Aktuelle Themen Perverse Praktiken?

Irona
Irona
Mitglied

Re: Perverse Praktiken?
geschrieben von Irona
Bilderbuchfamillie: Vater arbeitet, Mutter kocht, 2 Kinder spielen...Wahres Leben ist nicht so einfach. Ich meine, Karrierefrauen haben gar keine Kinder. Aber arbeitstaetige Frauen haben (meistens) Kinder. Dazu gehoere ich. Ich musste und wollte einfach arbeiten. Mein Mann auch. Meine Mutter war auch berufstaetig. Sie hatte 4 Kinder, ich habe 3 (jetzt natuerlich erwachsene) Kinder. Mein aelterer Sohn ist arbeitslos geworden, jetzt sucht irgenwelcher Job in Deutschland. Ich habe vergessen zu sagen - wir leben in Kroatien. Wo bleibt Bilderbuch? Alle 3 Monate soll er Kinder sehen? Und sie ihren Vater.
Sind wir schlechtere Eltern, weil wir so leben, oder sollten wir keine Kinder haben?
Ihr habt keine Ahnung welche Untestuetzung ihr vom Staat bekommt! Fuer Meine Kinder habe ich nie ein einziges Euro bekommen, kein Kinder- oder Erziehngsgeld, oder was es alles gibt.
Ich denke nicht, dass es bei uns besser ist, auf keinen Fall, nur schilderte ein anderes Bild vom Familienleben.
Gruss von Irona
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Perverse Praktiken?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Irona vom 26.10.2014, 12:45:46
Mit Verlaub, Frau von der Leyen, Heidi Klum, Angelina Jolie, Renate Schmidt (um wieder in Deutschland zu bleiben) sind keine Karrierefrauen?, oder haben keine Kinder? Ich habe jetzt bewusst nur ein paar Frauen aufgezählt.
Bruny
silhouette
silhouette
Mitglied

OT Perverse Praktiken?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf Irona vom 26.10.2014, 12:45:46

Ihr habt keine Ahnung welche Untestuetzung ihr vom Staat bekommt! Fuer Meine Kinder habe ich nie ein einziges Euro bekommen, kein Kinder- oder Erziehngsgeld, oder was es alles gibt.

Gruss von Irona

Danke für den Hinweis!

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: OT Perverse Praktiken?
geschrieben von karl
Heute wird unser Diskussionsthema bei Günther Jauch behandelt. Vielleicht gibt es ja neue Argumente? Ich werde es mir jedenfalls anschauen.

Karl
Lilac
Lilac
Mitglied

Re: OT Perverse Praktiken?
geschrieben von Lilac
als Antwort auf karl vom 26.10.2014, 21:18:56
Warum können Frauen eigentlich nicht ganz allein entscheiden, ob sie das Angebot annehmen wollen?
Dazu brauche ich ganz sicher keine - meist männlich geleitete - Gesprächsrunde.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: OT Perverse Praktiken?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf karl vom 26.10.2014, 21:18:56
Ich habe mir die Sendung angeschaut, neue Erkenntnisse gab es für mich nicht. Angenehm überrascht hat mich die Arbeitnehmer Rechtsanwältin die klar und deutlich zum Ausdruck gebracht hat, dass die angeprangerten Unternehmen nicht die Bösen sind, sondern dass die Arbeitnehmerinnen die Macht auf ihrer Seite haben und sie treffen letztendlich die Entscheidung ob sie ihre Eier einfrieren lassen wollen oder nicht. Gezwungen wird niemand. Überrascht hat mich, dass dieses Einfrieren wohl schon seit Jahren praktiziert wird. FB hat wohl Arbeitnehmerinnen ein entsprechendes Angebot bereits gemacht. Apple wIll nachziehen. Es wurde auch bestätigt dass sowohl FB als auch Apple Arbeitnehmerinnen sehr unterstützen wenn Kinder geboren werden.
Es freut mich dass Frauen ihr Leben selbst bestimmen dürfen. Zu meiner Zeit mußte um jeden Sch.... gekämpft werden.

Bruny

Anzeige

karl
karl
Administrator

Re: OT Perverse Praktiken?
geschrieben von karl
als Antwort auf Bruny vom 26.10.2014, 23:23:42
Es freut mich, dass Frauen ihr Leben selber bestimmen dürfen.
Wenn denn Frauen wirklich selber bestimmen würden, wäre das ja zu begrüßen. Offenbar merken viele aber gar nicht, wie sie sich so den Zwängen der Gesellschaft beugen. Ich bin da ganz auf Seiten von Ranga Yogeshwar.

Karl
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: OT Perverse Praktiken?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf karl vom 27.10.2014, 07:52:20
Na klar, Du bist auch ein Mann. Wenn eine Frau sagt sie ist noch nicht so weit, dann glaube ich ist das die bessere Voraussetzung als wenn es früher hieß: ich musste heiraten. Aber die Frauen werden schon wissen wie sie in Zukunft ihr Leben gestalten wollen
Edita
Edita
Mitglied

Re: OT Perverse Praktiken?
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bruny vom 26.10.2014, 23:23:42
Mich beschäftigt die Frage, Ranga Yogeshwar hat sie auch einmal kurz angeschnitten, sie blieb aber unbeantwortet, " wie verhält sich ein Ei nachdem es aufgetaut wurde ", ich kenne kein Gemüse, fisch oder Fleisch, daß nach dem Auftauen, die gleiche Konsistenz hat, wie vor dem Einfrieren, wie verhält es sich mit bestimmten Stoffen, wie verändern sie sich, verändern sie sich überhaup, hat der Stickstoff einen Einfluß auf " die Qualität " der Eier, was passiert, wenn der Strom ausfällt, all diese Fragen wurden nicht beantwortet, gut sie waren nicht das Thema, aber wie kann man über ein Thema diskutieren, wenn grundlegende Fragen nicht geklärt sind?
Der Reproduktionsmediziner mit seinen 46 Kliniken hat mir überhaupt nicht gefallen, gut, mich hat sein Äußeres gestört, aber Geistesblitze hat er auch nicht von sich gegeben, er saß nur da wie ein gefärbter Lackaffe!

Edita
karl
karl
Administrator

Re: Perverse Praktiken?
geschrieben von karl
als Antwort auf Bruny vom 27.10.2014, 07:57:38
@ bruny,

nur weil ich ein Mann bin, sind meine Argumente nicht zu entkräften. Ich sehe auch die ZEIT-Journalistin auf meiner Seite, die sinngemäß sagte: Würden alle Frauen ihre Eier einfrieren lassen, würde für die schwangere 25jährige nichts mehr getan, weil der gesellschaftliche Druck frühes Gebären dann nicht mehr unterstützen würde. Auch eine Frau kann diese Gefahr erkennen.

Karl

Anzeige