Aktuelle Themen Oswalt Kolle ist tot

loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von loretta †
als Antwort auf ehemaligesMitglied27 vom 03.10.2010, 10:34:46
[quote=Boris]
@ loretta: nun sei mal nicht so oberlehrerhaft pingelig, Oswald Kolle ist tot, das kriegt schon jeder beim Lesen der Überschrift mit, was sagt das Thema sonst noch?


@boris
Das eben hatte ich eigentlich vor, zu diskutieren, .... leider nicht mit sehr viel Erfolg.

Stattdessen kommt ein Schlaumeier und erzählt hier ein Ding vom Pferd - sprich, möchte gerne über Homosexualität diskutieren, was auf einem total anderen Blatt steht.

Es ist ja auch viel einfacher wieder mal über Minderheiten herzuziehen, als mal über sich selbst zu reden und/oder beim Thema zu bleiben, gelle?


Na dann schönen Sonntag

loretta
Lilith
Lilith
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von Lilith
als Antwort auf Medea vom 03.10.2010, 10:43:54
Stimmt nicht ganz. Homosexualität ist auch unter Tieren eine verbreitete Verhaltensweise.

Homosexuelles Verhalten kommt auch bei Tieren vor[63] und kann im Tierreich „als nahezu universelles Phänomen“ bezeichnet werden.[64] Bei ca. 1.500 Tierarten wurde gleichgeschlechtliches Verhalten festgestellt, wobei ca. ein Drittel dieser Fälle gut dokumentiert ist.[65] Homosexuelles Verhalten lässt sich beispielsweise bei den Bonobos beobachten, die über eine für Menschenaffen ungewöhnliche matriarchale Organisationsstruktur verfügen. Darüber hinaus kann man Bonobos belegbar als grundsätzlich bisexuelle Tierart betrachten. Mehr als für männliche Homosexualität sind Bonobos vor allem für ihren Lesbianismus bekannt.
Einige Trauerschwäne Australiens bilden sexuell aktive männliche Paare, die entweder Nester stehlen oder zeitweilige Dreierbeziehungen mit Weibchen eingehen, um in den Besitz von Eiern zu gelangen. Sobald die Eier gelegt sind, wird das Weibchen vertrieben. Der von homosexuellen Paaren aufgezogene Nachwuchs erreicht das Erwachsenenalter dabei häufiger als derjenige von gemischtgeschlechtlichen Paaren.
Im Zoo von Bremerhaven leben momentan drei homosexuelle Paare von Pinguinen, die auch nach dem Import mehrerer schwedischer Pinguinweibchen ihre Beziehung fortsetzen.[66] Die Ankündigung des Versuchs erregte vor allem durch die unsensible Wortwahl weltweites Aufsehen und Proteste.[67] Inzwischen zieht eins der Paare auch ein Küken groß.[68]
Unter vielen Delfinarten gibt es zahlreiche Formen homosexuellen Verhaltens. Diese Verhaltensweisen treten unter anderem aus Gründen der Festigung von Beziehungen in einer Delfinschule sowie beim Dominanzkampf zwischen Männchen auf, zeigen sich also in verschiedenen sozialen Situationen.
Die Fachzeitschrift Nature berichtete im Oktober 2006 von der ersten wissenschaftlichen Ausstellung über Homosexualität bei Tieren im Osloer Naturhistorischen Museum. Dort ist z.B. von zwei männlichen Walen (Südkaper) mit erigierten Penissen „bei Sexspielen“ („engaged in sexual games“)[69] und von zwei männlichen Giraffen beim erfolgreichen Versuch einer analen Penetration mit Ejakulation zu lesen. In einer Feldstudie unter männlichen Giraffen wurde sogar beobachtet, dass Homosexualität "94 percent of all observed sexual activity"[70] ausmachte (Der Anteil liegt nie unter 30%). Ein Wert, der bei keiner anderen Art beobachtet wurde und trotzdem keineswegs zum Aussterben der Giraffen führt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t#Homosexuelles_Verhalten_bei_Tieren
Medea
Medea
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von Medea
als Antwort auf Lilith vom 03.10.2010, 10:54:10
Ja Lilith, ich habe es nicht bestritten -
meine Beispiele waren ja die auch homosexuellen Erpel und die Pinguine.

Homosexualität scheint beides: angeboren aber auch erworben zu sein.

