Aktuelle Themen Opernkarten

Opernkarten
geschrieben von donauperle
Opernkarten !!!!!!

Es ist nicht einfach an Karten für eine Oper zu kommen,
nochdazu wenn Feiertage dazwischen sind.

Ein Beispiel.:

Termin: 28.12.2007 Augsburg = 45 km von mir entfernt, Kongresshalle

Anruf Kartencenter Augsburg, ja Karten vorhanden, können aber nicht reserviert
werden, ohne vorherige Bezahlung.
OK, aber sie können dann auch nicht per Post geschickt werden, weil ja
Feiertage dazwischen sind.
Also was tun, meine Bitte , die Karten an der Kasse zurücklegen, ich überweise
den Betrag und möchte nur Bestätigung per Mail,
abgelehnt, geht nicht es werden keine Karten zurückgelegt, ich soll sie abholen.

Zweiter Versuch; Neuburger Rundschau, Kartenservice;

Karten gibt es ok, bitte zwei mal reservieren, ( ich habe um 0900 Uhr angerufen )
bis 1130 Uhr, ich hole die Karten ab.
Antwort; geht nicht, keine Reservierung, meine Frage, wenn ich jetzt losgehe
haben sie ja vielleicht die Karten schon verkauft und dann ????
Da kann man nichts machen.
Also nochmal, ich bin Kunde bei NR, meine Bankdaten sind vorhanden,
also könnte man ja die Karten zurücklegen und abbuchen,
5 € Gebühr, wird aber nicht gemacht, weil ich könnte dann ja Ärger machen
weil ich die Karten nicht mehr wollte.

Frage: wie kommt zB ein behinderter Mensch ohne Internet an Karten.
Er müsste doch zumindest die Sicherheit haben, die Karten sind für mich da
wenn ich schon mit dem Bus, oder sonstwie in die Stadt muss um sie persönlich abzuholen.
Also bekommt er unter Umständen keine Karten oder muss, trotz wenig Geld,
auch noch 5 € Buchungsgebühr bezahlen.
Irgendwo hängt doch dieses System, Vertrauen gibt es nicht mehr und die Möglichkeiten, wie ich sie von früher kenne, Karten bis 30 Minuten vorher reservieren und dann
eben freier Verkauf, wo sind die geblieben?????

Hartmut

20.Dezember 2007

--
donauperle
mart
mart
Mitglied

Re: Opernkarten
geschrieben von mart
als Antwort auf donauperle vom 20.12.2007, 14:10:31
Ich bin entgegen aller meinen früheren Vorsätzen zur Erkenntnis gekommen, daß ohne Kreditkarte gar nichts mehr geht.

Das Kaufen von Karten für Schauspiel und Theater auf diese Weise per Internet geniese ich jetzt sogar - so gut informiert (teilweise mit Kamera wie die Sicht von den einzelnen Plätzen aussieht), kann man an einer Kasse oder telefonisch keine Karten aussuchen.

Aber Achtung, wenn es heißt, es gibt kein Karten mehr - Da der Verkauf in der Hand von anderen Firmen liegt und sie immer auf Kontingente zurückgreifen, kann es, wenn man es nach einen oder ein paar Tagen versucht, wieder anders aussehen. (Das gilt ebenso für Flüge bzw. andere Urlaubsangebote inkl. Verfügbarkeit von Unterkünften).

Diesselbe Klage wie du hatte ich allerdings bereits zu Vorinternetzeiten.

Ich glaube, daß Internet und alles was dazugehört, bereits tatsächlich zu einer Zweiklassengesellschaft geführt hat.
--
mart
mart
mart
Mitglied

Re: Opernkarten
geschrieben von mart
als Antwort auf mart vom 20.12.2007, 14:27:07
Wenn ich mich an die wirklich schwierige Lage erinnere sich eine Übersicht über das Angebotene in einer etwas ferneren Stadt oder gar Land zu verschaffen, - das war praktisch unmöglich -, und mit der heutigen Situation vergleiche, dann möchte ich ein Hohelied auf das Internet anstimmen.

Noch nie war es so leicht sich Reisen und ein maßgeschneidertes Programm sich selbst zusammenzustellen wie heute.


mart

Anzeige

ika1
ika1
Mitglied

Re: Opernkarten
geschrieben von ika1
als Antwort auf donauperle vom 20.12.2007, 14:10:31
Ja da muß ich mart recht geben .
Ich gehe sehr viel ins Theater auch ins Gewandhaus. Und da bestelle oder besser ich kaufe bei Ticket online,
Dort habe ich auch mein Karten zu Sylvester bestellt bezahlt und bekommen.Den Platz konnte ich mir aussuchen, da kann es aber natürlich passieren das man den nehmen muß der noch zu haben ist.
Bezahlung erfolgt natürlich nur per Kreditkarte.
--
ika1
Re: Opernkarten
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf donauperle vom 20.12.2007, 14:10:31

Ja, mein Lieber, da musst du wohl beim nächsten geplanten opernabend ein bisschen eher in die strümpfe kommen....*grins

nein, im ernst, die an den kassen haben wirklich auch enormen stress, gerade jetzt zu weihnachten und zu silvester. ich denke mal, an "normalen tagen" wäre eine reservierung nicht so das problem.


karin2
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Opernkarten
geschrieben von susannchen
als Antwort auf vom 20.12.2007, 17:39:33
Nein Karin, es wird nicht mehr reserviert, die Zeiten sind vorbei seitdem der Vorverkauf im Internet läuft.
--
susannchen

Anzeige

Re: Opernkarten
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf susannchen vom 21.12.2007, 01:04:06

Anscheinend haben wir in unserer Stadt Glück.
Hier genügt ein Anruf, man bekommt eine entsprechende Reservierungs-Nummer, und innerhalb einer Frist von 3 Tagen kann man die Karten abholen.

karin2
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Opernkarten
geschrieben von susannchen
als Antwort auf vom 21.12.2007, 07:41:32
Ohne Sicherheit(Kreditkarte)? Das wäre eine angenehme Ausnahme!
--
susannchen
Re: Opernkarten
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf susannchen vom 21.12.2007, 09:27:11

JA ... ohne Sicherheit. Nur der Hinweis... "nach 3 Tagen gehen die wieder in den freien Verkauf, wenn sie nicht bis dahin abgeholt werden."

Wie es allerdings zu Festtagen ist, weiss ich nicht. Da wird wohl mehr Hektik sein.
Der Andrang an den Kassen ist dort erfahrungsgemäß weitaus höher.


karin2

Anzeige