Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Papst erzürnt Homosexuelle

Aktuelle Themen Papst erzürnt Homosexuelle

darklady
darklady
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von darklady
als Antwort auf lotte vom 28.12.2008, 13:02:02

Leider fand ich keine verlässlichen Zahlen darüber,wieviele homosexuelle Priester es gibt.Sehr wohl findet man aber einige sehr nachdenklich stimmende Artikel zu diesem Thema.
Für uneheliche Kinder von Priestern gibt es extra einen Fond,der den Unterhalt zahlt.Aber Homosexuelle bleiben völlig im Regen stehen.
Sehr oft denke ich, wie gut der Gesellschaft doch eine offene und ehrliche Kirche täte.Hätte sie nicht wesentlich mehr Zulauf, wenn soche Themen wie Zöllibat und Homosexualität, eben kein Thema mehr wären?
Ich denke mal dass der Papst jetzt nach einer ruhigen Anlaufphase,wieder mehr zum gefürchteten Kardinal Ratzinger wird.
darklady
Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf darklady vom 28.12.2008, 16:31:17
Wenn man davon ausgeht, daß die katholische Kirche den Sinn der Sexualität in der Fortpflanzung sieht, nicht in der Lust, ist es nur logisch, daß der Papst diesen Standpunkt vertritt.
--
thrud
florian
florian
Mitglied

Re: Papst erzürnt Homosexuelle
geschrieben von florian
als Antwort auf yankee vom 25.12.2008, 22:44:35
Friedrich II. sagte mal vortrefflich:

"In meinem Staate kann jeder nach seiner Fasson selig werden."

Wie wahr und wie selbstverständlich.
--
florianwilhelm18

Anzeige

arno
arno
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von arno
als Antwort auf vom 28.12.2008, 17:08:23
Hallo, thrud,

der Papst soll sich um das ewige Leben nach dem Tod kümmern und
nicht um die Fortpflanzung, von der er wirklich keine Ahnung hat!
--
arno
pea
pea
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von pea
als Antwort auf lotte vom 28.12.2008, 13:02:02

Frankreich hat eine Initiative in der UNO eingebracht, die die Abschaffung der Strafbarkeit der Homosexualität zum Inhalt hat.



Immerhin:

„Der Heilige Stuhl hält daran fest“, heißt es wörtlich, „dass jedes Zeichen ungerechtfertigter Diskriminierung gegen Homosexuelle vermieden werden muss, und drängt die Staaten, juristischen Maßnahmen gegen sie ein Ende zu setzen“.
geschrieben von O-Ton


Hervorhebung von mir...

--
pea
darklady
darklady
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von darklady
als Antwort auf pea vom 29.12.2008, 09:12:14

Gutes Beispiel für Doppelmoral!
darklady

Anzeige

wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von wikinger
als Antwort auf vom 28.12.2008, 17:08:23
Wenn man davon ausgeht, daß die katholische Kirche den Sinn der Sexualität in der Fortpflanzung sieht, nicht in der Lust, ist es nur logisch, daß der Papst diesen Standpunkt vertritt.
--
thrud
geschrieben von thrud


Wenn Gott es so gewollt hätte, wäre der Mensch auch nicht so "programmiert", daß er beim Sex Lust empfindet. Das ist meine Meinung.
Wie ist es mit Männern, die zu Protistuierten gehen?
Es gibt auch Frauen, die Männer aufsuchen um ihre Lust zu befriedigen.
Sind diese Menschen alle SünderInnen?
--
wikinger
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von rolf †
als Antwort auf wikinger vom 29.12.2008, 12:10:09
Nach der Kirchenleere ja!
--
rolf
wikinger
wikinger
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von wikinger
als Antwort auf rolf † vom 29.12.2008, 12:19:08
Nach der Kirchenleere ja!
--
rolf
geschrieben von rolf



ich meine die Kirchenlehre ist von Menschen geschrieben und nicht von Gott und Gottes Wille sollte doch gelten. Viele Frauen wurden durch die Kirchenleere unglücklich. Ob das Gottes Wille war? Ich kann es mir nicht vorstellen
--
wikinger
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Die Interpretation dessen, was 'natürlich' ist und was nicht, ist eine inkompetente Anmaßung des Papstes!
geschrieben von rolf †
als Antwort auf wikinger vom 29.12.2008, 12:22:42
Ich auch nicht, deshalb nach der Kirchenlehre und nicht nach Gottes Gebot!
--
rolf

Anzeige