Medea




Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von peter25
als Antwort auf loretta † vom 02.10.2010, 21:49:43


nöööööööööööööö ...................ich zieh mich immer noch im dunklen aus.

.... vielleicht auch besser so






Tja, Loretta.......klar ist das besser so........

Stell dir mal vor im hellen ausziehen(bei Licht?)..............da wär ich sicherlich schon geschieden ........

aber das "dunkle" hat seine Vorteile......man sieht so manchs "Elend" nicht.

Peter
loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von loretta †
als Antwort auf peter25 vom 03.10.2010, 22:10:16
Hi peter,

mir fiel jetzt schon des öfteren auf, dass du immer nicht viel zu sagen / schreiben hast, deine Beiträge aber immer gaaaaaaanz viel Platz einnehmen.

Ist das Absicht, damit sie nicht übersehen werden?

Gute Nacht wünsch ich dir
die loretta
peter25
peter25
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von peter25
als Antwort auf loretta † vom 03.10.2010, 22:19:45
[quote=loretta]Hi peter,

mir fiel jetzt schon des öfteren auf, dass du immer nicht viel zu sagen / schreiben hast, deine Beiträge aber immer gaaaaaaanz viel Platz einnehmen.

Ist das Absicht, damit sie nicht übersehen werden?

Gute Nacht wünsch ich dir
die loretta [/quote]


Ja,es ist Absicht .......aber wie Du siehst,bin auf dem Wege der Besserung


Anzeige

ehemaligesMitglied27
ehemaligesMitglied27
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von ehemaligesMitglied27
als Antwort auf Lilith vom 03.10.2010, 10:54:10
Lillith

Du hast Dir verdammt viel Mühe gegeben um im Internet Beweise zu finden, die meine Behauptungen widerlegen.

Da kann ich ja froh sein, dass mein Revier sauber ist und die Vorpächter alle schwulen Eber, Böcke und vielleicht auch Hirschbullen in die Pfanne befördert haben.

Ein Zeichen für richtige Hege im deutschen Forst.

Mich soll es nicht wundern, wenn die Affen in der Serengeti und auch die Giraffen dort, demnächst vom HIV-Virus ausgerottet sind.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaligesMitglied27 vom 04.10.2010, 10:51:22
Ich verstehe nicht, was die tierischen Aussagen des Herrn Boris nun mit dem verstorbenen Oswalt Kolle zu tun haben?
Dieser Kolle hat ja unermüdlich versucht, den Mief aus deutschen Schlafzimmern zu vertreiben - teilweise ist es ihm ja bis heute nicht gelungen. ER verliess dann ja Deutschland und wanderte zu den liberalen Holländern aus - auch deren Staatsbürgerschaft übernahm er ja. Er experimentierte viel - m.W. war er zeitweise auch bisexuell. Aber er war rege bis ins hohe Alter und hatte noch viele Pläne (allerdings musste er nach eigener Aussage auch immer noch arbeiten, weil das verdiente Geld irgendwo perdu ging). Irgendwie war er kein schlechter Typ und hat hoffentlich doch einigen deutschen Paaren zu mehr "Freiheit" verholfen. RIP - Olga
ehemaligesMitglied27
ehemaligesMitglied27
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von ehemaligesMitglied27
als Antwort auf olga64 vom 04.10.2010, 15:55:14
Ich verstehe nicht, was die tierischen Aussagen des Herrn Boris nun mit dem verstorbenen Oswalt Kolle zu tun haben? olga64

Ich habe den Eindruck, dass Du vieles nicht oder nur falsch verstehst.
Manchmal laufen threads etwas seltsame Wege, die Sexualität bei Tieren war der Auslöser.

Dass O. Kolle in Holland lebte, weiss mittlerweile jeder, das musst Du nicht noch einmal erläutern auch dass er starb, ist hinlänglich bekannt.

Mein Tipp: Man sollte auf das Lesen und besonders auch das Schreiben, eine angemessene Zeit verwenden.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Oswalt Kolle ist tot
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaligesMitglied27 vom 04.10.2010, 18:42:00
Boris - ist Ihnen bewusst, dass auch für mich und auch in diesem Forum die freie Meinungsäusserung gilt und Sie es sich wirklich ersparen dürfen, mir mitzuteilen, was ich lesen, schreiben usw. soll. Alles klar? Olga

Anzeige