Aktuelle Themen Omnia mutantur,

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von eleonore
als Antwort auf rawk291 vom 03.05.2008, 11:25:58
tja rawk,

jetzt wird mein dilemma noch größer.

erst suche ich vergebens nach herzensbildung in netz.........und jetzt kommt noch die herzensbildung-gen dazu, die ich auch nicht finde.


--
eleonore
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von susannchen
als Antwort auf eleonore vom 03.05.2008, 12:03:18
Genauer suchen.

@rawk291
Wünsche auch ein schönes sonniges Wochenende, nun kommt ja die Sonne.
--
susannchen
jo
jo
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von jo
als Antwort auf rawk291 vom 03.05.2008, 12:03:11
Aber rawk, wer wird denn gleich so die Conteneance verlieren? Verstehe das nicht, ein paar Leute haben hier nur ihre Meinung gesagt. Dass sie nicht mit Deiner übereinstimmen – na und?

Da sagt darklady, die Sprache ist zuerst mal ein Werkzeug. Recht hat sie (darklady, nicht die Sprache) … was sich sonst noch daraus entwickelt hat bis hin zur „Sprachkultur“ ist eine andere Sache; ob man sich damit beschäftigt oder nicht, sagt nichts aus über einen Wert eines Menschen.

Pillis Grummeln höre ich bis hierher, und mein Sprachgefühl stimmt mit ein; und wenn sie von "flachwurzelnden spezies“ spricht, muss das seinen Grund haben. Ich habe selber als junger Mensch diese Spezies lange Jahre als ehrlicher und zuverlässiger in einer Fabrik erlebt als danach die so genannte „Oberschicht“ in ihrer elitären wie engstirnigen und engherzigen Welt. Entsprechend offen, knapp und deswegen charmant war auch die Sprache der Flachwurzeln – und viele von ihnen sind heute wahrscheinlich diese „Unqualifizierten“ und „Arbeitslosen“, denen Du einfach en passant die Bildung absprichst, während die „intellektuelle Oberschicht“ inzwischen eine Spreche pflegt, die von stilistischen Blähungen und pseudo-literarischen Bankrotterklärungen nur so strotzt. Aber vielleicht fehlt ja auch hier ein Gen? Oder zwei?

Wie auch immer – wenn die tiefe Zuneigung zu einer Sprache offenbar impliziert, man sei „intellektuell“ (sorry, habe so meine Probleme mit diesem Begriff) und gehöre damit einer elitären Kaste an, verliere ich den Spaß an der Freud, schmeiße die Feder aus dem Fenster, ziehe mir stattdessen DSDS rein und betrachte Dieter Bohlen als das, was er tatsächlich ist: ein nicht passierter Verschreiber von Descartes: Coito, ergo sum …

--
jo

Anzeige

nachtigall
nachtigall
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von nachtigall
als Antwort auf susannchen vom 03.05.2008, 12:42:47
Aua, Susannchen das tut aber weh......lach

Aber wenn ich mich durch die Foren lese wundere ich mich nicht, dass EINIGE das Wort "Herzensbildung" und dessen Bedeutung nicht kennen. Für einige der Elite wohl nebensächlich.
Larissa
--
nachtigall
karl
karl
Administrator

Die arme Gentechnik
geschrieben von karl
als Antwort auf silhouette vom 03.05.2008, 11:33:10
Wozu die arme Gentechnik alles herhalten muss. Nein, von biologischer Bildung, auch von Herzensbildung kann ich nichts erkennen. Es ist fast traurig zu lesen, wie sehr hier solchen, die offenbar nach "Herzensbildung" verlangen, dieselbige fehlt.
--
karl
karl
karl
Administrator

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von karl
als Antwort auf jo vom 03.05.2008, 12:56:08
Volle Zustimmung, jo ).
--
karl

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Die arme Gentechnik
geschrieben von silhouette
als Antwort auf karl vom 03.05.2008, 14:01:03
Wozu die arme Gentechnik alles herhalten muss. Nein, von biologischer Bildung, auch von Herzensbildung kann ich nichts erkennen. Es ist fast traurig zu lesen, wie sehr hier solchen, die offenbar nach "Herzensbildung" verlangen, dieselbige fehlt.
--
karl
geschrieben von karl

War das Gedankenübertragung mit der "armen Gentechnik"? Genau das war mein Gedanke auch, aber ich böse Intellektuelle hab's mir einfacher gemacht. Hätte ja auch etwas über Genomik rauskramen können. Grrr. Nächstens werden die Gene noch für eine schlechte Erziehung oder schlechtes Benehmen verantwortlich gemacht.

So, Rückenpause bei der Gartenarbeit ist gleich beendet (falls jemand mosert, ich hinge den ganzen Tag selbst bei solchem Wetter im Forum rum)
Schönen Sonntag!

--
silhouette
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Die arme Gentechnik
geschrieben von eleonore
als Antwort auf silhouette vom 03.05.2008, 14:30:51
@silhouette,

du musst nicht lange kramen.
wir hatten hier schon einen *mörder*, wie auch irgend anderen kruden *monster* oder wieauchimmer gen. :o))

früher war ja immer der armer gärtner an allem schuld, jetzt sind es die gene.

--
eleonore
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Omnia mutantur,
geschrieben von schorsch
als Antwort auf adam vom 03.05.2008, 11:15:25
@: "...Übrigens habe ich in meiner Schulzeit zwei Lateinlehrer verschlissen und trotzdem mein Abi "gebaut"...."

Seufz: Du Glücklicher. Ich baue höchstens ab und zu einen Unfall )

--
schorsch
jo
jo
Mitglied

Re: Die arme Gentechnik
geschrieben von jo
als Antwort auf silhouette vom 03.05.2008, 14:30:51

Ach silhouette, man sollte möglichst keine fremden Schuhe anziehen; entweder drücken sie, oder man stolpert - und schlimmstenfalls passen sie
--
jo

Anzeige