Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Panikmache? Keime auf dem Schweinfleisch

Aktuelle Themen Panikmache? Keime auf dem Schweinfleisch

Re: Panikmache? Keime auf dem Schweinfleisch
geschrieben von mart1
als Antwort auf hugo vom 11.02.2012, 18:05:15
Ich stimme da überall zu!

Ja, es ist eine Sauerei.... mich erschüttert diese laissez faire Attidüde der Menschen .... ist halt so .... mir gehts eh gut und ich laß es mir schmecken.

Die Multiresistenzen von Bakterien sind tatsächlich ein sehr, sehr ernsthaftes Problem. Vor allem, da diese durch Sex auf andere Bakterien übertragen werden kann. Es war bisher immer so, dass man durch Neuentwicklungen und Abwandlungen hoffen konnte immer eine Nasenlänge vor der Resistenzentwicklung zu liegen. Es wurden für ganz harte Fälle, best. Antibiotika in der Schublade behalten.
Die Entwicklung war seit 40 Jahren voraussagbar und ist nun dort angekommen, wo es gravierende Folgen haben wird, ... in den Spitälern und in den Lebensmitteln.




Zum Mäusekot und ähnlichen Unappetitlichkeiten.
Ich kenne von der hiesigen Lebensmitteluntersuchungsstelle katastrophale Fotos aus gastgewerblichen Betrieben. Es ist ihnen aber untersagt bekanntzugeben, um welche Betriebe es sich handelt. Sie müssen ja noch eine Chance bekommen. Da kann schon viel Wasser den Inn hinunterrinnen, bis da ein Betrieb gesperrt wird.
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Panikmache? Keime auf dem Schweinfleisch
geschrieben von sonja47
als Antwort auf hema vom 10.02.2012, 10:18:59
Zitat von @hema


Das ist Verbrechertum gegen Tier und Mensch, was da in der Landwirtschaft geschieht.

Es ist ja auch bewiesen, dass Menschen gegen Antibiotika schon immun sind. Der Schaden an uns Menschen ist schon sehr groß geworden. Wer übernimmt die Verantwortung dafür?
****************************
****************************
@hema

Du schreibst es!
In der Schweiz sollte sowas vom Bundesrat verboten werden,
doch geht es ja leider auch hier ums Geld verdienen, wobei
der Mäster (z.B. mein Bruder) sehr wenig daran verdient!
Jedoch will sich der Bund die Hände auch nicht verbrennen,
diese Art von Mastbetrieben zu verbieten, ansonsten würde dies mehr Arbeitslosigkeit bedeuten.

Als allein stehende Person verdient er an drei Mastetappen
à 40 Kälbchen je 4 Monate pro Jahr, viel zu wenig um zu überleben!
Wie überall sind es die Händler die den grossen Teil für
sich einrechnen.
Sonja



Re: Panikmache? Keime auf dem Schweinfleisch
geschrieben von mart1
als Antwort auf sonja47 vom 11.02.2012, 18:31:13
Es ist ja auch bewiesen, dass Menschen gegen Antibiotika schon immun sind.
geschrieben von hema zitiert von sonja


Das ist absoluter Quatsch. Er wird auch durch Wiederholungen nicht richtiger.

Anzeige

sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Panikmache? Keime auf dem Schweinfleisch
geschrieben von sonja47
als Antwort auf mart1 vom 11.02.2012, 18:22:56
mart1

wenn Du in Gedanken weiter zu den Fischen in unseren Seen
gehst, in was für Wasser leben diese Fische die auf unsere
Teller kommen, in Hormonverseuchtem Wasser!
Verhütungs-Pille und Hormon- Ersatz während den Wechseljahren!

Sonja

Anzeige