich macht, sich zu verstehen und das ist es, das ein miteinander bei plauderthemen für mich wertvoll macht.

--
pilli
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von silhouette
als Antwort auf rawk291 vom 02.05.2008, 17:34:12
Oh tempora, oh mores!
(Hei Adam, für dich: die Welt ist schlecht, und früher war alles besser.)

Auch ich bin der Meinung, dass in diesem Forum die sprachliche Oberschicht unserer Bevölkerung vertreten ist. Wenn mir jemand aus eigener Bequemlichkeit das Lesen seiner Kleinschrift unbequem macht, hat das mit PISA nichts zu tun.

Meine Kopfschüttelerlebnisse habe ich tagtäglich im Fernsehen und in der Zeitung. Wenn ich nicht so faul wäre, hätte ich längst eine Zitatesammlung angelegt. Aber ich will den Bastian Sick ja nicht arbeitslos machen.

--
silhouette
adam
adam
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von adam
als Antwort auf silhouette vom 02.05.2008, 19:16:05
@klaus u. @silhouette,

immer druff auf den armen adam, zeigt es ihm nur, ihr Oberschichtler!)

Wie sagte schon mein alter Professor: "Setz dich! Du hast keinen Dunst von einem Schimmer von einer Ahnung!!"

--

adam

Anzeige